Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2, Echo Show 2 und der Echo Sub

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Amazon hat ein riesiges Produktfeuerwerk gezündet und sich dabei vor allem auf die smarten Lautsprecher der Amazon Echo-Familie konzentriert. Es gibt einen neuen Echo Dot der 3. Generation für Einsteiger, den frischen Echo Plus der 2. Generation, einen größeren Echo Show und einen dazu passenden Subwoofer, den Echo Sub. Die Geräte sind ab sofort auch in Deutschland vorbestellbar. Schauen wir mal über den Tellerrand und werfen einen Blick auf das neue Amazon Echo Lineup.



Der neue Echo Dot der 3. Generation: Kleiner, neue Optik und ein besserer Klang

Die Amazon Echo-Reihe wurde kräftig überarbeitet und aktualisiert. Für den Einstieg in die Welt der smarten Lautsprecher gibt es jetzt den kleinen Amazon Echo Dot der 3. Generation. Das neue Modell ist noch kleiner, soll aber einen deutlich besseren Klang liefern. Damit das klappt, ist der verbaute Treiber von 1,1 Zoll auf 1,6 Zoll angewachsen. Neu ist auch das Design. Genau wie der große Bruder, kommt jetzt auch der kleine Amazon Echo Dot mit seiner Stoffummantelung daher – und das in drei verschiedenen Farben.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Auch die neue Generation bringt Bluetooth und einen Klinkenstecker mit, kann also problemlos mit einem größeren Lautsprecher gekoppelt werden. Der Preis bleibt erfreulicherweise gleich. Wie die Vorgängermodelle kostet der neue Echo Dot 3 regulär 59,99 Euro. Das Gerät ist ab sofort auch in Deutschland vorbestellbar und soll ab dem 11. Oktober 2018 ausgeliefert werden.

Der neue Echo Plus (2. Generation) bringt einen integrierten Temperatursensor mit

Brandneu ist auch der neue Echo Plus (2. Generation). Der smarte Lautsprecher für anspruchsvolle Nutzer bringt nun ebenfalls das moderne Design mit der Stoffummantelung mit und sieht damit, meiner Meinung nach, deutlich besser aus als der Vorgänger. Die Besonderheit des Plus-Modells bleibt der integrierte Smart Home Zigbee-Hub, mit dem sich viele Smart Home-Geräte ohne weiteres Gateway direkt ansteuern lassen. Außerdem ist beim neuen Echo Plus der 2. Generation jetzt ein Temperatursensor mit an Bord, der die Smart Home-Steuerung auf Basis der Raumtemperatur ermöglicht.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Im Inneren steckt beim neuen Amazon Echo Plus nun ein 63,5 mm großer Neodymium-Woofer, der im Vergleich zum Vorgängermodell einen besseren Klang verspricht – insbesondere einen intensiveren Bass. Auch beim neuen Echo Plus (2. Generation) ist der Preis unverändert. Das Gerät kann ab sofort inklusive einer passenden Philips Hue White Lampe für 149,99 Euro vorbestellt werden und kommt dann ab dem 11. Oktober 2018 nach Hause.

Der neue Echo Show jetzt mit einem größeren 10 Zoll-Display

Das dritte neue Gerät der Amazon Echo-Familie ist der neue Echo Show (2. Generation). Die auffälligste Neuerung: Statt eines Bildschirms mit 7 Zoll Diagonale ist jetzt ein größeres 10 Zoll-Display verbaut, das fast die gesamte Frontseite einnimmt. Ein größeres Display bietet natürlich noch einmal wesentlich mehr Platz für die vielen Inhalte. Dabei hat man auch gleich das Design noch einmal kräftig überarbeitet. Außerdem hat der neue Echo Show (2. Generation) jetzt genau wie der Echo Plus einen Smart Home-Hub mit an Bord. Zigbee-Geräte können dementsprechend schnell eingerichtet und vor allem auch ohne weiteres Gateway angesteuert werden.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Neu ist auch, dass der Echo Show 2 jetzt auch Skype unterstützt und einen Webbrowser mitbringt. Dabei kann man, genau wie beim Fire TV und dem Fire TV Stick, zwischen dem Amazon Silk Browser und Firefox wählen. Damit klappt dann endlich auch YouTube auf dem Echo Show. Der neue Echo Show (2. Generation) ist für 229,99 Euro ebenfalls in ab sofort vorbestellbar und ab dem 11. Oktober 2018 regulär in zwei verschiedenen Farben erhältlich.

