Alto’s Adventure: Ein echter Hingucker für das Fire TV

Alto's Adventure: Ein echter Hingucker für das Fire TV

Gute Spiele für das Fire TV, für die man keinen angeschlossenen Gamecontroller braucht, haben Seltenheitswert. Umso besser, dass es jetzt Alto’s Adventure im App-Shop von Amazon gibt. Der Endless Runner, den viele vielleicht schon vom Smartphone kennen, lässt sich bequem mit der Fire TV Fernbedienung spielen und ist dank der liebevollen Grafik auch noch ein echter Hingucker.

Alto’s Adventure begleitet mich schon seit rund eineinhalb Jahren auf meinem iPhone und kommt immer mal wieder zum Einsatz, wenn ein paar Minuten überbrückt werden sollen. Nun gibt es den Endless Runner auch für das Fire TV und auch auf dem großen Fernseher ist das Snowboard-Spiel ein netter Zeitvertreib. Erfreulicherweise lässt sich das Spiel bequem mit der Fire TV Fernbedienung steuern, ein Gamecontroller ist also im Gegensatz zu vielen anderen hochwertigen Games nicht nötig. Alles was man für Alto’s Adventure braucht, ist die zentrale Auswahltaste der Fernbedienung.

Das Spielprinzip ist ziemlich simpel: Man rast mit dem Protoganisten einen Berg hinunter und muss es dabei möglichst weit schaffen. Unterwegs warten Hindernisse, die man geschickt mit der Auswahltaste der Fire TV Fernbedienung überspringen muss. Wird die Auswahltaste gedrückt gehalten, kann man einen Salto vollführen, muss aber natürlich darauf achten, dass man auch wieder sicher auf dem Snowboard landet. Durch die geschickte Kombination von Sprüngen, Saltos und Grinds kann man Extrapunkte sammeln und den Highscore immer weiter nach oben treiben. Der Einstieg wird durch ein interaktives Tutorial vereinfacht. Abseits der Jagd nach der Höchstpunktzahl lassen sich innerhalb von Alto’s Adventure 180 verschiedene Missionen erledigen, die jede Menge Abwechslung mitbringen, teilweise aber eine ziemlich große Herausforderung sind.

altos-adventure-ein-echter-hingucker-fuer-das-fire-tv-1

Grafisch ist Alto’s Adventure richtig gut gelungen. Man sollte zwar keine ausgeklügelte 3D-Grafik erwarten, die Optik wurde aber inklusive Tag- und Nachtwechsel enorm liebevoll umgesetzt und hat mir auf Anhieb gut gefallen. Offiziell soll Alto’s Adventure auch auf dem Fire TV Stick funktionieren. In meinem Test hat das Spiel aber so sehr geruckelt, dass es keinen Spaß mehr gemacht hat.

Das Beste kommt zum Schluss: Nachdem ich mir Alto’s Adventure zum Normalpreis von 3,55 Euro gekauft hatte, steht das Spiel aktuell kostenfrei zum Download bereit. Wie lange die Aktion gilt, kann ich allerdings nicht sagen. Im Zweifelsfall also lieber direkt zuschlagen ;).

Alto’s Adventure

Preis: 3,56 Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

ZDF startet neue ZDFmediathek auf dem Fire TV & Fire TV Stick

ZDF startet neue ZDFmediathek auf dem Fire TV & Fire TV Stick

Das ZDF hat seine ZDFmediathek komplett überarbeitet und im Zuge dessen auch die App für das Fire TV und den Fire TV Stick aktualisiert. Die neue ZDFmediathek auf dem Fire TV & Fire TV Stick bringt eine überarbeitete Optik mit, hat eine vereinfachte Navigation im Gepäck und erlaubt nun das Zusammenstellen und Synchronisieren von Inhalten.

Neues Design vereinfacht die Bedienung

Die runderneuerte ZDFmediathek macht auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick mit einem neuen Design auf sich aufmerksam, das nicht nur frischer aussieht, sondern auch die Bedienung vereinfacht. Das Hauptmenü am linken Bildschirmrand wurde auf die wesentlichen Funktionen reduziert. Der Home-Bereich bietet einen bequemen Zugriff auf Highlights, die Sendungen der einzelnen Sender, neue Inhalte und die einzelnen Kategorien. Mit „Sendung verpasst“ und der alphabetischen Auflistung unter „Sendung A-Z“ kann man sich gezielt auf die Suche begeben und wer genau weiß, was er will, kann natürlich ganz oben zu der Suchfunktion greifen.

