Wanted: Amazon kündigt eine deutsche Originals-Serie an

Wanted

Amazon liefert mit Amazon (Prime) Instant Video nicht nur einen hervorragenden Streaming-Dienst, sondern produziert auch schon seit langer Zeit eigene Serien, die dann als Amazon Originals vermarktet werden. In der Vergangenheit sind tolle und erfolgreiche Serien wie Transparent, Bosch und Mozart in the Jungle entstanden, die beim Zuschauer gut ankommen und zudem auch einige renommierte Preise abgeräumt haben. Nun hat Amazon die erste deutsche Amazon Originals-Serie angekündigt: „Wanted“ wird ab 2017 exklusiv bei Amazon Prime verfügbar sein. Hinter der Thriller-Serie steckt Matthias Schweighöfer, der mit Wanted sein Seriendebut als Regisseur gibt und sich gleichzeitig auch als Produzent und Hauptdarsteller engagieren wird.

Tatsächlich gehört Matthias Schweighöfer hierzulande aktuell nicht nur zu den erfolgreichsten deutschen Schauspielern, auch als Regisseur konnte er mit Filmen wie What a Man, Schlussmacher, Vaterfreuden und Der Nanny an der Kinokasse durchaus Erfolge feiern. In Wanted wird Matthias Schweighöfer in die Rolle von Lukas Franke schlüpfen, der Opfer eines mysteriösen Hacker-Angriffes wird und anschließend sowohl beruflich als auch privat mit Problemen konfrontiert wird.

Als Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller äußert sich Matthias Schweighöfer wenig überraschend so zur ersten deutschen Amazon Originals-Serie: „Es ist eine hochgradig spannende Herausforderung bei einem Serienformat Regie zu führen, auf die ich mich riesig freue und der ich mich gemeinsam mit meiner Produktionsfirma Pantaleon sehr gerne stelle.

Matthias Schweighöfer in einer Thriller-Serie, da bin wohl nicht nur ich erstmal skeptisch. Ich lasse mich aber natürlich gerne überraschen. Mit der ersten deutschen Amazon Originals-Serie kommt Amazon der Konkurrenz übrigens erneut zuvor. Netflix redet zwar schon seit längerer Zeit über deutsche Eigenproduktionen, passiert ist in die Richtung aber bisher nichts.

Amazon will eigene Kinofilme produzieren

Amazon produziert schon seit längerer Zeit mit seinen Amazon Studios mit großem Erfolg eigene Serien. Erst vor wenigen Tagen konnte Transparent zwei Golden Globes abräumen und dabei auch den Preis für die beste Serie im Bereich Komödie/Musical gewinnen. Hierzulande ist wohl vor allem Alpha House bekannt, eine Politsatire, die auch schon in deutscher Sprache bei Amazon Instant Video angeschaut werden kann. Mit der Produktion von Serien will Amazon sich aber nicht mehr zufriedengeben und plant darüber hinaus die Eroberung der großen Leinwand. Wie man heute verkündete, will Amazon zukünftig eigene Kinofilme produzieren. Die Filme sollen aber nicht exklusiv für das Filmtheater gemacht werden, sondern schon 30 bis 60 Tage später auch bei Amazon Instant Video zur Verfügung stehen. Jedenfalls in den USA.Amazon will eigene Kinofilme produzieren

 

Die 2010 gegründeten Amazon Studios sollen zukünftig bis zu zwölf Filme pro Jahr produzieren, die auf der großen Leinwand Premiere feiern. Lediglich vier bis acht Wochen später will Amazon die Filme für seine Amazon Prime Instant Video-Nutzer in den USA freigeben. Zum Vergleich: Aktuell dauert es 39 bis 52 Wochen, bis ein Kinofilm zum Streaming bereitsteht. Ob und wann entsprechende Produktionen auch in Deutschland ins Kino kommen, bleibt bisher offen.

(mehr …)