Amazon Prime Video zeigt Bullyparade nur sechs Monate nach Kinostart

Bullyparade Amazon Video
Schön neue Streaming-Welt, die uns von Amazon Prime Video und Netflix zum Festpreis geboten wird. Fans von Filmen werden allerdings in der Regel mit dem Problem konfrontiert, dass das Angebot bei den Abo-Angeboten relativ alt ist. Neue Streifen, die erst vor wenigen Monaten im Kino liefen, müssen in der Regel gegen Bares gekauft oder geliehen werden. Amazon steuert dem nun ein wenig entgegen und will „Bullyparade – Der Film“ nur sechs Monate nach dem Kinostart bei Prime Video zum Abruf bereitstellen.

Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz führen mit Schuh des Manitu noch immer die Liste der erfolgreichsten deutschen Filmen an und belegen mit (T)Raumschiff Surprise – Periode 1 auch den zweiten Platz. Beide Filme haben in den Kinos Zuschauerzahlen erreicht, von denen Elyas M’Barek und Til Schweiger nur träumen können. Im Sommer 2017 kehren die drei Akteure mit „Bullyparade – Der Film“ passend zum 20jährigen Jubiläum der „bullyparade“ auf die Kinoleinwand zurück. Fans der Show müssen beim Film natürlich nicht auf Charaktere wie Winnetou, Sissi, Pavel Pipowitsch und die (T)Raumschiff-Mannschaft verzichten.

Die Besonderheit: Prime-Kunden können sich den Film nur sechs Monate nach dem Kinostart (20. Juli 2017) bei Amazon Prime Video ansehen und das vor der Veröffentlichung auf DVD bzw. Blu-ray und vor einer TV-Ausstrahlung. Zum ersten Mal beteiligt sich der Streaming-Dienst nämlich an der Produktion eines deutschen Kinofilms und konnte sich so wohl unkompliziert die entsprechenden Rechte sichern.

Bild: herbX film – Marco Nagel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.