Mein ZDF: Persönliche Merkliste zusammenstellen

Eine wirklich praktische Neuerung ist der Bereich „Mein ZDF“. Nach einer kurzen Registrierung lässt sich dort ein persönliches Programm zusammenstellen. Weil das über die Gerätegrenzen hinweg funktioniert, ist das Feature perfekt, um kurz mobil eine Sendung auf die Merkliste zu setzen und dann zu Hause auf dem großen Fernseher wiederzugeben. Geht natürlich auch umgekehrt: Einen Inhalt mit dem Fire TV oder Fire TV Stick auf die Merkliste setzen und mobil weiterschauen. Das wird alles schnell synchronisiert. Wer sich nicht registrieren möchte, kann die neue ZDFmediathek auf dem Fire TV & Fire TV Stick trotzdem nutzen, muss aber auf die Personalisierung verzichten. Achtung: Im Web und den mobilen Apps kann man sich per Facebook und Google registrieren, auf dem Fire TV und dem Fire TV wird allerdings nur der Login mit E-Mail & Passwort unterstützt!

Probleme beim Update der App?

Ich hatte gehofft, dass das ZDF mit der neuen ZDFmediathek auch im Bereich der Bildqualität einen Schritt nach vorne macht. Wir leben im Jahr 2016, da erwarte ich HD-Qualität. Leider wurde ich enttäuscht, auch die neue ZDFmediathek auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick ist ein sichtbares Stück von HD entfernt. Dabei konnte ich aber auch Unterschiede von Sendung zu Sendung feststellen. Das Neo Magazin Royal zeigte sich deutlich schärfer als die heute-show. Das automatische Update hat bei mir auf dem Fire TV der zweiten Generation übrigens nicht geklappt und auch andere Nutzer berichteten, dass eine manuelle Neuinstallation nötig war. Falls das der Fall ist, einfach die alte ZDFmediathek in der App-Verwaltung (Einstellungen > Anwendungen > Installierte Apps verwalten) deinstallieren und neu herunterladen.

//Update: Die neue ZDFmediathek scheint doch viele Inhalte in HD-Auflösung auszugeben. Zwar nur in 720p-Qualität, aber immerhin. Sendungen die nicht in HD produziert werden (z.B. die erwähnte heute-show) sehen aber leider trotzdem ziemlich gruselig aus.

ZDFmediathek

Preis: — Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

 

Amazon Fire TV Fernbedienung: App startet jetzt Fire TV-Apps auf Knopfdruck

Amazon Fire TV Fernbedienung: App startet jetzt Fire TV-Apps auf Knopfdruck

Die Amazon Fire TV Fernbedienung, eine App die für Android- und iOS-Geräte bereitsteht, ist schon seit Ewigkeiten auf meinem Smartphone installiert und kommt immer mal wieder zum Einsatz, wenn ich meine Fire TV Fernbedienung verlegt habe. Nun hat die App ein Update spendiert bekommen, das die Amazon Fire TV Fernbedienung für das Smartphone oder Tablet deutlich aufwertet. Innerhalb der App lassen sich nun Fire TV-Apps auf Knopfdruck starten. Das funktioniert sogar mit Apps wie Kodi oder Sky Go, die per Sideloading auf das Fire TV oder den Fire TV Stick gekommen sind.

Die Fire TV Fernbedienungs-App ist eine praktische Sache. Mir dient sie nur als Ersatz für die echte Fire TV Fernbedienung, aber für alle Fire TV Stick-Besitzer, die sich für das Modell ohne Sprachfernbedienung entschieden haben, ist die kostenlos verfügbare App auch der Weg zu der praktischen Sprachsuche, die mittlerweile auch Netflix-Inhalte aufspüren kann. Außerdem erleichtert die App durch die integrierte Tastatur viele Texteingaben erheblich, gerade dann, wenn es um E-Mail-Adressen und Passwörter geht, die mit der normalen Fire TV Fernbedienung und dem „Adlersuchsystem“ echt mühsam sind. Durch ein Update bietet die Amazon Fire TV Fernbedienung für das Smartphone oder Tablet nun aber noch einen weiteren Mehrwert: Sie ermöglicht es, Fire TV Apps besonders schnell zu starten – direkt vom Mobilgerät aus.

