Massiver Ausbau: Amazon Prime Video jetzt in mehr als 200 Ländern verfügbar

Massiver Ausbau Amazon Video jetzt in mehr als 200 Ländern verfügbar

Man glaubt es ja kaum, aber Amazon Prime Video war bisher nur in fünf Ländern verfügbar: USA, Großbritannien, Deutschland, Österreich und Japan. Nun hat Amazon massiv nachgelegt und Prime Video nahezu weltweit in mehr als 200 Ländern verfügbar gemacht. In einigen Ländern ist der Streaming-Dienst genau wie in Deutschland fester Bestandteil der Prime-Mitgliedschaft und ohne zusätzliche Kosten verfügbar, in vielen anderen Ländern werden nach einer Einführungsphase umgerechnet 5,99 US-Dollar pro Monat fällig.

Anfang des Jahres 2016 hat Netflix sein Angebot auf mehr als 190 Länder ausgebaut und ist dementsprechend mittlerweile nahezu weltweit verfügbar. Nun zieht Amazon mit seinem Prime Video-Angebot nach und erweitert das Verbreitungsgebiet von bisher fünf Ländern auf über 200 „Länder und Territorien“. Zukünftig kommen nicht nur Franzosen, Belgier, Spanier, Italiener und Kanadier in den Genuss des Angebotes, auch in Afghanistan, Brasilien, Grönland, Kamerun, Neuseeland, Tadschikistan und vielen vielen weiteren Ländern steht Amazon Prime Video ab sofort zur Verfügung. Sogar der Papst kann sich jetzt The Grand Tour und Bosch ansehen oder sein Weltbild nach dem Genuss von Transparent überdenken, denn Prime Video gibt es nun auch im Vatikan.

Für Nutzer in Belgien, Kanada, Frankreich, Indien, Italien und Spanien ist Amazon Prime Video genau wie hier in Deutschland bereits im Prime-Abo enthalten, in allen anderen neuen Ländern kostet der Streaming-Dienst in den ersten sechs Monaten 2,99 Euro bzw. 2,99 US-Dollar und wird im Anschluss regulär mit umgerechnet 5,99 Euro bzw. 5,99 US-Dollar abgerechnet. Neue Mitglieder haben zudem die Möglichkeit, Amazon Prime Video unter primevideo.com zunächst sieben Tage lang kostenlos zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.