Software Update 5.2.4.1 bringt Alexa und die neue Oberfläche auf alle Fire TV-Geräte


Software Update 5.2.4.1 bringt Alexa und die neue Oberfläche auf alle Fire TV-Geräte

Es ist endlich soweit. Amazon rollt derzeit das Software Update 5.2.4.1 aus, das die Sprachassistentin Alexa in Deutschland nachrüstet und zudem die neue Benutzeroberfläche für die älteren Geräte mit im Gepäck hat. Das bedeutet viele neue Funktionen und eine runderneuerte Optik – für alle Fire TV- und Fire TV Stick-Modelle.

Mit Alexa bieten das Fire TV und der Fire TV Stick viele neue Funktionen

Alexa ist die Sprachassistentin von Amazon, die auch in den smarten Lautsprechern Amazon Echo sowie Amazon Echo Dot zum Einsatz kommt. Alexa ist bereits seit mehr als einem Jahr in den USA auf den Fire TV-Geräten aktiv und erledigt dort auf Zuruf viele Dinge. Spätestens seit der Ankündigung des neuen, leistungsfähigeren Fire TV Sticks vor einigen Wochen war klar, dass Alexa auch in Deutschland auf die Streaming-Adapter von Amazon kommen wird – und zwar auf alle Geräte, inklusive dem Fire TV und dem Fire TV Stick der ersten Generation.

Was lässt sich mit Alexa in Deutschland erledigen? Jede Menge! Neben der Sprachsuche mit Befehlen wie „Suche Mr. Robot!“ funktioniert auch das Starten von Apps per Sprache: „Öffne Netflix!“. Befehle wie „Nächste Folge!“ oder „Spule eine Minute vor!“ sind ebenfalls kein Problem. Benötigt wird natürlich entweder eine Sprachfernbedienung, die beim Fire TV, dem Fire TV 2 sowie dem neuen Fire TV Stick zum Lieferumfang gehört oder alternativ die Remote App, die es für Android- und iOS-Smartphones gibt.

Die große Stärke von Alexa sind die Skills. Dabei handelt es sich um kleine Programme von Entwicklern, mit denen sich der Funktionsumfang von Alexa sich praktisch grenzenlos erweitern lässt. Schon jetzt stehen passende Skills von der Deutschen Bahn, der Einkaufsapp Bring, myTaxi sowie viele andere Lösungen bereit und nahezu täglich kommt eine Handvoll dazu. Seit kurzem kann Alexa sogar auf Zuruf Pizza bestellen. Abgerundet wird Alexas Funktionsumfang von der Möglichkeit, Smart Home-Geräte zu steuern. Dafür stehen viele Skills von Philips Hue über Magenta SmartHome und Yeelight bis hin zu tado zur Verfügung.

Eine Übersicht aller Skills ist direkt bei Amazon zu finden.

Ich habe seit ein paar Wochen einen Amazon Echo im Wohnzimmer stehen und möchte Alexa nicht mehr missen. Ich höre mir oft schnell die Tagesschau in 100 Sekunden an, frage nach einer Übersetzung mit dem PONS-Skill, fülle meine Einkaufsliste mit Bring und steuere mein Licht im Wohnzimmer mit Yeelight. Für glühende Anhänger des Datenschutzes ist Alexa natürlich keine Option. Die Lösung? Einfach nicht die Taste für die Sprachsteuerung auf der Fernbedienung drücken.

Die neue moderne Oberfläche kommt endlich auch auf die älteren Geräte

Auf dem Fire TV mit 4K Ultra HD bzw. dem Fire TV der 2. Generation kommt sie schon seit Anfang Dezember 2016 zum Einsatz, jetzt liefert das Software Update 5.4.2.1 die neue Benutzeroberfläche auch für die älteren Gerätegenerationen, also das Fire TV der 1. Generation und den Fire TV Stick nach.

Software Update 5.2.4.1 bringt Alexa und die neue Oberfläche auf alle Fire TV-Geräte

Die neue Oberfläche macht vor allem durch eine wesentlich frischere und modernere Optik auf sich aufmerksam. Mit persönlich gefällt auch die Usability besser, ich finde, dass die Dinge leichter zu finden sind. Da habe ich aber auch andere Meinungen gehört.

Wann kommt das Software Update 5.4.2.1?

Das Software Update  5.4.2.1 wird derzeit global ausgerollt. In der Regel beginnt Amazon in den USA, bevor das Update einige Tage später auch in Deutschland zum Download bereitgestellt wird. Normalerweise muss man nichts tun, da sich die Aktualisierung ganz einfach automatisch installiert. Wie immer kann man versuchen, das Update zu beschleunigen, indem man unter Einstellungen > System > Info > Verfügbarkeit von Systemupdates prüfen versucht, die Aktualisierung manuell anzustoßen.

via aftvnews.c

Update bringt neuen App Launcher für Fire TV & Fire TV Stick

App Launcher Fire TV
Ein kleines OTA-Update versorgt das Fire TV und den Fire TV Stick aktuell mit einem neuen App Launcher, der über einen Doppelklick auf den Home-Button erreichbar ist. Der neue App Launcher setzt nun auf eine Rasteransicht und bietet im Vergleich zur alten, horizontalen Anordnung eine wesentlich bessere Übersicht über die installierten Apps.

Seit Fire OS 5.0.5.1 kann man ja beim Fire TV und dem Fire TV Stick mit einem Doppelklick auf die Home-Taste direkt auf die Apps-Sektion zugreifen, ohne mit Hilfe des Hauptmenüs zu den Apps navigieren zu müssen. Der neue App Launcher bietet nun eine deutlich übersichtlichere Rasteransicht, die sehr an FireStarter bzw. AppStarter erinnert ;). Im neuen App Launcher finden sich nicht nur die offiziellen Apps aus dem App-Shop von Amazon, sondern auch Sideloading-Apps wie Sky Go und Kodi. Die alte Ansicht ist weiterhin erreichbar, wenn man die Home-Taste gedrückt hält und anschließend im Menü für die Schnellzugriffe „Meine Apps“ auswählt.

App Launcher Fire TV alt vs. neu
App Launcher für Fire TV & TV Stick: alt vs. neu

Es handelt sich wirklich nur um ein kleines Update und nicht um eine Aktualisierung auf eine neue Firmware-Version. Im Normalfall bekommt man von der Installation also gar nichts mit. Schaut doch einfach mal mit einem Doppelklick auf den Home-Button nach, ob der neue App Launcher bei euch schon angekommen ist.