Amazon Fire TV Fernbedienung: App startet jetzt Fire TV-Apps auf Knopfdruck

Über ein neues Icon in der oberen Menüleiste bekommt man Zugriff auf alle Apps, die man auf dem Fire TV oder Fire TV Stick als Favorit markiert hat. Mit Hilfe des „+“-Icon werden alle installierten Apps angezeigt und kann ganz einfach weitere Favoriten festlegen. Eine Displayberührung auf das Symbol und schon startet die entsprechende App auf dem Fire TV oder dem Fire TV Stick. Erfreulicherweise funktioniert das nicht nur mit Apps aus dem offiziellen Amazon App-Shop, sondern auch mit Sideloading-Apps wie Kodi oder Sky Go. Abgerundet wird die neue Funktion durch Schnellzugriffe auf die Musik-Sektion, Fotos, Einstellungen und den Ruhezustand.

Die Amazon Fire TV Fernbedienungs-App steht für Android im Google Play Store sowie dem Amazon App-Shop und für iOS-Geräte in Apples App Store zum kostenlosen Download bereit:

Amazon Fire TV Fernbedienung
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Amazon Fire TV Remote App
Entwickler: Amazon
Preis: Kostenlos
Amazon Fire TV Fernbedienung
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos

TV Now für Fire TV und Fire TV Stick ist da: RTL Mediathek und Co.

TV Now für Fire TV und Fire TV Stick: RTL Mediathek und Co.

Ein gutes halbes Jahr nach dem „Relaunch“ von RTL Now und Co. hat RTL es geschafft, seine VoD-Plattform TV Now für das Fire TV und den Fire TV Stick in den Amazon App-Shop zu bringen. Die App vereint die Inhalte der verschiedenen Sender aus der RTL-Gruppe und beinhaltet neben der RTL Mediathek auch die Videos von VOX, RTL II, RTL Nitro, Super RTL, RTL Plus und n-tv, die dank der TV Now App nun bequem über die Streaming-Adapter von Amazon auf den großen Fernseher kommen. Aktuell ist die App, für deren Nutzung nach einer einmonatigen Testphase 2,99 Euro im Monat fällig werden, allerdings noch mit dem Zusatz „Beta“ gekennzeichnet.

Man kann von RTL halten, was man will, es gibt eine Zielgruppe für die Inhalte des großen Kölner Privatsenders und Leute, die eine oder gleich mehrere Sendungen mögen. Anfang März hatte die RTL-Gruppe ihre bisherigen Einzellösungen namens RTL now, VOX now, RTL II now und ähnliche Umsetzungen unter einem Dach vereint und auf den Namen TV Now getauft. Schon damals kündigte einer der Verantwortlichen eine TV Now App für die Streaming-Adapter von Amazon an, letztlich dauerte es dann aber doch sechs Monate lang, bis TV Now für das Fire TV und den Fire TV Stick nun im App-Shop aufgetaucht ist und zum Download bereitsteht. Die App kann kostenlos heruntergeladen und nach einer Anmeldung einen Monat lang gratis ausprobiert werden. Anschließend kostet die Nutzung 2,99 Euro im Monat.

Inhaltlich hat die TV Now App für das Fire TV und den Fire TV Stick natürlich jede Menge zu bieten, immerhin stehen die Videos von gleich sieben Sendern aus der RTL-Gruppe zum Abruf bereit und das für bis zu 30 Tage nach der TV-Ausstrahlung. Einige ausgewählte Sendungen, darunter „GZSZ“, kann man als TV Now-Abonnent sogar schon vor TV-Premiere sehen. Die Bedienung ähnelt stark den anderen Mediatheken, sei es 7TV oder die ARD Mediathek. Auf der Startseite werden Highlights präsentiert, am oberen Rand kann man gezielt durch die Inhalte der einzelnen Sender stöbern und natürlich gibt es auch eine Auflistung mit allen Sendungen von A-Z. Die Qualität der Videos ist in Ordnung. Schon bei der Ankündigung im Frühjahr sprach man bei RTL von einer „hervorragenden SD-Qualität“ und mehr ist es auch nicht. Von einem kostenpflichtigen Angebot, bei dem es vor dem Abspielen der Videos auch noch Werbung zu sehen gibt, erwarte ich im Jahr 2016 allerdings eine Full HD-Qualität.

TV NOW

Preis: — Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

 

Deezer-App für Fire TV und Fire TV Stick erschienen

Deezer-App für Fire TV und Fire TV Stick erschienen

Prominenter Neuzugang in der Kategorie der Musikstreaming-Apps auf dem Fire TV. Vor einigen Tagen ist die Deezer-App für Fire TV und Fire TV Stick erschienen und gesellt sich damit zur Applikation von Platzhirsch Spotify, die schon etwas länger auf den Streaming-Geräten von Amazon zur Verfügung steht.

