Neues Fire TV: Speichererweiterung nur per MicroSD – USB nur für Zubehör

Neues Fire TV Speichererweiterung

Update: Amazon hat die Device and Platform Specifications aktualisiert. Beim Eintrag „USB“ steht nun nicht mehr „Accessories Only“, sondern „Accessories and media storage“. Externe Medieninhalte funktionieren also wohl weiterhin auch über USB, auch wenn die klassische Speichererweiterung nur mit einer Micro SD-Karte möglich ist.

Gestern hat Amazon das neue Fire TV der zweiten Generation mit 4K UHD-Auflösung vorgestellt, das im Gegensatz zum Vorgängermodell auf der Rückseite einen Steckplatz für MicroSD-Karten besitzt. Laut der Device and Platform Specifications, ist der MicroSD-Slot beim Fire TV der zweiten Generation offenbar die einzige Möglichkeit, den internen Speicher zu erweitern. Ein USB-Port ist zwar auch beim neuen Fire TV vorhanden, wird aber als „Accessories Only“ deklariert, steht also wohl nur für den Anschluss von Zubehör zur Verfügung. Beim Fire TV der ersten Generation kann man hingegen „Accessories and storage“ lesen.

Neues Fire TV Speichererweiterung

Im Gegensatz dazu ist unter dem Punkt „External Storage“ beim neuen Fire TV „MicroSD up to 128 GB“ eingetragen, während man bei der ersten Generation noch „USB up to 128 GB“ finden kann. Tatsächlich kann man also beim neuen Modell den acht Gigabyte großen Speicher nur noch mit einer MicroSD-Karte erweitern und nicht mehr auf einen USB-Stick zurückgreifen.

Preislich gibt es kaum Unterschiede. Schnelle Class 10-Speicherkarten mit ausreichender Kapazität bekommt man bereits für rund zehn Euro. Hat man sich aber für das Fire TV der ersten Generation einen USB-Stick zur Speichererweiterung zugelegt, fällt die Lösung beim Nachfolger natürlich weg, was ein wenig schade ist.

via aftvnews.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.