Frühlings-Angebote-Woche: Fire TV Stick 4K, Echo-Lautsprecher, Kindle und Tablets stark reduziert!

Frühlings-Angebote-Woche: Fire TV Stick 4K, Echo-Lautsprecher, Kindle und Tablets stark reduziert!Bei Amazon startet heute die Frühlings-Angebote-Woche. Praktisch eine Cyber-Monday-Woche in einem etwas kleineren Format, die bis zum 15. April 2019 läuft und jede Menge Tagesangebote sowie Blitzangebote mit im Gepäck hat. Natürlich kann man im Rahmen der Aktion auch wieder bei den hauseigenen Geräten von Amazon sparen. Neben den zahlreichen Lautsprechern aus der Echo-Serie, dem Kindle Papierwhite und mehreren Fire-Tablets gibt es auch den neuen Fire TV Stick 4K und den klassischen Fire TV Stick deutlich günstiger.

weiterlesen

Fire TV und Fire TV Stick: Werbung überspringen auf Knopfdruck – so geht’s

Fire TV und Fire TV Stick: Werbung überspringen auf Knopfdruck - so geht'sFire TV- und Fire TV Stick-Besitzer werden es kennen: Man will sich gemütlich eine Serie oder einen Film bei Prime Video anzeigen und bekommt erstmal eine Werbung präsentiert, bevor es losgeht. Dabei handelt es sich zwar nur um einen Spot, der auch relativ kurz ist, das ist aber trotzdem irgendwie nervig, oder? Werbung ausschalten? Klappt nicht. Man kann aber auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick Werbung überspringen und sofort mit der Serie oder mit dem Film loslegen. Das funktioniert durch die manuelle Navigation zur passenden Schaltfläche. Noch schneller geht es aber auf Knopfdruck. Ein Tastendruck genügt, wie diese Anleitung zeigt.

weiterlesen

Kodi auf dem Fire TV Stick und Fire TV installieren – Schritt für Schritt Anleitung (Stand 2019)

Kodi auf dem Fire TV Stick und Fire TV installieren - Schritt für Schritt Anleitung (Stand 2019)

Kodi 18 Leia ist da. Die frische Version des beliebten Mediencenters hat wieder viele Neuerungen und Verbesserungen mit im Gepäck. Nach wie vor ist es für vielen Nutzer ganz wichtig, Kodi auf dem Fire TV Stick und Fire TV installieren zu können. Schließlich erweitert das mächtige Mediencenter auch dank der vielen Plugins und Erweiterungen den Funktionsumfang des Streaming-Gerätes deutlich. Deshalb ist es erfreulich, dass die Streaming-Adapter von Amazon und das dazugehörige Fire OS weiterhin die nötige Offenheit bieten und eine Installation von Kodi ganz einfach per Sideloading möglich machen. Für Fire TV Stick- und Fire TV-Nutzer, die das zum ersten Mal machen, zeigt diese Schritt für Schritt Anleitung, wie es im Jahr 2019 einfach und ziemlich schnell klappt.

weiterlesen

Alexa Verlauf löschen: Aufgezeichnete Sprachaufnahmen löschen – so geht’s

Alexa Verlauf löschen: Aufgezeichnete Sprachaufnahmen löschen - so geht's

Amazon speichert alle Alexa Sprachaufnahmen. Alle Interaktionen, vom simplen „Alexa, wie spät ist es?“ bis hin zum „Alexa, spiele romantische Musik“, werden zu den Servern von Amazon gesendet und dort verarbeitet. Der Alexa Verlauf wird zusätzlich aber auch langfristig gespeichert, um „Dienste weiter verbessern“ zu können. Einem Nutzer ist das kürzlich zum Verhängnis geworden. Man kann allerdings den kompletten Alexa Verlauf löschen – und das mit wenigen Mausklicks. Hier ist die Anleitung.

