Fire OS 5 Update da! Das neue Fire OS 5 kommt endlich auf das Fire TV

Fire OS 5

Es ist soweit! Amazon hat damit begonnen, das neue Fire OS 5 auch für das Fire TV der ersten Generation auszurollen. In den USA gibt es die ersten Bestätigungen, dass Fire OS 5.0.5 (537174420) nach und nach auf den Streaming-Boxen eintrudelt. Bisher gibt es lediglich Berichte über das Update für das Fire TV, es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass auch der Fire TV Stick (ohne Sprachfernbedienung) das neue Fire OS 5 spendiert bekommen wird.

Zuletzt kam es immer wieder zu Verzögerungen beim Fire OS 5 Update. Im August 2015 gab es erstmals konkrete Hinweise darauf, dass auch die älteren Geräte aus Amazons Fire-Serie ein Update auf Fire OS 5 bekommen werden, später wurde die neue OS-Version dann über die Holiday Season hinaus ins Jahr 2016 verschoben, bevor es vor einigen Wochen dann endlich einen konkreten Termin für das Fire OS 5 Update gab.

Fire OS 5 basiert auf der modernen Android-Version 5.1 Lollipop und ersetzt das betagte Fire OS 3. Die Neuerungen fallen hierzulande nicht unbedingt auf den ersten Blick auf, unter der Haube hat sich allerdings viel getan und durch die Unterstützung neuer Entwicklertools sollten endlich auch die bisher schmerzlich vermissten Apps Twitch (die deutlich verbesserte Version) und Magine TV auf den älteren Geräten funktionieren. In den USA kann das Fire OS 5 Update noch viel mehr, dort gibt es mit Alexa einen umfangreichen Sprachassistenten, der Fragen beantworten kann oder auf Zuruf den Wetterbericht anzeigt. Ob und wann Alexa auch hier Bestandteil des Fire TVs wird, ist leider immer noch unbekannt.

Wie immer wird Amazon das Update nach und nach ausrollen, weshalb es noch einige Tage dauern kann, bis das Update bei euch automatisch installiert wird. In der Zwischenzeit kann man versuchen, das Update manuell über Einstellungen > System > Info > Verfügbarkeit von Systemupdates prüfen zu forcieren.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr das Fire OS 5 Update schon installiert?

 

Amazon Prime Instant Video: Neuigkeiten im Februar

Amazon Prime Instant Video: Neuigkeiten im Februar

Der erste Monat im neuen Jahr neigt sich langsam schon wieder dem Ende zu und da ist es natürlich an der Zeit, einen Blick auf die kommenden Neuigkeiten zu werfen, mit der man sich im Februar die Zeit bei Amazon Prime Instant Video vertreiben kann. Wie immer informiert Amazon wieder vorab darüber, auf welche neuen Filme und Serien Prime-Mitglieder sich im Februar freuen können.

Neue Filme:

Neue Serien & Staffeln:

Netflix verrät Starttermine von House of Cards, Unbreakable Kimmy Schmidt, Orange is the New Black und mehr

Netflix Starttermine

Viele Fire TV- oder Fire TV Stick-Besitzer werden das Gerät nicht ausschließlich für Amazon (Prime) Instant Video nutzen, sondern haben zusätzlich auch die Netflix-App auf dem Streaming-Adapter installiert. Der Dienst, der seit einigen Tagen praktisch weltweit verfügbar ist, lohnt sich einfach schon wegen der vielen hervorragenden Eigenproduktionen. Und diese Netflix Originals spielen auch in den zahlreichen Ankündigungen eine Hauptrolle, die der Streaming-Anbieter heute über die sozialen Medien und YouTube verteilt hat. In verschiedenen Trailern verrät Netflix nämlich die Starttermine einiger Serien, darunter auch konkrete Daten für bekannte Vertreter wie House of Cards, Unbreakable Kimmy Schmidt und Orange is the New Black. In der Regel stellt Netflix seine Inhalte immer zeitgleich in allen Ländern zur Verfügung, der genannte Starttermin wird also in den meisten Fällen auch in Deutschland zutreffen – mit einer prominenten Ausnahme. (mehr …)

Fire OS 5 kommt im Februar auf das alte Fire TV und den Fire TV Stick – jetzt aber wirklich!

