Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche

Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche

Die Remote App, mit der man das Fire TV und den Fire TV Stick mit dem Smartphone oder Tablet steuern kann, hat ein Update für die neue Benutzeroberfläche der Streaming-Box bekommen. Die vorherige Version hatte zwar die grundsätzliche Steuerung zugelassen, der vor kurzem eingeführte Schnellstart der Apps hatte mit der neuen Oberfläche aber nicht mehr funktioniert. Mit der neuen Version der Amazon Fire TV Fernbedienung für das Smartphone oder Tablet lassen sich Apps jetzt wieder bequem auf Knopfdruck starten.

Apps lassen sich wieder simpel starten

Die Remote App mit den Namen „Amazon Fire TV Fernbedienung“, die für iOS und Android kostenlos zum Download bereitsteht, ist eine hervorragende Alternative zur mitgelieferten Fernbedienung und bietet Besitzern eines Fire TV Stick auch ohne Sprachfernbedienung die Möglichkeit, Inhalte auf Zuruf zu suchen. Mitte Oktober wurde dann eine Funktion nachgeliefert, mit der man innerhalb der App die auf dem Fire TV oder Fire TV Stick installierten Apps mit einer simplen Displayberührung starten kann – inklusive Sideloading-Apps wie Kodi, SPMC oder Sky Go. Genau diese praktische Funktion hat nach dem Update auf die Fire OS-Version 5.2.4.0 mit der neuen Oberfläche Probleme gemacht, da sie nicht mehr funktionierte. Amazon hat ein schnelles Update für die Remote App versprochen und fix geliefert. Sowohl für iOS- als auch für Android-Nutzer steht nun eine Aktualisierung zur Verfügung, die den Schnellstart der Apps wieder möglich macht.

Remote App: Komfortables Sortieren der Apps per Drag & Drop

Von der Fehlerbehebung abgesehen, hat Amazon der Remote App auch eine neue Funktion spendiert. Apps lassen sich nun innerhalb der App bequem per Drag & Drop sortieren. Einfach ein Symbol mit dem Finger gedrückt halten, an die gewünschte Position ziehen und loslassen.

Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche

Die Änderung wird praktisch sofort auf der neuen Fire TV-Oberfläche übernommen und die Apps präsentieren sich auf der Startseite unter „Meine Apps & Spiele“ in der gewünschten Reihenfolge.

Amazon Fire TV Fernbedienung
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Amazon Fire TV Fernbedienung
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Ethernet, USB-Speicher und mehr: Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG ohne Root

Ethernet, USB-Speicher und mehr: Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG ohne Root
Der neue Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG Kabel und bietet damit viele neue Möglichkeiten, die wir bisher nur vom großen Fire TV kannten. Mit Hilfe passender Adapter lässt sich der neue Streaming-Stick von Amazon per Ethernet kabelgebunden mit dem Internet verbinden und auch der Anschluss von USB-Sticks und externen Festplatten ist möglich. Im Gegensatz zum ersten Fire TV Stick ist dafür beim neuen Fire TV 2 kein Root-Zugriff nötig. USB OTG Kabel funktionieren „Out of the Box“ und ohne eine umständliche Einrichtung.

Fire TV Stick 2 unterstützt viele USB OTG-Adapter

Schon bei der Präsentation des neuen Fire TV Stick 2 gab es Vermutungen über eine Unterstützung von USB On-The-Go, kurz USB OTG. Wer genau hingeguckt hat, konnte in den detaillierten Spezifikationen hinter dem Punkt „Ethernet“ ein „Optional“ finden, das auf eine Möglichkeit für die kabelgebundene Internetverbindung hoffen ließ. Später hat Amazon das dann als Fehler bezeichnet und das „Optional“ wie bei der Vorgängerversion durch ein „No“ ersetzt. Elias von aftvnews.com hat nun aber herausgefunden, dass der neue Fire TV Stick 2 doch viele USB OTG-Adapter unterstützt.