Das neue Echo Show (2. Gen.), Schwarz + Philips Hue Lampe

Preis: 229,99 Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Amazon Echo Sub: Ein Subwoofer mit kräftigen 100 W Leistung

Der neue Amazon Echo Sub rundet das aktualisierte Amazon Echo Lineup ab. Es handelt es sich um ein komplett neues Gerät, nämlich um einen Downfire-Subwoofer, der im Zusammenspiel mit einem Amazon Echo oder einem Amazon Echo Plus für einen kräftigen Klang sorgen soll. Der Amazon Echo Sub kommt mit 15 cm-Tieftönern daher und sorgt mit bis zu 100 W Leistung für ordentlich Bumms.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Nutzer können das Gerät mit bis zu zwei Echo-Lautsprechern koppeln und so ein smartes 2.1-System realisieren. Das klappt übrigens kabellos und auch die Einrichtung funktioniert bequem mit der Alexa-App. Der Amazon Echo Sub ist ab sofort für 129,99 Euro vorbestellbar und kommt wie alle anderen neuen Echo-Geräte auch ab dem 11. Oktober 2018 nach Hause.

Meinung zum neuen Amazon Echo Lineup:

Amazon gibt bei den Themen Alexa und Smart Home Gas und stellt diverse überarbeitete und neue Geräte der Echo-Familie vor. Ich finde den neuen Echo Dot der 3. Generation klasse, weil er auch Einsteigern für einen guten Preis die Möglichkeit bietet, mal einen Blick auf die Welt der smarten Lautsprecher zu werfen. Das kleine Einsteigerät sieht wesentlich besser aus, als die Vorgängermodelle und ich hoffe, dass Amazon das Versprechen hält und der neue Echo Dot 3 einen besseren Klang bietet. Der war bei Vorgänger nämlich wirklich schlecht. Beim Echo Show fällt das größere Display auf, mit dem das Gerät nun noch einmal deutlich besser für die Küche oder für den Arbeitsplatz geeignet sein sollte. Klasse ist natürlich, dass endlich YouTube funktioniert. Der Subwoofer Echo Sub ist generell interessant, meiner Meinung nach allerdings etwas zu teuer. Aber: Bald ist Cyber Monday Woche und dann kann man wahrscheinlich das eine oder andere Schnäppchen machen. Unter dem Strich jedenfalls ein solides, gutes Upgrade der Echo-Reihe.

Was meint ihr? Besorgt ihr euch eines der neuen Modelle?

The Purge: Neues Prime Original ab sofort auf deutsch verfügbar

The Purge: Neues Prime Original ab sofort auf deutsch verfügbar

Das noch recht frische Prime Original The Purge steht ab sofort auch in der deutschen Synchronfassung bei Prime Video zum Abruf bereit. Immer freitags gibt es eine neue Episode.

Wer Filme und Serien in der Originalfassung guckt, wird vielleicht schon reingeschaut haben. Seit dem 05. September 2018 gibt es bei Prime Video ein neues Prime Original namens The Purge und das immer frisch einen Tag nach der US-Premiere bei USA Network. Alle Serienfans, die auf die deutsche Fassung gewartet haben, werden ab sofort bei Prime Video fündig. Seit dem 21. September 2018 gibt es The Purge nämlich auch auf deutsch. Die ersten drei Episoden sind sofort abrufbereit, immer freitags kommt eine neue Folge dazu. Geplant sind zehn Episoden.

The Purge auf deutsch jetzt streamen

The Purge oder auf deutsch dann The Purge – Die Säuberung basiert auf den gleichnamigen Filmen. Das Szenario sieht so aus: Einmal im Jahr sind in Amerika sämtliche Verbrechen – einschließlich Mord – zwölf Stunden lang legal. Der Handlungsstrang folgt mehreren scheinbar voneinander unabhängigen Personen, die alle gemeinsam in einer kleinen Stadt leben. Während die zwölf Stunden laufen, wird jeder Charakter mit seiner Vergangenheit konfrontiert und muss herausfinden, wie weit er gehen würde, um die Nacht zu überleben. Als Darsteller sind unter anderem Gabriel Chavarria (East Los High), Lili Simmons (Ray Donovan), Jessica Garza (Six), Amanda Warren (The Leftovers), Colin Woodell (Unsane – Ausgeliefert), Hannah Anderson (New Mutants) und Lee Tergesen(Oz – Hölle hinter Gittern) mit dabei.

Für Fans von düsteren Serien vielleicht mal einen Blick wert.