Fire OS 5

Das Update auf Fire OS 5 ist eine leidige Geschichte. Während das neue Fire TV mit 4K Ultra HD bereits seit September 2015 mit Fire OS 5 ausgeliefert wird und auch der Fire TV Stick mit der Sprachfernbedienung bereits auf die aktuelle OS-Version setzt, wurden Besitzer eines alten Fire TVs oder eines Fire TV Sticks immer wieder vertröstet und warten immer noch auf das Update. Nachdem es zuletzt hieß, Amazon habe das Update für die älteren Geräte über die Holiday Season hinaus auf den Januar 2016 verschoben, gibt es nun erstmals eine offizielle Aussage – Fire OS 5 soll nun im Februar auf das alte Fire TV und den Fire TV Stick kommen.

Auf der Produktseite des neuen Fire TV Gamecontrollers, der aktuell nur mit dem neuen Fire TV der 2. Generation zusammenarbeitet, verspricht Amazon nun hochoffiziell, dass im Februar 2016 ein „drahtloses Software-Update“ dafür sorgen wird, dass der Gamecontroller auch mit dem alten Fire TV und dem Fire TV Stick funktionieren wird. Fire OS 5 wird zwar nicht explizit erwähnt, allerdings ist der neue Gamecontroller ausschließlich mit der neuen OS-Version kompatibel und setzt Fire OS 5 voraus. Wir können also mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass das alte Fire TV und der Fire TV Stick im Februar endlich das Update auf Fire OS 5 spendiert bekommen. Die neue Version des Systems bringt zahlreiche Verbesserungen mit, unter anderem sollten dann auch endlich die neue, deutlich verbesserte Twitch-App und Magine TV auf den älteren Geräten funktionieren. (mehr …)

#netflixeverywhere: Netflix gibt es jetzt fast überall

netflixeverywhere

Am Ende der Keynote auf CES 2016 hat Netflix-CEO Reed Hastings die Bombe platzen lassen und unter dem Motto #netflixeverywhere verkündet, dass der VoD-Dienst soeben in 130 weiteren Ländern online gegangen sei und damit sein Verbreitungsgebiet schlagartig erweitert habe. Als die „Geburtsstunde eines neuen globalen Internet-TV-Netzwerks“ bezeichnete der Chef die Ausweitung, die dazu führt, dass Menschen in mehr als 190 Ländern nun die Möglichkeit haben, Filme und Serie mit Netflix zu streamen. In vielen Ländern werden die Inhalte vorerst in englischer Sprache verfügbar sein, ab sofort stehen aber auch Arabisch, Koreanisch sowie vereinfachtes und traditionelles Chinesisch zur Verfügung und ergänzen die 17 bisher angebotenen Sprachen. China bleibt vorerst der letzte große weiße Fleck auf der Netflix-Landkarte, weil dort eine „intensive Zusammenarbeit“ mit den Behörden notwendig sei. Außerdem kommen Nordkorea, Syrien und die Krim wegen bestehender Sanktionen erstmal nicht in den Genuss des Streamings.

Die Ausweitung auf mehr als 190 Länder bedeutet allerdings nicht, dass alle Inhalte auch zeitgleich global verfügbar sind. Bestens Beispiel hierzulande ist „House of Cards“, die Eigenproduktion ist in Deutschland zunächst exklusiv beim Pay TV-Sender Sky verfügbar und kann erst sechs Monate später bei Netflix abgerufen werden. Diese Zersplitterung der Rechte bezeichnet der Netflix-Chef als „das Erbe“ des Aufbaus, zukünftig wolle man allerdings allen Menschen auf der Welt dieselben Inhalte anbieten und in weltweite Rechte investieren. „Breaking Bad“ und das Spin-Pff „Better Call Saul“ machen dabei den Anfang, die beiden Serien sind in allen 190 Ländern als Erst- oder Zweitverwertung abrufbar.