Inhaltsverzeichnis

Amazon speichert den gesamten Alexa Verkauf

Wer ein Amazon Echo in den heimischen vier Wänden stehen hat oder Alexa mit dem Fire TV oder dem Fire TV Stick nutzt, wird es kennen. Nach dem dazugehörigen Sprachbefehl dauert es immer etwas, bis die passende Aktion ausgeführt wird. Das liegt daran, dass die Befehle und Interaktionen nicht auf dem Gerät selber ausgeführt werden. Stattdessen werden die Sprachbefehle zu den leistungsstarken Servern von Amazon übertragen, dort verarbeitet und dann ausgeführt. Dabei bleibt es aber nicht. Amazon speichert auch den kompletten Alexa Verlauf. Damit will man laut offizieller Aussagen „genauere Ergebnisse liefern“ und „Dienste weiter verbessern“. Da kommt im Laufe der Zeit natürlich eine Menge Daten zusammen. Wer mal nachgucken möchte, was Amazon gespeichert hat, kann sich das jederzeit auf der Seite zum Alexa-Datenschutz ansehen.

Amazon-Nutzer bekommt fremde Sprachaufzeichnungen

Ein Fall hat Ende des letzten Jahres für Aufregung gesorgt. Ein Amazon-Nutzer hat im Rahmen einer Selbstauskunft nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auch ein Archiv mit rund 1700 Alexa-Sprachaufzeichnungen zugesendet bekommen. Das Problem: Der Nutzer besitzt gar kein Alexa-fähiges Gerät – also weder ein Gerät aus der Amazon Echo-Reihe noch ein Fire TV oder einen Fire TV Stick. Es handelte sich um den Alexa-Verlauf einer anderen Person. Redakteure des Computermagazin c’t haben das Problem gelöst und anhand gespeicherter Sprachaufnahmen wie lokalen Wetterdaten und genannten Namen tatsächlich sogar den ursprünglichen Echo-Besitzer identifiziert. Laut Amazon war das alles „die Folge eines menschlichen Fehlers“, der natürlich in der Zukunft nicht mehr passieren soll.

Anleitung: Alexa Verlauf löschen – wenige Mausklicks reichen aus

Ich habe kein großes Problem damit, dass Amazon den Alexa Verlauf speichert. Besonders private Dinge sind nicht dabei. Die Standortverläufe, die andere Unternehmen anfertigen und das Geschäftsmodell von Facebook finde ich da schon deutlich problematischer. Trotzdem lasse ich mich regelmäßig daran erinnern, aufgezeichnete Sprachaufnahmen bei Amazon zu löschen. Man kann nämlich mit wenigen Mausklicks den Alexa Verlauf löschen und vollständig zurücksetzen. Sicher ist sicher. Diese Anleitung zeigt, wie es geht – Schritt für Schritt.

Alexa Verlauf löschen: Aufgezeichnete Sprachaufnahmen löschen – so geht’s:

  1. Die Alexa-Datenschutzseite öffnen. Entweder mit diesem Direktlink oder alternativ über amazon.de > Mein Konto > Digitale Inhalte und Geräte > Inhalte und Geräte > Alexa-Datenschutz
  2. Zum Menüpunkt „Sprachaufnahmen-Verlauf überprüfen“ navigieren
  3. Den Zeitraum auswählen. Wer den kompletten Alexa Verlauf löschen möchte, wählt natürlich „Gesamter Verlauf“ aus.
  4. Den Link „Alle Aufzeichnungen für den gesamten Verlauf löschen“ anklicken
  5. Das Löschen mit „Ja“ bestätigen
Alexa Verlauf löschen: Aufgezeichnete Sprachaufnahmen löschen - so geht's
Ein Klick und spätestens 24 Stunden später sind alle gespeicherten Sprachaufnahmen gelöscht
 

Amazon weist kurz vor dem Löschen noch einmal darauf hin, dass das Löschen der aufgezeichneten und gespeicherten Sprachaufzeichnungen eventuell zu einem „verschlechterten Alexa-Erlebnis“ führen kann. Bemerkt habe ich davon aber bisher noch nichts, weder was das Verständnis meiner Sprachbefehle, noch die Verarbeitung der Interaktionen betrifft.

IMDb Freedrive: Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst in den USA

IMDb Freedrive: Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst in den USAAmazon hat einen neuen Streaming-Dienst gestartet. Im Gegensatz zu Prime Video ist IMDb Freedrive komplett kostenlos. Namensgeber ist die Internet Movie Database, kurz IMDb. Die Filmdatenbank gehört bereits seit 1998 zu Amazon. Finanziert wird das neue Streaming-Angebot über Werbung. IMDb Freedrive in Deutschland? Noch nicht. Der neue kostenlose Streaming-Dienst ist vorerst nur für Nutzer in den USA.