Fire TV Recast: Amazon erweitert die Fire TV-Reihe um einen digitalen Videorekorder

Fire TV Recast: Amazon erweitert die Fire TV-Reihe um einen digitalen VideorekorderAmazon hat gestern Abend bei einem Pressetermin ein Feuerwerk gezündet und viele neue Produkte vorgestellt. Mit dabei war auch das Fire TV Recast. Das neue Mitglied der Fire TV-Familie ist ein digitaler Videorekorder und ein Netzwerk-Streaming in einem Gerät. Die Box zeichnet das TV-Programm auf und bringt die Aufnahmen anschließend per WLAN oder Kabel über das Heimnetzwerk auf viele verschiedene Endgeräte – unter anderem auf das Fire TV oder den Fire TV Stick. In Deutschland ist das Fire TV Recast allerdings vorerst nicht erhältlicht.

Fire TV Recast: 500 GB oder 1 TB Platz für TV-Aufnahmen

In der schwarzen Box steckt ein digitaler Videorekorder, der das TV-Signal über eine HD-Antenne empfängt. Obwohl in den USA Kabel-TV (noch) relativ weit verbreitet ist, unterstützt das Gerät kein Kabelfernsehen, sondern nur Over-the-Air-TV. In den USA sind das dann Sender wie ABC, CBS, FOX, NBC und PBS, deren Programm man mit dem neuen Fire TV Recast aufnehmen kann. Das Standardmodell für 229,99 US-Dollar beherrscht zwei Aufnahmen gleichzeitig und bietet mit einer 500 GB-Festplatte Platz für bis zu 75 Stunden HD-Material. Für 50 US-Dollar mehr gibt es eine besser ausgestattete Variante für bis zu vier parallele Aufnahmen und mit 1 TB Speicherplatz.

Aufnahmen und Live TV kommen über das Netzwerk auf viele verschiedene Geräte

Aufnahmen verteilt der der Fire TV Recast per WLAN oder LAN über das heimische Netzwerk an andere Geräte. Per Streaming kann man dann die aufgezeichneten Sendungen etwa auf dem neuen Echo Show abrufen, der digitale Videorekorder arbeitet aber auch mit dem Fire TV, einem Fire TV Stick und den hauseigenen Fire Tablets von Amazon zusammen. Außerdem sind die Aufnahmen per App auch einfach mit dem Smartphone oder Tablet abrufbar, das mit iOS oder Android läuft – und das sogar unterwegs. Live TV klappt natürlich auch. Einen TV-Ausgang gibt es nicht, um TV-Aufnahmen auf den Fernseher zu bringen stehen aber ja das Fire TV und der Fire TV Stick bereit. Die Steuerung der Box funktioniert entweder mit den oben genannten Geräten über eine App oder alternativ mit einem Alexa-fähigen Gerät auch einfach per Sprache.



In den USA ist das Fire TV Recast ab sofort für 229,99 bzw. 279,99 US-Dollar vorbestellbar. Ausgeliefert wird ab dem 14. November 2018. Hier geht es Produktseite bei amazon.com. In Deutschland ist der digitale Videorekorder vorerst nicht zu haben. Das kennen wir ja leider schon vom Fire TV Cube. Eine Markteinführung würde meiner Meinung nach hierzulande aber auch nur dann Sinn machen, wenn das Fire TV Recast auch mit Kabel- bzw. Satelliten-TV zurechtkommt oder zumindest ein Möglichkeit für die Dekodierung der vielen Sender gibt, die in Deutschland terrestrisch über DVB-T2 HD nur verschlüsselt ausgestrahlt werden.

Amazon Herbst-Angebote-Woche 2018 vom 24. September bis 1. Oktober

Amazon Herbst-Angebote-Woche 2018 vom 24. September bis 1. Oktober

Schnell notiert: Wer sich ein Fire TV, einen Fire TV Stick oder andere Anschaffung gönnen möchte, sollte vielleicht noch ein paar Tagen warten. Vom 24. September bis zum 1. Oktober veranstaltet Amazon nämlich die Herbst-Angebote-Woche 2018 mit mehr als 17.000 Angeboten.

Bei Amazon gibt es mittlerweile über das Jahr verteilt mehrere große Rabattaktionen. Oster-Angebote-Woche, Prime Day, Herbst-Angebote-Woche und Cyber Monday Woche. Jetzt ist mal wieder die Herbst-Angebote-Woche 2018 an der Reihe, die vom 24. September bis zum 01. Oktober 2018 veranstaltet wird.

