Better Call Saul in Deutschland: Ab dem 11. Februar bei Netflix

Better_Call_Saul_in_DeutschlandNeben Amazon Prime Instant Video schaue ich Serien und Filme auch regelmäßig via Netflix auf meinem Amazon Fire TV. Die App ist gelungen und Netflix bietet mir genug Inhalte, für die bereit bin, knapp neun Euro im Monat zu zahlen. Nun haut Netflix ordentlich einen raus: Better Call Saul, der Ableger von Breaking Bad, mit Bob Odenkirk als Saul Goodman in der Hauptrolle, läuft ab dem 11. Februar 2015 bei Netflix und kommt damit nur zwei Tage nach der US-Premiere nach Deutschland. Ab 00:01 Uhr werden die ersten beiden Folgen von Better Call Saul in Deutschland bei Netflix zum Abruf bereitstehen, die weiteren Folgen der Staffel werden dann im wöchentlichen Rhythmus immer am Dienstag veröffentlicht. Laut Netflix soll Better Call Saul in Deutschland sowohl in der englischsprachigen Originalversion, als auch in der deutschen Synchronfassung angeboten werden.

Better Call Saul erzählt die Geschichte von Saul Goodman, dem Anwalt aus Breaking Bad, bevor er mit Walter White und seinem Crystal Meth-Imperium in Berührung kommt. Im Laufe der Serie sollen Fans viele bekannte Gesichter aus Breaking Bad im Prequel auftauchen. Vince Gilligan, Schöpfer von Breaking Bad, spielt bei der Produktion des Ablegers eine große Rolle.

Wer noch kein Netflix-Abonnement hat, kann den Dienst zunächst 30 Tage lang kostenlos testen und damit Better Call Saul in Deutschland schauen. Kündigt man innerhalb der 30 Tage nicht (das geht ganz einfach online im Kundenkonto), werden mindestens 7,99 Euro für jeden weiteren Monat fällig. Die passende Netflix App für das Amazon Fire TV steht kostenlos im Amazon App-Shop zum Download bereit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.