Die Deezer-App richtet sich vor allem an Nutzer mit einem Premium-Zugang, der wie bei der Konkurrenz für 9,99 Euro im Monat einen unbegrenzten und werbefreien Zugang zum gesamtem Katalog des Streamingdienstes bietet. Der besteht laut Deezer aktuell aus mehr als 40 Millionen Titeln. Außerdem bekommt man mit dem „Premium+“ genannten Abo auch die Möglichkeit, Musik mobil auf dem Smartphone zu streamen, kann Offline-Playlists erstellen und auch eine bessere Soundqualität genießen. Die Deezer-App für Fire TV und Fire TV Stick ist vielleicht auch interessant für alle Vodafone-Kunden, die ein entsprechendes Abo über den Telekommunikationsanbieter gebucht haben. Als Alternative steht das Gratis-Angebot zur Verfügung, bei dem man sich allerdings an Werbung gewöhnen muss. Außerdem bietet natürlich auch Deezer die Möglichkeit, den Dienst erstmal 30 Tage lang kostenlos zu testen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

via caschy

Twitch Prime: Gratis-Abos und weitere Extras – kostenlos für Prime-Mitglieder

Twitch Prime: Gratis-Abos und weitere Vorteile - kostenlos für Prime-Mitglieder

Vor mehr als zwei Jahren hat Amazon die Streaming-Plattform Twitch übernommen und dafür immerhin fast eine Milliarde Dollar auf den Tisch gelegt. Danach war es ruhig um die Übernahme, von der man als normaler Twitch-Nutzer eigentlich gar nichts mitbekommen hat – bis jetzt! Amazon Prime-Mitglieder bekommen zukünftig mit Twitch Prime diverse Vorteile, eine „Premium-Erfahrung“, wie man bei Twitch verlauten lässt. Der größte Vorteil ist wohl, dass man als Prime-Mitglied die Streams bei Twitch werbefrei genießen kann, weiterhin bekommt man mit Twitch Prime exklusive Chat-Abzeichen und Emotes. Außerdem kann man mit Twitch Prime alle 30 Tage ein Gratis-Abonnement abschließen und so den eigenen Lieblingsstreamer ohne zusätzliche Kosten unterstützen. Twitch funktioniert natürlich mit der hauseigenen Twitch-App oder mit Flux bestens auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick und lässt sich somit in hoher Qualität auf dem großen Fernseher genießen.

Twitch Prime: Gratis-Abonnement alle 30 Tage

Amazon Prime-Mitglieder haben ab sofort mit Twitch Prime die Möglichkeit, alle 30 Tage einen Kanal kostenlos zu abonnieren. Dabei wird der Streamer wie bei einem normalen Abo bezahlt, er bekommt also trotzdem seinen Anteil, obwohl der Subscriber als Prime-Mitglied keine 4,99$ im Monat bezahlen muss. Wer bisher den Subscribe Button wegen der Kosten gemieden hat, kann nun also gratis einmal im Monat den eigenen Lieblingsstreamer unterstützen. Mit dem Abonnement lassen sich bei vielen Kanälen dann weitere Vorteile nutzen, etwa exklusive Chat-Räume für Abonnenten oder besondere Emotes.

Weitere Vorteile mit Twitch Prime

Twitch Prime hat noch weitere Vorteile mit im Gepäck, die sich gezielt an Fans von Computer- und Videospielen richten. Als Prime-Mitglied bekommt man etwa jeden Monat kostenlose Ingame-Inhalte, wobei die Hearthstone-Heldin Tyrande Whisperwind den Anfang macht. Zu guter Letzt erhält man als Twitch Prime-Mitglied einen Rabatt, wenn man sich Spiele bei Amazon kauft. Aktuell fällt der jedoch mit lediglich zwei Euro ziemlich dürftig aus.

Twitch-Konto mit Amazon-Konto verknüpfen

Damit man Twitch Prime als Amazon Prime-Kunde nutzen kann, müssen die beiden Accounts miteinander verknüpft werden. Das funktioniert ganz unkompliziert direkt bei Twitch. Einfach mit den Anmeldedaten bei Twitch einloggen und in den Einstellungen oben auf „Twitch Prime“ klicken.

Twitch Prime: Gratis-Abos und weitere Vorteile - kostenlos für Prime-Mitglieder

Daraufhin öffnet sich die passende Seite, auf der man als bestehender Prime-Kunde einfach auf „ihren Twitch Account verknüpfen“ klickt.

Twitch Prime: Gratis-Abos und weitere Vorteile - kostenlos für Prime-Mitglieder

Schnell bei Amazon anmelden, mit „Confirm“ bestätigen. Fertig!

Noch kein Prime-Mitglied? 30 Tage kostenlos testen!