Es läuft in der Woche wie gewohnt. Von 6:00 Uhr morgens bis 19:45 Uhr abends gibt es alle fünf Minuten neue Blitzangebote auf amazon.de/angebote, die maximal vier Stunden lang verfügbar sind. Immer aber nur „solange der Vorrat reicht“. Insgesamt sollen es im Laufe der Herbst-Angebote-Woche 2018 mehr als 17.000 Blitzangebote sein. Wie immer, haben Prime-Mitglieder die Möglichkeit, eine halbe Stunde früher zuzuschlagen. Zusätzlich gibt es rund 200 Tagesangebote, die jeweils ab 6:00 Uhr morgens auf Käufer warten. Die sind erfahrungsgemäß immer besonders interessant, finde ich.

Laut Amazon sind unter anderem folgende „Highlights“ mit dabei:

  • Sony Xperia Smartphones
  • Philips Avent Babyphones
  • Beauty Bestseller von L’Orèal
  • Küchenhelfer von WMF und Zwilling
  • Fernseher von LG
  • AEG Saugroboter
  • Samsung Haushaltsgeräte
  • X-Box Konsolenbundles
  • Ausgewählte Schuhe von Timberland

Das ist aber natürlich nicht alles und die Chancen stehen nicht schlecht, dass es auch wieder die hauseigenen Geräte der Fire TV-, Echo- und Kindle-Reihen günstiger gibt. Vielleicht bietet Amazon ja auch wieder günstige Filme und Serien an, damit man sich für die dunklen Herbsttage eindecken kann.

ZDFtivi: Neuer Prime Video Channel für den Nachwuchs

ZDFtivi: Neuer Prime Video Channel für den Nachwuchs
Es gibt mal wieder einen Neuzugang bei den Amazon Prime Video Channels zu vermelden. ZDFtivi ist ab sofort buchbar und bietet einee großen Auswahl an Filmen und Serien von ZDF und KiKa für Kinder und Familien.

Amazon baut die Auswahl an Prime Video Channels weiter aus. Nachdem das ZDF mit ZDF Krimi und ZDF Herzblatt bereits zwei Eisen im Feuer hat, ist ab sofort auch ZDFtivi für Prime-Mitglieder buchbar. Der neue Prime Video Channel bringt für 3,99 Euro im Monat kinder- und familienfreundliche Filme und Serien für Vor- und Grundschüler sowie junge Jungendliche auf das Fire TV, den Fire TV Stick und alle anderen Geräte mit Prime Video-App. Zu sehen gibt es unter anderem Lauras Stern, Drache Digby, Der kleine Nick sowie viele weitere Filme und Serien.

Wie alle Prime Video Channels, ist auch der neue ZDFtivi Channel jederzeit bequem im Kundenkonto monatlich kündbar, was wohl einer der größten Vorteile der vielen Zusatzkanäle im Vergleich zu klassischen Pay TV-Angeboten ist. Wer mag, kann ZDFtivi einfach 14 Tage lang kostenlos testen und bei Bedarf rechtzeitig per Mausklick kündigen, bevor die regulären 3,99 Euro im Monat fällig werden.

ZDFtivi jetzt 14 Tage lang kostenlos testen

 

WhatsOnFlix?: Neue Netflix Inhalte immer im Blick

Die noch recht neue App WhatsOnFlix? zeigt übersichtlich alle neuen Filme und Serien an, die es bei Netflix zu entdecken gibt. Außerdem erlaubt die praktische App auch einen Blick auf die Inhalte, die demnächst auslaufen und nicht mehr lange zum Streamen bereitstehen.

Heute wage ich mal einen Blick über den Tellerrand. Viele Fire TV- und Fire TV Stick-Nutzer schauen sich nicht nur bei Prime Video Filme und Serien an, sondern haben auch die Netflix App auf dem heimischen Streaming-Gerät installiert. Netflix überzeugt mich vor allem mit den hauseigenen Original-Serien, der Streaming-Dienst hat aber natürlich noch viel mehr Inhalte zu bieten. Jeden Monat wird der Katalog um unzählige neue Filme, Serien und Serienepisoden ergänzt. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten. WhatsOnFlix? schafft Abhilfe.

Die App vom deutschen Entwickler Sven Ziegler, die für Android- und iOS-Geräte zum Download bereitsteht, beantwortet zwei Fragen: Was ist neu bei Netflix? Was läuft aus bei Netflix? WhatsOnFlix? zeigt nämlich nicht nur die neuen Netflix Inhalte übersichtlich an, sondern verrät auch, bei welchen Filmen oder Serien man sich beeilen muss, weil sie demnächst auslaufen und dann nicht mehr verfügbar sind. Auf Wunsch gibt es einmal täglich eine passende Push-Benachrichtigung mit einer Zusammenfassung direkt auf das Display.

