Ethernet, USB-Speicher und mehr: Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG ohne Root

Ethernet, USB-Speicher und mehr: Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG ohne Root
Der neue Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG Kabel und bietet damit viele neue Möglichkeiten, die wir bisher nur vom großen Fire TV kannten. Mit Hilfe passender Adapter lässt sich der neue Streaming-Stick von Amazon per Ethernet kabelgebunden mit dem Internet verbinden und auch der Anschluss von USB-Sticks und externen Festplatten ist möglich. Im Gegensatz zum ersten Fire TV Stick ist dafür beim neuen Fire TV 2 kein Root-Zugriff nötig. USB OTG Kabel funktionieren „Out of the Box“ und ohne eine umständliche Einrichtung.

Fire TV Stick 2 unterstützt viele USB OTG-Adapter

Schon bei der Präsentation des neuen Fire TV Stick 2 gab es Vermutungen über eine Unterstützung von USB On-The-Go, kurz USB OTG. Wer genau hingeguckt hat, konnte in den detaillierten Spezifikationen hinter dem Punkt „Ethernet“ ein „Optional“ finden, das auf eine Möglichkeit für die kabelgebundene Internetverbindung hoffen ließ. Später hat Amazon das dann als Fehler bezeichnet und das „Optional“ wie bei der Vorgängerversion durch ein „No“ ersetzt. Elias von aftvnews.com hat nun aber herausgefunden, dass der neue Fire TV Stick 2 doch viele USB OTG-Adapter unterstützt.

Stabile Kabelverbindung per Adapter

Einer der größten Vorteile der USB OTG-Unterstützung ist mit Sicherheit die Möglichkeit, den Fire TV Stick 2 per Kabel mit dem Internet zu verbinden. Gerade beim Streaming spielt eine schnelle und vor allem stabile Internetverbindung eine große Rolle und die kann WLAN nicht immer gewährleisten. Durch die Nutzung eines USB OTG-Adapters mit Micro USB-Anschluss in Verbindung mit einem USB-auf-Ethernet-Adapter kann der neue Fire TV Stick 2 per Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden werden. Ein Segen für alle Streaming-Fans, die zu Hause mit WLAN-Problemen zu kämpfen haben und sich deshalb lieber auf eine kabelgebundene Internetverbindung verlassen. Elias von aftvnews.com hat allerdings festgestellt, dass nicht alle USB-auf-Ethernet problemlos funktionieren. Im Laufe der Zeit werden sich aber natürlich ein paar Empfehlungen herauskristallisieren.

Einfacher Anschluss von USB-Sticks und externen Festplatten

Dank USB OTG können auch externe USB-Speichermedien mit dem neuen Fire TV Stick 2 verbunden werden. Wird ein im FAT32-Format formatierter USB-Stick oder eine externe Festplatte über eine USB OTG-Adapter mit dem neuen Fire TV Stick verbunden, zeigt das Gerät den vom großen Fire TV gewohnten Hinweis „USB-Laufwerk erkannt“.

Ethernet, USB-Speicher und mehr: Fire TV Stick 2 unterstützt USB OTG ohne Root

Der externe Speicher erscheint zwar nicht in den Einstellungen des Streaming-Adapters und lässt sich auch nicht als klassische Speicherweiterung zum Auslagern von Apps verwenden, allerdings kann man mit Apps wie Kodi und Total Commander vollständig auf den USB-Stick oder die externe Festplatte zugreifen. Das dürfte nicht nur die Wiedergabe von Fotos, Videos und anderen Medieninhalten direkt vom USB-Speicher aus ermöglichen, sondern auch das einfache Sideloading per USB.

Mit USB Hub: Ethernet-Adapter, USB-Speicher, Maus und Tastatur gleichzeitig verbinden

Die neuen Fähigkeiten lassen sich nicht nur zum Anschluss einer Ethernet-Verbindung oder eines USB-Speichermediums nutzen, auch USB-Tastaturen und USB-Mäuse können mit dem passenden USB OTG-Adapter verbunden werden. Setzt man einen USB Hub ein, lassen sich sogar ein Ethernet-Adapter, USB Speicher und Eingabegeräte gleichzeitig mit dem neuen Fire TV Stick 2 nutzen. Wer sehen möchte, wie der Kabelsalat dann aussieht, schau mal kurz bei aftvnews.com vorbei und wirft einen Blick auf das Titelbild.

Für fortgeschrittene Nutzer ist die USB OTG-Unterstützung natürlich ein riesiger Schritt nach vorne und bietet jede Menge Möglichkeiten. Offen bleibt die Frage, ob der umfangreiche USB OTG-Support von Amazon gewollt ist, schließlich waren die kabelgebundene Internetverbindung und der USB-Anschluss bisher Kaufargumente für das große Fire TV. Vermutlich kann Amazon USB OTG jederzeit durch ein Softwareupdate einschränken oder sogar komplett deaktivieren. Sobald der neue Fire TV Stick 2 in Deutschland erscheint, werfe ich natürlich einen Blick auf das Gerät und prüfe, ob wir auch hierzulande in den Genuss der neuen Möglichkeiten kommen.