Wer ein Fire TV oder einen Fire TV Stick besitzt und sich deshalb hier auf dem Blog herumtreibt, wird in den meisten Fällen bereits Prime-Mitglied bei Amazon sein und kann somit Twitch Prime ab sofort ohne weitere Kosten nutzen. Falls nicht, gibt es natürlich weiterhin die Möglichkeit, Amazon Prime mit der Probemitgliedschaft 30 Tage lang kostenlos zu testen. Prime bietet schließlich mit Amazon Prime Video und dem häufig kostenlosen, schnellen Versand bei Amazon auch abseits von Twitch genug Vorteile ;).

DAZN Fire TV App: „Netflix des Sports“ startet auf Fire TV & Fire TV Stick

DAZN Fire TV App

Mit DAZN ist endlich der Livesport-Streamingdienst der Perform Group gestartet, der mich bereits bei seiner ersten Ankündigung aufhorchen lassen hat. Für einen fixen Preis jede Menge Sport streamen, wann und wo ich will, das klingt spannend. Schon direkt zum Start macht die Perform Group eine Sache richtig und stellt von Anfang an eine DAZN Fire TV App zur Verfügung, mit der man den Dienst auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick nutzen kann. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, schließlich war der kleine Fire TV Stick das meistverkaufte Amazon-Produkt im Jahr 2015. Denken wir an Maxdome, wo die Entwicklung sich enorm verzögert hat oder den Sender RTL, der seinen TVNow-Dienst bis heute nicht auf das Fire TV gebracht hat, ist das aber noch nicht überall angekommen. DAZN überrascht darüber hinaus mit einer guten Umsetzung und einer Menge attraktiver Übertragungsrechte, was natürlich immer die Basis eines Streamingdienstes ist. An der Bildqualität darf man aber gerne noch ein wenig arbeiten.

(mehr …)

Fire TV & Fire TV Stick: Mediatheken in der Übersicht

Fire TV & Fire TV Stick: Mediatheken in der Übersicht

Viele werden das Fire TV oder den Fire TV Stick vor allem für Filme und Serien mit Amazon (Prime) Video und Netflix einsetzen, allerdings können die beiden Streaming-Adapter von Amazon bekanntlich noch viel mehr. Mit Hilfe von Apps kann man den Funktionsumfang deutlich ausbauen und bei mir spielen dabei neben einigen Games vor allem die verschiedenen Mediatheken der TV-Sender eine große Rolle. Praktisch alle großen Sender bieten mittlerweile eine passende Lösung an, mit der man ganz einfach verpasste Sendungen nachholen kann. Außerdem ist fast immer auch ein Live-Stream vorhanden, mit dem sich das aktuell laufende Programm über das Netz verfolgen lässt. Insbesondere für Nutzer von DVB-T, die nicht alle Sender empfangen können, eine gute Alternative. In Amazons App-Shop finden sich inzwischen viele verschiedene Fire TV & Fire TV Stick Mediatheken, die kostenlos herunterladen und installiert werden können. Lediglich eine größere Sendergruppe fehlt (noch).

Fire TV & Fire TV Stick: Mediatheken in der Übersicht

Öffentlich-rechtliche Sender

Die öffentlich rechtlichen Sender machen einen ziemlich guten Job mit ihren Mediatheken und stellen zeitnah fast alle Inhalte online zur Verfügung. Leider sind einige Sendungen aus rechtlichen Gründen lediglich sieben Tage lang abrufbar, außerdem hat man hier und da mit einer strengen Umsetzung des Jugenschutzrechts zu kämpfen. So lässt sich der bekannte und beliebte Sonntagskrimi „Tatort“ in der Regel nur zwischen 20:00 Uhr und 06:00 Uhr abrufen. Bei der ZDF-Mediathek ist zudem die Bildqualität nicht besonders zeitgemäß.

ARD Mediathek

ARD Mediathek Fire TV

Die ARD ist von Beginn an mit einer eigenen App auf dem Fire TV und auf dem Fire TV Stick vertreten. Die kostenlose App bietet Zugang zu den verschiedenen Inhalten. Verpasste Sendungen kann man mit einer praktischen 7-Tage-Rückschau ausfindig machen, außerdem ist es möglich, durch eine A-Z-Liste zu stöbern oder eine Suchfunktion zu bemühen. Eine Redaktion stellt zudem regelmäßig einige Highlights für die Startseite zusammen. Zu finden sind übrigens nicht nur die Inhalte aus dem ersten Programm, sondern auch Sendungen aus den einzelnen Rundfunkanstalten und den Digitalsendern wie EinsPlus oder Einsfestival. Die Bedienung ist einfach und die Bildqualität passt.

