Shortcut: Fire TV und Fire TV Stick ausschalten

Fire TV Stick ausschalten

Der Fire TV Stick ist mittlerweile bei fast allen Vorbestellern angekommen. Genau wie beim großen Bruder, dem Fire TV, kann es am am Anfang verwirren, dass der Fire TV keinen klassischen Ausschalter hat. Die Streaming-Adapter von Amazon setzen stattdessen auf einen stromsparenden Standy-Modus, der aktiviert wird, sobald man das Fire TV oder den Fire TV Stick 30 Minuten lang nicht benutzt. Mit dem letzten Update hat Amazon eine sehr bequeme Möglichkeit geschaffen, mit der man das Fire TV und den Fire TV Stick ausschalten kann.

Wenn ich hier vom „Ausschalten“ rede, dann meine ich natürlich den stromsparenden Ruhemodus, der weiterhin Updates im Hintergrund ermöglicht. Es ist normalerweise nicht vorgesehen, das Fire TV oder den Fire TV Stick komplett auszuschalten. Mit dem Ende März 2015 ausgerollten Firmware Update gibt es aber endlich eine komfortable Lösung, um diesen Ruhemodus besonders schnell zu aktivieren. Die Firmware 51.1.5.0 hatte ein neues Menü für Schnellzugriffe im Gepäck, mit dem man das Fire TV und den Fire TV Stick ausschalten kann.

Shortcut im Menü für Schnellzugriffe: Fire TV Stick ausschalten

[color-box]Home-Taste gedrückt halten > Ruhemodus[/color-box]

Die Schnellzugriffe ruft man auf, indem man die Home-Taste auf der Fernbedienung für einige Sekunden gedrückt hält. Dort wählt man dann „Ruhemodus“ mit der Auswahltaste aus, um den Standby manuell zu aktivieren. Der Fire TV Stick geht daraufhin in den stromsparenden Ruhemodus.

Fire TV Stick ausschalten

Das Fire TV oder den Fire TV Stick komplett ausschalten

Um das Fire TV oder den Fire TV Stick komplett auszuschalten, muss man zu härteren Methoden greifen. Nachteile: Das Hochfahren dauert etwas länger, als das Aufwecken aus dem Standby und Updates werden unter Umständen nicht mehr automatisch im Hintergrund installiert.

 

Amazon Fire TV Standby manuell aktivieren

Als das Amazon Fire TV im Herbst 2014 nach Deutschland kam, war es ein großer Kritikpunkt, dass man die kleine Box nicht ausschalten kann. Lediglich ein automatischer Standy, der nach 30 Minuten Inaktivität aktiviert wird, war von Anfang an mit an Bord. Mit der letzten Firmwareaktualisierung Mitte Dezember 2014 hat Amazon das Problem immerhin halbwegs aussortiert und eine Möglichkeit geschaffen, mit der man den Amazon Fire TV Standby manuell aktivieren kann.

Amazon Fire TV Standby manuell aktivieren

Amazon Fire TV Standby manuell aktivieren

[color-box]Einstellungen > System > Standby[/color-box]

Die Option versteckt sich den den „Einstellungen“ und „System“. Dort gibt es nun die Schaltfläche „Standby“, mit der man den Amazon Fire TV Standby manuell aktivieren kann. Updates und Hintergrundaktualisierungen finden weiterhin statt und das Fire TV verbraucht ebenso Strom. Mein Messgerät zeigt im Standby einen Stromverbrauch von drei bis vier Watt an. Andere Nutzer sprechen von ein bis zwei Watt, die sich das Fire TV im Bereitschaftsdienst gönnt. Um die kleine Streaming-Box wieder aufzuwecken, muss man lediglich eine beliebige Taste auf der Fernbedienung drücken.

Möchte man das Amazon Fire TV bequem komplett ausschalten, hat Amazon ja bekanntlich ein paar „Hardware-Lösungen“ im Sortiment 😉

Das Amazon Fire TV ausschalten

Seit knapp zwei Wochen wird die kleine Streamingbox nun in Deutschland ausgeliefert und viele Kunden fanden sofort einen Kritikpunkt: Es fehlt eine Möglichkeit, das Amazon Fire TV ausschalten zu können.

Amazon Fire TV ausschalten

Damit macht Amazon beim Fire TV nichts anders, als andere Hersteller, deren Unterhaltungsgeräte sich schon lange nicht mehr komplett ausschalten zu lassen. Ich bin mir sicher, dass das im Ausland kein großes Thema ist, in Deutschland aber sehr wohl diskutiert wird. Angesichts der hohen Strompreise hierzulande, ist das auch nicht wirklich eine Überraschung. Amazon selbst geht in der Hilfe nur knapp darauf ein:

Es ist nicht notwendig das Amazon Fire TV auszuschalten, wenn Sie ihn nicht mehr verwenden. Amazon Fire TV ist konstruiert um Energie zu sparen, indem er nach 30 Minuten Inaktivität in den Ruhemodus wechselt und dennoch automatisch wichtige Software-Updates erhält.

Tatsächlich wird beim Amazon Fire TV nach 30 Minuten Inaktivität zuverlässig der Standy-Modus aktiviert. Abgeschaltet ist das Amazon Fire TV aber noch lange nicht, man kann sich weiterhin über das Netzwerk vom Computer aus mit dem Fire TV verbinden und mein Energiemessgerät zeigt im Ruhemodus einen Stromverbrauch von vier Watt an. Das klingt nicht viel, summiert sich im Laufe eines Jahres aber auf rund 35 Kilowattstunden, was bei einem Strompreis von 0,28€ pro kWh rund zehn Euro im Jahr macht.

Wer das Amazon Fire TV ausschalten möchte, der kann das natürlich trotzdem machen. Amazon hat passenderweise im Sortiment verschiedene „Hardware-Lösungen„, für bequeme Menschen sogar mit Fernbedienung.

Nachteile gibt kaum, wenn man das Amazon Fire TV ausschalten möchte. Der „Kaltstart“ dauert etwas länger, als aus Aufwecken aus dem Ruhemodus und Systemupdates werden natürlich erst nach dem Start der kleinen Streamingbox installiert.