SanDisk veröffentlicht offizielle „Made for Amazon“ Micro SD Karte für das neue Fire TV

Das neue Fire TV, das Amazon gestern präsentiert hat, besitzt einen MicroSD-Kartenslot, der die einzige Möglichkeit zu Speichererweiterung ist. Passend dazu hat Amazon sich mit SanDisk zusammengetan und eine offizielle MicroSD-Speicherkarten für das Fire TV der zweiten Generation veröffentlicht.

Made for Amazon Micro SD

Es handelt sich um eine Speicherkarte, die das offizielle „Made for Amazon“-Siegel trägt und „die einzige“ MicroSD-Karte ist, „die für Ihr Fire-Tablet und Fire TV getestet und zertifiziert ist“. Das bedeutet zwar nicht pauschal, dass andere Speicherkarten nicht funktionieren, wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, kann bei dem zertifzierten Modell zugreifen.

Die „Made for Amazon“-Speicherkarte ist eine Class 10-Karte mit einer Übertragungsrate von bis zu 48 MB/s und liefert damit genug Leistung für große Datenmengen, wie sie bei hochauflösenden Videos vorkommen können. Die MicroSD-Karte gibt es mit 32 GB, 64 GB und 128 GB Speicher und kann ab sofort vorbestellt werden. Der Erscheinungstermin ist der 30. September 2015 und damit rechtzeitig, bevor die Auslieferung des neuen Fire TVs am 05. Oktober 2015 beginnt. (mehr …)

Neues Fire TV: Speichererweiterung nur per MicroSD – USB nur für Zubehör

Neues Fire TV Speichererweiterung

Update: Amazon hat die Device and Platform Specifications aktualisiert. Beim Eintrag „USB“ steht nun nicht mehr „Accessories Only“, sondern „Accessories and media storage“. Externe Medieninhalte funktionieren also wohl weiterhin auch über USB, auch wenn die klassische Speichererweiterung nur mit einer Micro SD-Karte möglich ist.

Gestern hat Amazon das neue Fire TV der zweiten Generation mit 4K UHD-Auflösung vorgestellt, das im Gegensatz zum Vorgängermodell auf der Rückseite einen Steckplatz für MicroSD-Karten besitzt. Laut der Device and Platform Specifications, ist der MicroSD-Slot beim Fire TV der zweiten Generation offenbar die einzige Möglichkeit, den internen Speicher zu erweitern. Ein USB-Port ist zwar auch beim neuen Fire TV vorhanden, wird aber als „Accessories Only“ deklariert, steht also wohl nur für den Anschluss von Zubehör zur Verfügung. Beim Fire TV der ersten Generation kann man hingegen „Accessories and storage“ lesen.

Neues Fire TV Speichererweiterung

Im Gegensatz dazu ist unter dem Punkt „External Storage“ beim neuen Fire TV „MicroSD up to 128 GB“ eingetragen, während man bei der ersten Generation noch „USB up to 128 GB“ finden kann. Tatsächlich kann man also beim neuen Modell den acht Gigabyte großen Speicher nur noch mit einer MicroSD-Karte erweitern und nicht mehr auf einen USB-Stick zurückgreifen.

Preislich gibt es kaum Unterschiede. Schnelle Class 10-Speicherkarten mit ausreichender Kapazität bekommt man bereits für rund zehn Euro. Hat man sich aber für das Fire TV der ersten Generation einen USB-Stick zur Speichererweiterung zugelegt, fällt die Lösung beim Nachfolger natürlich weg, was ein wenig schade ist.

(mehr …)

Fire TV Firmware Update bringt USB-Speicher, Bluetooth-Zubehör und vieles mehr

Das große Fire TV Firmware Update 51.1.5.0_user_215020820 trudelt langsam auch in Deutschland ein und hat jede Menge Neuerungen zum Gepäck. Die neue Firmware gibt dem USB-Port endlich einen Sinn und ermöglicht erstmals den Anschluss von USB-Sticks, mit denen man den knappen Fire TV Speicher erweitern kann.

Fire TV Firmware Update

Bluetooth-Zubehör wie Tastaturen, drahtlose Headsets und Fernbedienungen anderer Hersteller werden nun ebenfalls offiziell unterstützt. Das Fire TV bietet nach dem Update außerdem die Möglichkeit, öffentlich WLAN-Netze und Hotspots zu nutzen, eine sicherere PIN-Eingabe und ein neues Menü für verschiedene Schnellzugriffe. Eine Übersicht der zahlreichen Neuerungen. (mehr …)