 

ZDFmediathek

ZDF Mediathek Fire TV

Das ZDF stellt ebenfalls schon seit langer Zeit eine passende App für das Fire TV und den Fire TV Stick bereit, die kostenlos im App-Shop zu haben ist. Auch in der ZDF-App kann man direkt auf der Startseite verschiedene Highlights auswählen und mit einer Übersicht auf verpasste Sendungen der letzten sieben Tage zugreifen. Alle anderen Inhalten lassen sich auch beim ZDF über eine Suchfunktion aufspüren. „Das Zweite“ beschränkt sich bei seiner Fire TV und Fire TV Stick Mediathek nicht nur auf das Hauptprogramm, sondern stellt zusätzlich auch die Inhalte von ZDFneo, ZDFinfo und ZDFkultur bereit. Was bei der ZDFmediathek auffällt: Die Bildqualität ist deutlich schlechter als bei der ARD, daran arbeitet man aber laut eigener Aussage.

 

SWR, BR, SR und Arte

Sowohl der SWR, als auch der BR und der SR stellen im App-Shop noch eigene Fire TV Mediatheken zur Verfügung, obwohl ein Großteil der Inhalte bereits über die ARD Mediathek abgerufen werden kann. Auch Arte bietet eine eigene App an, in der man neben der Mediathek auch einen Live-Stream nutzen kann und Zugriff auf das laufende TV-Programm erhält.

 

Private Sender

7TV: ProSieben, SAT.1, kabeleins, sixx, ProSieben MAXX und SAT.1 Gold

7TV App Fire TV

Die 7TV App vereint die Inhalte der ProSiebenSAT.1 Media SE auf dem Fire TV, zur der im Free-TV die Sender ProSieben, SAT.1, kabeleins, sixx, ProSieben MAXX und SAT.1 Gold gehören. In der 7TV App stehen neben Highlights auch ganze Folgen zum Abruf bereit, die bequem über eine Vorauswahl oder den Menüpunkt „Mediatheken“ erreichbar sind. Dabei stehen vor allem die hauseigenen Sendungen im Fokus, also Circus Halligalli, Galileo, taff, Switch reloaded, Abenteuer Leben und andere Produktionen. Bei den eingekauften Serien wie The Big Bang Theory, 2 Broke Girls oder Homeland stehen in der Regel nur einzelne Clips und Bonusmaterial zur Verfügung. Die Bildqualität ist ok, trotz HD-Sendersymbol in der Bildecke ist man von der Full HD-Qualität allerdings ein ganzes Stück entfernt.

 

DMAX

Der „Männersender“ DMAX ist ebenfalls mit einer eigenen App auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick vertreten, macht dabei aber leider keinen guten Job. Die Auswahl der Inhalte ist sehr dünn, was seltsam ist, da auf der Webseite von der DMAX erheblich mehr Sendungen zur Verfügung stehen. Beispiel Mythbusters: In der App sind lediglich drei Folgen abrufbar, auf der Webseite im Browser stehen mehr als 60 Folgen zum Abruf bereit. Immerhin ist die Bildqualität recht gut.

 

TLC

TLC ist das Gegenstück zu DMAX, schließlich bezeichnet sich der Sender selbst als „der Sender für Frauen“. Leider orientiert sich TLC auch bei der Gestaltung der App an DMAX und stellt nur ausgewählte Sendungen auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick zur Verfügung. Keine große Überraschung, schließlich gehören beide Sender zur Discovery-Gruppe.

 

Sport1

Die App von Sport 1 hat sich gemacht. Anfangs war die Umsetzung ganz fürchterlich: Es gab nur ein paar kurze Clips und die Bedienung war auch nicht gerade intuitiv. Mittlerweile gibt es von den PS Profis, den Hamburger Autoperlen und einigen anderen Sendungen ganze Folgen zum Abruf und Pokerfreunde finden ebenfalls umfangreiche Inhalte. Bei den Sportinhalten beschränkt sich Sport1 weiterhin auf Clips, was bei der schwierigen Rechtevergabe im Sportbereich aber auch nicht sonderlich überraschend ist.

 

n-tv

Ich gucke ja abends ganz gerne ein bisschen n-tv, falls gerade eine interessante Doku oder Reportage kommt. Zu den Fire TV & Fire TV Stick Mediatheken gesellt sich auch eine App des Kölner Nachrichtensenders. In der App sind Top Nachrichten in Form kurzer Clips abrufbar, das war es im Prinzip aber auch schon. Ganze Folgen der Dokus und Reportagen sucht man vergebens und selbst die Inhalte zum Thema Börse sind sehr überschaubar. Immerhin stimmen die technische Umsetzung und die Bildqualität.

