Amazon Silk Browser: Der Browser für Fire TV Stick und Fire TV ist da

Amazon Silk Browser: Der Browser für Fire TV Stick und Fire TV ist da

Mit dem Amazon Silk Browser steht ab sofort ein hauseigener Browser für den Fire TV Stick und das Fire TV bereit. Im Juni letzten Jahres hat sich der von Tablets bekannte Webbrowser erstmals blicken lassen und ist seit Ende November 2017 in den USA verfügbar. Jetzt steht er auch in Deutschland zum Download bereit. Der Browser für Fire TV Stick und Fire TV kann auch Videos abspielen und ist damit eine gute Alternative zur YouTube-App.

Silk Browser für Fire TV Stick und Fire TV: Bequeme Bedienung mit der Fire TV-Fernbedienung

Wie für eine TV-App üblich und von vielen Smart TV-Geräten bekannt, ist die Bedienung ohne Maus und Tastatur oder einen Finger auf dem Display so eine Sache. Amazon hat den Silk Browser für Fire TV Stick und Fire TV aber ganz gut an den großen Bildschirm angepasst. Nach der Installation und dem ersten Start bekommt man eine kurze Einweisung. Mit Hilfe der Optionstaste kann man das Internet durchsuchen oder gezielt eine Webadresse eingeben. Bing ist als Suchmaschine voreingestellt, allerdings stehen in den Einstellungen Google und auch Yahoo! als Alternative bereit. Die Bedienung selbst ist einfach. Der Cursor wird mit den Richtungstasten der Fire TV-Fernbedienung gesteuert und die zentrale Haupttaste dient als praktisch als linke Maustaste zum Auswählen. Für Suchbegriffe und Webadressen steht die klassische Onscreen-Tastatur bereit.

Amazon Silk Browser: Der Browser für Fire TV Stick und Fire TV ist da

Der Silk Browser spielt problemlos Videos ab

Um auf dem großen Fernseher im Netz zu surfen, werden wohl nur die wenigsten Nutzer zum Fire TV greifen. Dafür nimmt man lieber weiterhin das Notebook oder das Tablet zur Hand. Der Silk Browser für Fire TV Stick und Fire TV hat aber einige Fähigkeit, die auf dem TV-Gerät eine wichtige Rolle spielt. Er kann problemlos Videos abspielen. Das ist gerade deshalb interessant, da die YouTube-App ja mittlerweile nicht mehr auf den Streaming-Geräten von Amazon zur Verfügung steht. Der Silk Browser ist eine gute Alternative und Amazon war so freundlich, YouTube auch direkt als Lesezeichen zu hinterlegen.

Amazon Silk Browser: Der Browser für Fire TV Stick und Fire TV ist da

Funktionseinschränkungen im Vergleich zur YouTube-App konnte ich nicht feststellen. Man kann sich sogar bei YouTube einloggen und bekommt dann bequemen Zugriff auf die eigenen Abos und Empfehlungen.

Amazon Silk Browser: Der Browser für Fire TV Stick und Fire TV ist da

Silk Browser

Preis: — Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Facebook kündigt Video-App für Fire TV und Fire TV Stick an

Facebook kündigt Video-App für Fire TV und Fire TV Stick an

Facebook setzt in letzter Zeit vermehrt auf bewegte Bilder. Videos spielen eine große Rolle und mit Facebook Live hat das soziale Netzwerk zudem für Jedermann eine einfache Möglichkeit für das Live-Streaming geschaffen. Zukünftig soll man Facebook Videos nicht mehr nur am PC, Notebook oder dem Mobilgerät betrachten können, sondern auch bequem auf dem großen Fernseher. Zu diesem Zweck wird es von Facebook eine Video-App für das Fire TV und den Fire TV Stick geben.

Die jetzt angekündigte Video-App von Facebook soll „Videos, die von Freunden oder Seiten geteilt wurden, weltweite Top Live-Video und auf Basis der eigenen Interessen ausgewählte Empfehlungen“ auf den großen Fernseher bringen. Außerdem wird man auf für später gespeicherte Videos sowie eigene Uploads und geteilte Inhalte zugreifen können. Erscheinen wird die App für das Fire TV und den Fire TV Stick, aber auch für das Apple TV und Smart TVs von Samsung. Später sollen dann weitere Plattformen folgen. Wann genau die Video-App von Facebook für die Streaming-Geräte von Amazon zum Download bereitstehen wird, hat Facebook allerdings nicht verraten. Es ist lediglich von „bald“ die Rede.