Netflix gehört mit Sicherheit bei vielen Fire TV- und Fire TV Stick-Besitzern zur Grundausstattung. Eine passende App ist praktisch seit Anfang an in Amazons App-Shop verfügbar. Der erste Monat ist nach wie vor gratis, anschließend kann man ab 9,99 Euro im Monat auf viele Filme und Serien zugreifen. Mittlerweile macht Netflix nicht nur durch seine oftmals herausragenden Eigenproduktionen auf sich aufmerksam, sondern bietet auch einige passende 4K- bzw. Ultra HD-Inhalte für das Fire TV der zweiten Generation an.

Fire TV reduziert: Neues Fire TV mit 4K Ultra HD wieder für 84,99 Euro zu haben

Fire TV reduziert

Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Amazon hat erneut das Fire TV reduziert und verschickt seine Streaming-Box noch einmal für nur 84,99 Euro. Wer bei den Angeboten in der Vorweihnachtszeit nicht zugeschlagen hat, kann nun die Chance nutzen und sich das neue Fire TV mit 4K Ultra HD rund 15 Prozent günstiger nach Hause bestellen.

Das neue Fire TV wurde von Amazon im September 2015 auf den Markt gebracht und bringt neben einer ordentlichen Leistungssteigerung auch die Möglichkeit mit, 4K- bzw. Ultra HD-Inhalte wiederzugeben, wie sie bereits von Amazon (Prime) Instant Video und Netflix zur Verfügung gestellt werden. Anders als bei der ersten Generation hatte Amazon bei der Markteinführung auf einen Rabatt für Prime-Mitglieder verzichtet, im Gegenzug aber vor Weihnachten gleich mehrfach das Fire TV reduziert. Wie lange der Rabatt diesmal gültig ist, konnte ich nicht erkennen, lediglich der Hinweis „Nur für kurze Zeit“ ist auf der Produktseite zu finden.

Viele gute Fire TV Spiele deutlich reduziert

Fire TV Spiele

Wer sich über die Weihnachtsfeiertage oder „zwischen den Jahren“ ein wenig die Zeit vertreiben möchte, der hat neben Amazon (Prime) Instant Video und Netflix natürlich auch die Möglichkeit, sich einige tolle Spiele auf dem Fire TV oder dem Fire TV Stick zu installieren. Mittlerweile hält der App-Shop von Amazon wirklich ein paar tolle Titel bereit und rein zufällig sind pünktlich zum Fest viele gute Fire TV Spiele reduziert. Mit dabei sind bekannte und beliebte Games wie der Goat Simulator und Leo’s Fortune, aber auch alle vier bisher veröffentlichten Final Fantasy-Teile und wer gerade im Star Wars-Fieber ist, kann bei Star Wars: Knights of the Old Republic günstiger zuschlagen. Ein paar Empfehlungen.

(mehr …)

„Jetzt anschauen mit ARD für TV“: Fire TV durchsucht jetzt Inhalte anderer Apps

Fire TV Suche andere Apps

Da will man sich die beiden neuen Folgen Tatortreiniger (Großartige Serie!) ansehen und stößt plötzlich auf eine Sache, die zumindest für mich völlig neu ist. Auf dem Fire TV werden nun offenbar fremde Inhalte über die App-Grenzen hinweg angezeigt und ich bin mir ziemlich sicher, dass das gestern Abend auf meinem Fall noch nicht der Fall war. Suche ich auf dem Fire TV nach „Tatortreiniger„, werden mir dort nicht nur die gewöhnlichen Amazon Video-Inhalte angezeigt. Direkt neben den fünf Staffeln, die ganz normal im Rahmen von Prime Instant Video bei Amazon verfügbar sind, erscheint eine weitere Auswahlmöglichkeit. Wähle ich „Staffel 2015“ aus, kann ich mir neben der aktuellen Folge auch Zusatzinhalte ansehen – allerdings nicht bei Amazon Video, sondern in der Fire TV-App der ARD. Die drei Inhalte, neben der aktuellen Folge sind auch eine Variante mit Audiodeskreption und eine zusätzliche Hintergrundreportage erreichbar, sind direkt verlinkt. Wähle ich eine Folge, öffnet sich sofort die ARD-App und spielt den ausgewählten Inhalt ab.