 

N24

Anderer Nachrichtensender, gleiches Problem. Öffnet man die App von N24 wird man sofort vom Livestream empfangen, der eine überraschend hohe Auflösung bereithält. Navigiert man dann mit der Fernbedienung in die Mediathek, trübt sich das Bild schnell. Zu entdecken gibt es lediglich tagesaktuelle News-Clips und ein paar Dokus. Auch hier hält die Mediathek auf der Webseite leider wieder erheblich mehr Inhalte bereit, als die App für das Fire TV und den Fire TV Stick.

 

ServusTV

Der österreichische TV-Sender ServusTV, der zum Red Bull-Imperium gehört, ist ebenfalls mit einer App auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick vertreten. Und die Österreicher haben einen ganz guten Job gemacht! Man kann zwischen dem deutschen und dem österreichischen Programm wählen und neben einem Live-Stream stehen in der Mediathek viele Inhalte zum Abruf bereit – darunter sogar Spielfilme. Von der Bildqualität können sich viele andere Sender gerne eine Scheibe abschneiden.

 

Was ist mit der RTL Mediathek auf Fire TV & Fire TV Stick?

Die RTL-Gruppe hat mittlerweile mit TV Now eine annehmbare Mediathek für Inhalte von RTL, RTL II, RTL Nitro, RTLplus, Super RTL und VOX, geschaffen, die im Netz abrufbar ist und zudem über Apps auf dem Smartphone und Tablet genutzt werden kann. Für das Fire TV und den Fire TV Stick gibt es die RTL Mediathek noch nicht, allerdings hat der Chef von RTL Interactive in einem Interview mit DWDL verraten, dass eine TV Now-App für das Fire TV in Planung ist. Die wird aber vermutlich, ähnlich wie die Apps für Mobilgeräte, kostenpflichtig sein.

Sonstiges

Ein paar Fire TV und Fire TV Stick Mediatheken, die eher zum Bereich „Special Interest“ gehören, aber nicht unerwähnt bleiben sollen:

Flux: Die einfache Twitch App für Fire TV & Fire TV Stick

Flux: Die einfache Twitch App für Fire TV & Fire TV Stick

Die offizielle Twitch App für das Fire TV und den Fire TV Stick ist keine große Erfolgsgeschichte. Am Anfang gab es lediglich eine ganz schlechte Twitch App, die Streams in fürchterlicher Qualität abspielte und dem Nutzer keine Möglichkeit gab, auf abonnierte Kanäle zuzugreifen. Mittlerweile existiert für alle Fire-Geräte mit Fire OS 5 eine stark verbesserte Version, die Streams in hoher Qualität liefert und eine Login-Funktion mitbringt, allerdings üben viele Nutzer immer noch viel Kritik. Bemängelt werden vor allem einige Bugs und die komplizierte Menüführung. Für alle genervten Nutzer gibt es nun eine (inoffizielle) Twitch App, die Abhilfe schafft: Flux.

Die kostenlose App vom deutschen Entwickler Mark Hähnel zeichnet sich durch eine enorm einfache Bedienung aus – einfach einmalig den eigenen Twitch Benutzernamen eingeben und schon bekommt man Zugriff auf alle Twitch-Streamer, denen man folgt. Die Streams werden in 1080p60 Full HD-Qualität präsentiert und der Chat lässt sich mit nur einem Tastendruck bequem auf dem großen Fernseher verfolgen.

Flux: Twitch Benutzername eingeben und los geht’s

Die Einrichtung der alternativen Twitch App ist kinderleicht. Beim ersten Start der kostenlosen Twitch App für das Fire TV und den Fire TV Stick wird man aufgefordert, den Twitch Benutzernamen einzugeben und bestätigt die Eingabe mit „Los geht’s“ . Das ist auch schon alles, was man für die Einrichtung von Flux erledigen muss.

Flux: Die einfache Twitch App für Fire TV & Fire TV Stick

Anschließend bekommt man eine übersichtliche Liste mit allen Kanälen präsentiert, denen man bei Twitch folgt. Auf einen Blick kann man anhand der grünen oder roten Farbgebung erkennen, welche Streamer gerade online sind und dank der angezeigten Kurzbeschreibung weiß man sofort, ob sich ein Einschalten lohnt.