Stabile Kabelverbindung per Adapter

Einer der größten Vorteile der USB OTG-Unterstützung ist mit Sicherheit die Möglichkeit, den Fire TV Stick 2 per Kabel mit dem Internet zu verbinden. Gerade beim Streaming spielt eine schnelle und vor allem stabile Internetverbindung eine große Rolle und die kann WLAN nicht immer gewährleisten. Durch die Nutzung eines USB OTG-Adapters mit Micro USB-Anschluss in Verbindung mit einem USB-auf-Ethernet-Adapter kann der neue Fire TV Stick 2 per Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden werden. Ein Segen für alle Streaming-Fans, die zu Hause mit WLAN-Problemen zu kämpfen haben und sich deshalb lieber auf eine kabelgebundene Internetverbindung verlassen. Elias von aftvnews.com hat allerdings festgestellt, dass nicht alle USB-auf-Ethernet problemlos funktionieren. Im Laufe der Zeit werden sich aber natürlich ein paar Empfehlungen herauskristallisieren.

Einfacher Anschluss von USB-Sticks und externen Festplatten

Dank USB OTG können auch externe USB-Speichermedien mit dem neuen Fire TV Stick 2 verbunden werden. Wird ein im FAT32-Format formatierter USB-Stick oder eine externe Festplatte über eine USB OTG-Adapter mit dem neuen Fire TV Stick verbunden, zeigt das Gerät den vom großen Fire TV gewohnten Hinweis „USB-Laufwerk erkannt“.

Ethernet, USB-Speicher und mehr: Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG ohne Root

Der externe Speicher erscheint zwar nicht in den Einstellungen des Streaming-Adapters und lässt sich auch nicht als klassische Speicherweiterung zum Auslagern von Apps verwenden, allerdings kann man mit Apps wie Kodi und Total Commander vollständig auf den USB-Stick oder die externe Festplatte zugreifen. Das dürfte nicht nur die Wiedergabe von Fotos, Videos und anderen Medieninhalten direkt vom USB-Speicher aus ermöglichen, sondern auch das einfache Sideloading per USB.

Mit USB Hub: Ethernet-Adapter, USB-Speicher, Maus und Tastatur gleichzeitig verbinden

Die neuen Fähigkeiten lassen sich nicht nur zum Anschluss einer Ethernet-Verbindung oder eines USB-Speichermediums nutzen, auch USB-Tastaturen und USB-Mäuse können mit dem passenden USB OTG-Adapter verbunden werden. Setzt man einen USB Hub ein, lassen sich sogar ein Ethernet-Adapter, USB Speicher und Eingabegeräte gleichzeitig mit dem neuen Fire TV Stick 2 nutzen. Wer sehen möchte, wie der Kabelsalat dann aussieht, schau mal kurz bei aftvnews.com vorbei und wirft einen Blick auf das Titelbild.

Für fortgeschrittene Nutzer ist die USB OTG-Unterstützung natürlich ein riesiger Schritt nach vorne und bietet jede Menge Möglichkeiten. Offen bleibt die Frage, ob der umfangreiche USB OTG-Support von Amazon gewollt ist, schließlich waren die kabelgebundene Internetverbindung und der USB-Anschluss bisher Kaufargumente für das große Fire TV. Vermutlich kann Amazon USB OTG jederzeit durch ein Softwareupdate einschränken oder sogar komplett deaktivieren. Sobald der neue Fire TV Stick 2 in Deutschland erscheint, werfe ich natürlich einen Blick auf das Gerät und prüfe, ob wir auch hierzulande in den Genuss der neuen Möglichkeiten kommen.

Amazon Fire TV Remote für iOS: Das Fire TV mit dem iPhone steuern

Fire TV mit dem iPhone steuernMit der neuen App Amazon Fire TV Remote für iOS kann man das Fire TV jetzt auch mit dem iPhone steuern. Genau wie die Android-App, die bereits seit einigen Monaten zu haben ist, ersetzt die kostenlose iOS-App die mitgelieferte Fire TV-Fernbedienung komplett und bietet sogar einen großen Vorteil, nämlich die virtuelle Tastatur, mit der die mühsame Eingabe über die Fernbedienung entfällt.  Die kostenlose App kommt direkt von Amazon und ist als Universal-App konzipiert, sie funktioniert also auf dem iPhone, dem iPod touch und auch auf dem iPad ab iOS 7.0.