Was vor einigen Monaten noch ein Gerücht war, ist nun tatsächlich eingetroffen. Amazon hat unter dem Namen IMDb Freedrive einen kostenlosen Streaming-Dienst gestartet. Nutzer in den USA bekommen mit IMDb Freedrive Zugriff auf Filme wie Memento, Der Patriot, Last Samurai und The Illusionist. Außerdem stehen Serien und TV-Shows wie Fringe, Heroes und auch Reality-Formate wie der Bachelor zum Streamen bereit. Die ganz neuen Titel gibt es also nicht zu sehen, genauso wenig wie heiß begehrte Serien. Im Gegenzug ist IMDb Freedrive aber komplett kostenlos. Die Finanzierung realisiert Amazon über Werbeeinblendungen, die sich nicht überspringen lassen. Der Kauf einzelner Inhalte ist nicht möglich und auch das Herunterladen von Filmen, Serien und TV-Sendungen funktioniert nicht. Wie bei Prime Video sorgt aber die X-Ray-Funktion bei Bedarf für weitere Informationen über Schauspieler oder Musik.

Für die Nutzung von IMDb Freedrive benötigen Nutzer einen IMDb- bzw. Amazon-Account. Das Streaming klappt mit dem Fire TV, dem Fire TV Stick und außerdem auch einfach im Browser. Ob und wann IMDb Freedrive in Deutschland an den Start geht, ist unbekannt.

Musik für die ganze Familie: 3 Monate Amazon Music Unlimited für nur 3 Euro testen

Musik für die ganze Familie: 3 Monate Amazon Music Unlimited für nur 3 Euro testenBei Amazon gibt es mal wieder einen guten Deal zum Testen des hauseigenen Musikstreaming-Dienstes Amazon Music Unlimited. Für nur drei Euro kann man Amazon Music Unlimited drei Monate lang ausprobieren – und zwar gleich das Familienpaket, das bis zu sechs Familienmitglieder nutzen können. Zu entdecken gibt es viele Millionen Songs und Fußballübertragungen.

Jetzt testen: 3 Monate Amazon Music Unlimited für nur 3 Euro

Amazon Music Unlimited, der vollwertige Musikstreaming-Dienst von Amazon, lässt sich gerade günstig testen. 3 Monate lang für nur 3 €. Dafür gibt es gleich das Familienpaket, das sechs Familienmitglieder gleichzeitig auf sechs verschiedenen Geräten nutzen können. Falls nicht rechtzeitig gekündigt wird, was ganz einfach mit ein paar Klicks im Amazon-Kundenkonto funktioniert, werden nach Ablauf der drei Monate die üblichen 14,99 Euro pro Monat fällig. Offiziell gilt das Angebot nur für Neukunden, die Amazon Music Unlimited noch nicht ausprobiert haben. Bei mir hat es aber auch funktioniert, obwohl ich schon einmal bei einer ähnlichen Aktion zugeschlagen habe.

So geht’s:

  1. Aktionsseite besuchen
  2. Auf den Button „Jetzt starten“ klicken und einloggen
  3. Mitgliedschaft „Unlimited für Familien“ auswählen
  4. Anmeldung abschließen

Achtet auf jeden Fall auf den angezeigten Preis, um sicherzugehen, dass das Angebot gilt. Vor allem dann, wenn Amazon Music Unlimited bereits ausprobiert wurde.

Mehr als 50 Millionen Songs und Fußball-Liveübertragungen

Wie man es von anderen Musikstreaming-Diensten kennt, bietet Amazon Music Unlimited Zugriff auf jede Menge Musik. Mehr als 50 Millionen Songs sowie Hörspiele für Kinder und Erwachsene stehen zum Abruf bereit. Außerdem kann man mit Amazon Music Unlimited alle Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga, die Partien der vier deutschen Teams in der Champions League und den DFB-Pokal hören – wahlweise einzeln oder in der Konferenz. Das Musikstreaming mit Amazon Music Unlimited funktioniert auf den unterschiedlichsten Geräten vom PC und Notebook über das Smartphone oder Tablet bis hin zum Fire TV und den Echo-Geräten.

Der Deal läuft noch bis zu 11.11.2018 um 23:59 Uhr. Alle Einzelheiten gibt es hier direkt auf der Aktionsseite bei Amazon.