Flux: Die einfache Twitch App für Fire TV & Fire TV Stick

Nun einfach einen Kanal mit der Fire TV-Fernbedienung oder dem Gamecontroller auswählen und schon startet der Stream in hoher Qualität. Mit einem Tastendruck nach rechts kann man den Chat einblenden und das Treiben auf dem großen Fernseher verfolgen. Ein weiterer Tastendruck nach rechts macht den Chat ein wenig transparent. Im Chat schreiben funktioniert nicht, das würde mit der Fernbedienung und dem Adlersuchsystem aber auch wenig Sinn machen. Wer sich am Chat beteiligen will, hat aber natürlich die Möglichkeit, mit der Twitch App auf dem Smartphone oder Tablet im Chat-Modus zu schreiben, während der Stream mit Flux auf dem Fire TV oder dem Fire TV Stick wiedergegeben wird.

Flux: Die einfache Twitch App für Fire TV & Fire TV Stick

Flux bietet die Möglichkeit, Streams in 1080p60-Auflösung abzuspielen, was der Full HD-Qualität mit 60 Bildern pro Sekunde entspricht. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Stream in der hohen Qualität gesendet wird. Wer keine ausreichende Bandbreite zur Verfügung hat, kann die Qualität mit der Menü-Taste auf der Fire TV-Fernbedienung anpassen.

Flux: Die einfache Twitch App für Fire TV & Fire TV Stick

Für mich ist Flux (zum Amazon Appstore) definitiv eine sehr gelungene Alternative zur offiziellen App von Twitch. Wenn ich einfach nur auf meine abonnierten Kanäle zugreifen möchte, kann ich das mit Flux in Sekundenschnelle erledigen. Die App ist kostenlos und benötigt auf meinen Fire TV lediglich ein paar Megabyte Platz. Passt! Für alle Fans der Rocket Beans gibt es vom Entwickler übrigens auch die kostenlose App Rocket Beans TV, mit der man auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick ganz einfach auf den Online-Kanal zugreifen kann.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Amazon Fire TV: YouTube mit 4K Ultra HD-Unterstützung

YouTube 4K

Amazon hat in den USA eine Pressemitteilung herausgegeben, die deutsche Nutzer auf den ersten Blick erstmal enttäuschen dürfte. Das Unternehmen verkündet darin jede Menge neue Funktionen der Sprachunterstützung Alexa, die in Deutschland immer noch nicht auf dem Fire TV verfügbar ist. Beinahe nebenbei wird aber auch eine Neuerung erwähnt, die auch Deutschland gelten sollte: Auf dem Fire TV unterstützt die YouTube-App zukünftig die besonders hochauflösende 4K Ultra HD-Qualität.

Alexa ist noch kein Thema in Deutschland

Amazons Sprachassistent Alexa ist in Deutschland aktuell kein schönes Thema. In den USA werden Fire TV-Nutzer mit jeder Menge praktischen Funktionen verwöhnt, die nun noch weiter ausgebaut werden. Auf dem Fire TV kann Alexa zukünftig neben Filmen & Serien auch Apps auf Zuruf starten. Spricht man „Open Netflix“ in die Sprachfernbedienung, wird ohne Umwege die Netflix-App geöffnet und „Play Interestellar“ startet die Wiedergabe des erfolgreichen Films von Christopher Nolan. Außerdem kann Alexa nach dem nötigen Update auch komplexe Suchanfragen verarbeiten: „What movies are playing nearby?“ zeigt das aktuelle Kinoprogramm in der Umgebung und mit Anfragen wie „Where is The Jungle Book playing?“ kann man die Suche noch weiter präzisieren. Auch abseits der Unterhaltung gibt es nützliche Funktionen: Spricht man Fragen wie „What Mexican restaurants are nearby?“ oder „What time does the nearest bank close?“ ein, soll Alexa zukünftig den Alltag mit passenden Antworten erleichtern. Funktionen wie man sie von Siri auf dem iPhone oder dem Google-Assistenten auf Android-Smartphones kennt. In Deutschland ist Alexa aktuell noch kein Thema, allerdings munkelt man, dass Amazon die Sprachunterstützung bereits übersetzt und testet.

YouTube in 4K Ultra HD-Qualität

Viel interessanter für deutschsprachige Fire TV-Nutzer ist da schon die Ankündigung, dass man YouTube zukünftig in 4K Ultra HD-Qualität genießen kann. Voraussetzung dafür ist natürlich ein Fire TV der zweiten Generation, das an einen passenden 4K UHD-Fernseher angeschlossen ist – außerdem benötigt man die neue Fire OS-Version 5.2.10, die derzeit verteilt wird und die aktuellste Version der YouTube.com-App für das Fire TV.