 

 

 

Das Fire TV mit dem iPhone steuern

Amazon Fire TV Remote App im App Store kostenlos herunterladen > App starten > gefundenes Fire TV auswählen > vierstelligen PIN eingeben

Damit man das Fire TV mit dem iPhone steuern kann, müssen sich die kleine Streaming-Box und das iPhone bzw. iPad natürlich im selben Netzwerk befinden.
Nach der Installation aus dem App Store startet man die Amazon Fire TV Remote App, woraufhin die Software automatisch Fire TV(s) im Netzwerk sucht. Um die App und das Fire TV zu verbinden, wird man gebeten einen vierstelligen Code in der App einzutragen, der auf dem Fernseher angezeigt wird. Das war es auch schon mit der Einrichtung, das Amazon Fire TV lässt sich jetzt bequem mit dem iPhone oder iPad steuern.

Die Navigation funktioniert ganz einfach über Wischgesten nach oben, unten, links oder rechts. Am unteren Rand findet man die drei bekannten Tasten „zurück“, „Home“ und „Option“, wie man sich von der Fire TV-Fernbedienung gewohnt ist. Auch die Sprachsuche ist mit an Bord, dazu zieht man einfach das Mikrofon-Symbol am oberen Rand der App nach unten. Der große Vorteil der Fire TV Remote App für iOS ist die virtuelle Tastatur, die man durch die Schaltfläche oben rechts aktiviert. Wirklich praktisch, denn so entfällt die mühsame und zeitraubende Eingabe über die Fire TV-Fernbedienung.

Amazon Fire TV Fernbedienung
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Mit dem Xbox 360 Controller am Amazon Fire TV spielen

Viele Spiele lassen sich auf dem Amazon Fire TV überraschend gut mit der beigelegten Fernbedienung spielen. Für den Rest hat Amazon einen eigenen Controller als Zubehörteil im Angebot: Den Fire Gamecontroller. Durch die zwei Analog-Sticks lassen sich auch Spiele-Hits wie Minecraft, Modern Combat 4: Zero Hour und The Walking Dead richtig gut am Fire TV spielen. Das Problem: Mit 39,99 Euro ist der Fire Gamecontroller relativ teuer, auch wenn man dafür im Gegenzug ein wirklich gut verarbeitetes Produkt bekommt.

Xbox 360 Controller am Amazon Fire TV

Zum Glück arbeitet das Amazon Fire TV auch mit zahlreichen anderen Gamepads zusammen, die man einfach in die USB-Buchse des Fire TV stecken kann. Besonders erwähnenswert ist hier der Xbox 360 Controller am Amazon Fire TV, der für einen Bruchteil des Preises erhältlich ist, den Amazon für den Fire Gamecontroller aufruft.

Obwohl der im Amazon Fire TV verbaute USB-Port momentan mehr oder weniger funktionslos ist und nicht den Anschluss externer Speichermedien wie USB-Sticks oder externen Festplatten erlaubt, kann man einige Peripheriegeräte über den USB-Anschluss mit dem Fire TV verbinden und so auch den Xbox 360 Controller am Amazon Fire TV betreiben, der neu nur rund 25 Euro kostet. Das funktioniert ziemlich problemlos ohne große Fummelei, Root-Zugriff oder irgendwelche Hacks. Einfach den Xbox 360 Controller in das Amazon Fire TV stecken und schon geht es los. Der Controller wird innerhalb von Sekunden erkannt und man kann mit dem Steuerkreuz oder den Analog-Sticks bequem durch die Menüs des Fire TV navigieren. Ich habe den Xbox 360 Controller am Amazon Fire TV mit dem Farming Simulator 14 sowie Asphalt 8 ausprobiert und bin überrascht, wie gut das Zusammenspiel klappt. Die Tastenbelegung ist so, wie man es von Konsolen gewohnt ist: A-Knopf zum Auswählen/Bestätigen, Gas/Bremse ist auf den Schultertasten und die Analog-Sticks übernehmen die Lenkung.

Von anderen Fire TV-Besitzern habe ich gehört, dass auch andere Gamepads, etwa das F310 von Logitech, auf die gleiche Art und Weise funktionieren. Mit Hilfe eines passenden Adapters funktioniert laut vieler Erfahrungsberichte auch der Xbox 360 Wireless Controller am Amazon Fire TV problemlos ganz ohne störendes Kabel. Das konnte ich aber bisher nicht testen. Der Controller der PlayStation hingegen funktioniert ohne spezielle Tricks nicht. Wer also noch ein Gamepad mit USB-Anschluss rumliegen hat: Einfach mal am Fire TV ausprobieren!