Über die Sprachsuche kann ich sogar den Tatort, die Lindenstraße, die Talkshow von Anne Will und andere Dinge ausfindig machen, allerdings funktioniert da die Verlinkung noch nicht immer richtig. Bei einigen Inhalten lande ich einfach nur in der ARD-App und sonst passiert nichts. Die Bezeichnungen und Titel sind noch etwas wirr und die Suchergebnisse wirken auch noch ziemlichunsortiert. Da ist also noch mächtig Luft nach oben! Generell funktioniert das Durchsuchen mit der Sprachsuche aktuell nur mit der App der ARD. Die Inhalte vom ZDF oder Netflix lassen sich bei mir noch nicht mit der Sprachsuche finden.

Sideloading Apps schnell starten: Jetzt direkt in der „Apps“-Sektion möglich!

Großartige Neuigkeiten für alle Fire TV- und Fire TV Stick-Besitzer, die Sideloading Apps wie Kodi oder Sky Go nutzen! Man kann nun endlich Sideloading Apps schnell starten! Die neuste Firmware 5.0.4. erlaubt es, Sideloading Apps direkt vom Homescreen aus ohne den nervigen Umweg über die App-Verwaltung zu öffnen. Das funktioniert zwar leider (noch) nicht direkt auf der Startseite in der Liste der letzten Apps, aber immerhin in der „Apps“-Sektion, die ja direkt am seitlichen Hauptmenü schnell erreichbar ist.

Sideloading Apps schnell starten

Bisher musste man Apps, die nicht aus Amazons offiziellem App-Shop stammen, umständlich über die App-Verwaltung in den Einstellungen aufrufen oder aber auf alternative Launcher wie Firestarter zurückgreifen. Mit dem neuen Firmware Update geht Amazon endlich einen Schritt in die richtige Richtung und macht es den Nutzern von Kodi und Co. wesentlich einfacher. Warum das Potential auch nicht nutzen, wenn man eine Streaming Box vertreibt, deren Offenheit ein gutes Argument im Vergleich mit der Konkurrenz ist? Noch schneller geht es übrigens, wenn man Kodi, Sky Go, Chrome und andere Sideloading Apps zu den Favoriten hinzufügt und somit dafür sorgt, dass die Apps in der Auflistung ganz vorne auftauchen. Vielleicht schickt Amazon mit dem nächsten Update ja noch eine Änderung hinterher, nach der die Sideloading Apps auch in der Liste der letzten Apps direkt auf der Startseite erscheinen.

Weil es sich bei der Firmware 5.0.4. natürlich um ein Update für das Fire OS 5 handelt, profitieren erstmal nur alle, die ein Fire TV 4K oder einen neuen Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung ihr Eigen nennen. Das Fire TV der ersten Generation und der ältere Fire TV Stick sollen Fire OS 5 Anfang des Jahres spendiert bekommen. Die neue Software 5.0.4. wird wie immer schrittweise ausgerollt und sollte sich automatisch installieren. Alternativ kann man natürlich auch über Einstellungen > System > Info > Verfügbarkeit von Systemupdates prüfen versuchen, das Update manuell anzuschubsen. (mehr …)

Amazon Prime Instant Video: Neuigkeiten im Januar

Amazon Prime Instant Video: Neuigkeiten im Januar

Ungewohnt früh informiert Amazon diesmal über die neuen Inhalte, die es im Januar bei Amazon Prime Instant Video zu entdecken geben wird. Wenn der Weihnachtsstress überstanden ist und wir alle erfolgreich in das neue Jahr gerutscht sind, helfen wieder ein paar neue Filme und Serien bei der Rückkehr in den Alltag. Natürlich sind auch diesmal wieder einige neue Inhalte für Kinder dabei, die sich teilweise schon jetzt abrufen lassen.

Neue Filme:

Neue Serien & Staffeln:

  • The Shannara Chronicles – Staffel 1
    Deutschlandpremiere,
    Kurz nach US-Ausstrahlung
    exklusiv verfügbar ab 6.1.
  • Transparent – Staffel 2
    Amazon Originals Serie,
    Deutschlandpremiere
    exklusiv verfügbar ab 29.1.
  • Flesh and Bone – Staffel 1
    exklusiv verfügbar ab 1.1.
  • The Big Bang Theory – Staffel 8
    verfügbar ab 05.01., S1-8
  • Forever – Staffel 1
    exklusiv verfügbar ab 3.1.

Aktuelles für Kinder: