Kodi 17.6 erschienen: Das letzte „Krypton“-Update ist da

Kodi 17.6 erschienen: Das letzte "Krypton"-Update ist da

Kodi 17.6 ist da und hat einige kleinere Fehlerbehebungen mit im Gepäck. Das Kodi Update ist die letzte Aktualisierung der Version 17 „Krypton“. Ab sofort konzentrieren sich die Entwickler voll auf ganz auf Kodi 18. Dann soll es auch wieder neue Funktionen geben.

Kodi 17.6: Das Update kümmert sich ausschließlich um kleinere Fehlerbehebungen

Kodi ist für viele Fire TV- und Fire TV Stick-Besitzer ein wichtiges Thema. Die Offenheit der beiden Streaming-Adapter erlaubt es, das mächtige Medien-Center per Sideloading zu installieren und das Fire TV und den Fire TV Stick in eine vollwertige Multimediazentrale zu verwandeln. Mit Kodi 17.6 haben die Entwickler jetzt das finale Update vor Kodi 18 veröffentlicht. Seit Februar 2017 steht Kodi 17 „Krypton“ zum Download und zur Installation bereit. Im Laufe der Zeit gab es viele kleinere Updates, mit denen vor allem Fehler ausgebügelt wurden. Seit einigen Tagen gibt es nun Kodi 17.6, eine Version, die sich noch einmal um ein paar wenige Bugs kümmert. Der Changelog mit den Veränderungen ist dementsprechend übersichtlich:

  • Fix possible crash in controller dialog
  • Update standard scrapers to latest version available on release
  • Fix possible connection issues with internal webserver
  • Fix crash when peripheral joystick add-on is disabled

Neue Funktionen gibt es hingegen nicht, die sind nämlich der neuen Version Kodi 18 vorbehalten, auf die sich die Entwickler nach dem letzten Update für Kodi 17 nun vollständig konzentrieren können.

Einfache Aktualisierung mit der Downloader-App

Der einfachste Weg zur Aktualisierung auf Kodi 17.6 ist die Downloader-App für das Fire TV und den Fire TV Stick, die das Sideloading besonders einfach macht. Elias von aftvnews.com hat unter den Kurzlinks bit.ly/kodi176 (32 Bit-Version für Fire TV 1 und Fire TV Sticks) und bit.ly/kodi64176 (64 Bit-Version für neuere Modelle) Kodi 17.6 zum einfachen und bequemen Sideloading bereitgestellt. Alternativ funktioniert die Aktualisierung natürlich auch klassisch – wahlweise mit dem USB-Port oder mit adbLink.

 

 

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Kodi aktualisieren – inklusive Backup

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Kodi aktualisieren - inklusive Backup

Die Möglichkeit, ganz einfach Kodi, ehemals XBMC, auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick zu installieren, ist für viele Nutzer eine ganz wichtige Eigenschaft der Streaming-Adapter von Amazon. Schließlich handelt es sich um eine mächtige Software, mit der man das Fire TV und den Fire TV Stick zum zentralen Medien-Center im Wohnzimmer machen kann. In regelmäßigen Abständen wird Kodi in einer neuen Version veröffentlicht. Bei den Updates handelt es sich zwar häufig nur um kleine Anpassungen und Bugfixes, trotzdem macht es Sinn, auf die aktuellste Version zu setzen und auf dem Fire TV & Fire TV Stick ein Kodi Update durchzuführen. Im Grunde genommen ist es für alle Nutzer, die mit der Installation per Sideloading kein Problem hatten, keine große Herausforderung Kodi zu aktualisieren. Man sollte jedoch vorher ein Backup durchführen, um die eigenen Anpassungen zu sichern. Diese Anleitung zeigt, wie das Kodi Update auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick funktioniert.

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Backup erstellen

Bevor das Kodi Update beginnt, sollte man unbedingt ein Backup erstellen. Damit sichert man die eigenen Anpassungen und hat etwas in der Hand, falls Probleme auftauchen. Für das Kodi Backup greift man am besten wieder zum Tool adbFire, das mittlerweile aus rechtlichen Gründen adbLink heißt und zum kostenlosen Download bereitsteht. Nach der Installation kurz das Fire TV bzw. den Fire TV Stick mit der Schaltfläche „New“ einrichten. IP-Adresse eingeben (zu finden unter Einstellungen > System > Info > Netzwerk), Namen vergeben, fertig. Anschließend mit „Connect“ eine Verbindung herstellen. Falls das nicht klappt, kurz auf dem Fire TV bzw. Fire TV Stick prüfen, ob ADB Debugging eingeschaltet ist (Einstellungen > System > Entwickleroptionen). Das Backup vor dem Kodi Update lässt sich dann mit adbLink auf Knopfdruck mit „Backup“ durchführen und auf der Festplatte sichern.

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Kodi aktualisieren - inklusive Backup

 

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Kodi aktualisieren

Für das Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update kann man nun ebenfalls auf adbLink zurückgreifen. Man benötigt lediglich die APK-Datei der aktuellen Kodi-Version, die auf der offiziellen Webseite heruntergeladen werden kann. Für die Streaming-Adapter von Amazon wird die Android-Variante für ARM-Chips benötigt.

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Kodi aktualisieren - inklusive Backup

Mit adbLink und der Schaltfläche „Install APK“ lässt sich das Kodi Update nun ganz einfach zum Fire TV oder Fire TV Stick übertragen und wird dort automatisch installiert. Button drücken, APK-Datei auswählen, kurz warten bis man „Installed“ angezeigt bekommt, fertig. Beim Fire TV lässt alternativ das schnelle Sideloading per USB für das Kodi Update nutzen.

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Kodi aktualisieren - inklusive Backup

In vielen Fällen ist das einfache Kodi Update völlig ausreichend, sofern beim Aktualisieren nichts schiefgeht. Falls doch, kommt das Backup ins Spiel. Im Fall der Fälle lässt sich das angefertigte Backup nämlich ganz einfach mit „Restore“ in adbLink wiederherstellen und führt dazu, dass man das Medien-Center nach dem Kodi Update mit den gewohnten Einstellungen auf dem Fire TV und Fire TV Stick nutzen kann. Auch dann, wenn das einfache „Drüberinstallieren“ nicht geklappt hat.

Fire TV & Fire TV Stick Kodi Update: Kodi aktualisieren - inklusive Backup