TIDAL App für Fire TV und Fire TV Stick erschienen: Qualitativ hochwertiges Musikstreaming auf dem Fernseher

TIDAL App für Fire TV und Fire TV Stick erschienen: Qualitativ hochwertiges Musikstreaming auf dem Fernseher
Dank der passenden TIDAL App für Fire TV und Fire TV Stick gibt es jetzt einen weiteren Musikstreaming-Dienst für die Streaming-Adapter von Amazon. TIDAL wirbt mit einer verlustfreien Datenkompression für eine besonders hohe Audioqualität und kann derzeit sogar 180 Tage lang kostenlos ausprobiert werden.

Noch ein Musikstreaming-Dienst für das Fire TV und den Fire TV Stick? Da gibt es doch schon Spotify, Deezer und natürlich das hauseigene Angebot Amazon Music. Der Dienst TIDAL, an dem unter anderem der Rapper Jay Z beteiligt ist, versucht sich deshalb mit einem „verlustfreien Musikstreaming“ von der Masse abzuheben. Das verspricht eine besonders hochwertige Klangqualität. Ob das bei der Wiedergabe am TV-Gerät eine Rolle spielt, ist fraglich, allerdings funktioniert das Musikstreaming nicht nur mit der neuen TIDAL App für Fire TV und Fire TV Stick, sondern auch am PC, am Mac, mit dem Smartphone,  mit dem Tablet und sogar mit vielen High-Fidelity-Netzwerkplayern. Davon abgesehen gibt es natürlich keine großen Unterschiede. Man kann viele Millionen Musiktitel und Alben abrufen. Außerdem gibt es direkt auf der Startseite Zugriff auf kuratierte Inhalte, Playlists, Musikvideos und Livestreams. Gerade bei den Videos bietet sich die Nutzung mit dem Fire TV oder dem Fire TV Stick natürlich an.

Interessant ist die neue TIDAL App für das Fire TV und den Fire TV Stick aber vor allem deshalb, weil man TIDAL derzeit über diesen Link 180 Tage lang kostenlos testen kann (rechtzeitige Kündigung nicht vergessen!). Anschließend geht es für 9,99 Euro im Monat weiter.

TIDAL

Preis: — Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Amazon startet Prime Music in Deutschland und Österreich

Prime-Kunden in Deutschland und Österreich können ab sofort ohne zusätzlich Kosten auf den neuen Musikstreamingdienst Prime Music zugreifen. Wie in den USA, wo der Dienst schon seit rund einem Jahr zum Prime-Paket gehört, hat man hierzulande mit Prime Music Zugriff auf eine Million Songs, persönliche Radiosender und ausgesuchte Playlists. Prime Music funktioniert sowohl am Computer, als auch auf Smartphones und läuft natürlich auch auf dem Fire TV sowie dem Fire TV Stick.

Prime Music in Deutschland

Prime-Kunden profitieren für 49 Euro im Jahr bereits von vielen Vorteilen. Schon lange bietet Amazon für die Jahresgebühr nicht nur den schnellen und (überwiegend) kostenfreien Versand, sondern auch den Streamingdienst Prime Instant Video, der vor allem für uns Fire TV- und Fire TV Stick-Besitzer interessant ist. Die Kindle Leihbücherei und eine Cloud-Lösung für Fotos sind ebenfalls Bestandteil von Prime, spielen allerdings eine eher untergeordnete Rolle. Mit Prime Music kommt nun ein weiterer Prime-Vorteil dazu. Die Auswahl ist mit einer Million Songs (noch?) ziemlich dünn, wenn man mal an andere Dienste wie Spotify oder Apple Music denkt – im Gegenzug funktioniert der Dienst aber ziemlich einfach online und offline, was vor allem bei der Nutzung auf Smartphones ein wichtiger Punkt ist und auch die Playlists sowie die persönlichen Radios machen auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Prime Music ist im Browser direkt unter amazon.de/primemusic erreichbar. Wie schon beim Kauf von Apps, ist es deutlich praktischer, Titel am Rechner oder auf dem Smartphone bzw. Tablet zur Musikbibliothek hinzuzufügen oder eigene Playlists zu erstellen und die Inhalte anschließend über Einstellungen > Mein Konto > Amazon-Inhalte synchronisieren auf das Fire TV oder den Fire TV Stick zu schubsen. Direkt auf dem Fire TV wird das mit der Fernbedienung sonst schnell mal etwas nervig.

Prime Music Fire TV

Auf dem Fire TV war Prime Music bei mir übrigens erst nach einem Neustart der Box unter „Musik“ erreichbar. Dort kann ich jetzt auf die Songs meiner Musikbibliothek zugreifen und natürlich auch Alben und erstellte Playlists abspielen. Auch die verschiedenen Prime Radio-Stationen lassen sich mit dem Fire TV direkt auf dem Fernseher wiedergeben.

 

 

Streamingdienst Rdio auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick

Mit Emma gibt es endlich eine richtig gute Lösung für Spotify auf dem Fire TV. Wer beim Thema Musikstreaming nicht auf Spotify setzt, sondern auf den Streamingdienst Rdio, kann mit Hilfe einer neuen App nun Rdio auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick nutzen. Wie Rdio im hauseigenen Blog bekanntgegeben hat, steht ab sofort eine passende Anwendung im App-Shop von Amazon zum kostenlosen Download bereit.

Rdio auf dem Fire TVRdio auf dem Fire TV bietet alles, was man von einer solchen App erwartet. Das Design wurde speziell für die Darstellung auf dem großen TV-Gerät angepasst und man bekommt bequem von der Startseite aus Zugriff auf die Dienste von Rdio, inklusive dem eigenen Radiosender You FM. Eigene Playlists, Kollektionen und die Suche sind einfach erreichbar.

Damit man Rdio auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick nutzen kann, benötigt man natürlich einen passenden Account bei dem Streamingdienst. Wie bei solchen Angeboten üblich, kann man Rdio einen Monat lang vollkommen gratis testen und sich in Ruhe entscheiden, ob man anschließend bereit ist, die 9,99 Euro im Monat für das Musikangebot zu zahlen. Für Familien und Nutzer, die auf die Offline-Funktion verzichten können, gibt es Rabatte.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

(mehr …)

Emma: Spotify auf dem Fire TV & Fire TV Stick

Spotify auf dem Fire TV oder dem Fire TV Stick, das war bisher ein schwieriges Thema. Bis jetzt! Mit Emma gibt es nun eine sehr gute Lösung, die es möglich macht, den Musikstreaming-Dienst mit der großen Auswahl auf den beiden Streaming-Adaptern von Amazon zu benutzen – und die sieht auch noch richtig gut aus.

Spotify auf dem Fire TV

Anders als bei Spotify Connect, wo die Fire TV-App lediglich als Empfänger für das Smartphone oder Tablet dient, ist Emma eine Standalone-App und bringt die Musik ganz ohne Smartphone auf den Fernseher. Ideal für die nächste Party.

(mehr …)