Die Oberfläche ist übersichtlich und die Bedienung dementsprechend simpel. Es gibt einfache Filter für Filme und Serien. Eine Displayberührung öffnet die Detailseite. Dort gibt es neben einer kurzen Beschreibung praktischerweise auch gleich die Bewertungen in der IMDb, der OFDb und der TMDb. Damit kann man sich dann schon einmal einen ersten Eindruck davon verschaffen, was andere Nutzer von dem Film oder der Serie halten. Auf der Detailseite bietet WhatsOnFlix? bei den meisten Inhalten auch einen Trailer und mit dem Play-Button können Netflix-Abonnenten direkt die Wiedergabe starten.

WhatsOnFlix?: Neue Netflix Inhalte immer im BlickWhatsOnFlix? ist werbefinanziert und kostenlos im App Store sowie im Play Store erhältlich.  Wer keine Lust auf die moderaten Werbeeinblendungen hat und sie abschalten will oder einfach die Arbeit des Entwicklers honorieren möchte, kann das mit einem einmaligen (!) In-App-Kauf für derzeit 2,29 Euro tun. Wie ich bei Caschy gelesen habe, kann es sein, dass der Preis steigt, wenn später mal zusätzliche Premium-Funktionen ergänzt werden. Die Entwicklung scheint nämlich auch nach dem Release kräftig weiterzugehen. Wer jetzt die 2,29 Euro zahlt, bekommt die zukünftige Premium-Funktionen aber natürlich ohne erneute Zahlung.

Bei mir hat WhatsOnFlix? sofort einen festen Platz auf dem Smartphone eingenommen und dementsprechend gibt es von mir auf jeden Fall eine Download-Empfehlung für alle Netflix-Nutzer.

WhatsOnFlix?
WhatsOnFlix?
Entwickler:
Preis: Kostenlos+

 

Freitag-Filmeabend bei Prime Video: Diese 9 Filme gibt es heute für jeweils nur 99 Cent

Freitag-Filmeabend bei Prime Video: Diese 9 Filme gibt es heute für jeweils nur 99 CentHeute ist endlich mal wieder Freitag-Filmeabend bei Prime Video. Ab sofort leider nur noch für Prime-Mitglieder und blöderweise auch nur noch mit neun verschiedenen Filmen, die es heute (nur heute!) für jeweils nur 99 Cent zur Leihe gibt. Im Gegenzug gehören diesmal aber auch ein paar recht aktuelle Titel zur Auswahl.

Mit dabei sind am heutigen Freitag-Filmeabend bei Prime Video diese neun Filme. Als kleinen Service habe ich mal die aktuelle Bewertung in der IMDb ergänzt, damit eine erste Einschätzung möglich ist.

Zur kompletten Übersicht inklusive der Filmcover geht es hier entlang.

Es gibt also mal wieder eine bunte Ausfall mit günstigen Filmen aus den unterschiedlichsten Genres. Ausnahmslos alle neun Filme stehen sowohl in der deustschen Synchronfassung als auch in der Originalversion zum Abruf bereit.

Der günstige Preis von 0,99 Euro pro Leihfilm gilt nur heute am Freitag-Filmeabend bei Prime Video. Allerdings hat man nach der Leihe bis zu 30 Tage lang Zeit, sich den Film anzusehen, bevor er wieder aus der Videobibliothek verschwindet. Sobald die Wiedergabe gestartet wurde, verkürzt sich das Zeitfenster auf 48 Stunden.

Kein Prime-Mitglied und trotzdem Lust auf die 99 Cent-Filme? Amazon Prime lässt sich 30 Tage lang kostenlos testen.

 

Viel Spaß beim Streamen!

Amazon Freitag Filmeabend: Demnächst nur noch für Prime-Mitglieder

Amazon Freitag Filmeabend: Demnächst nur noch für Prime-MitgliederDer beliebte Amazon Freitag Filmeabend, der regelmäßig mehrere Filme für jeweils nur 99 Cent mit im Gepäck hat, ist demnächst nicht mehr für Jedermann interessant, sondern nur noch etwas für Prime-Kunden.

Amazon verteilt gerade schlechte Nachrichten per Newsletter. Der Amazon Freitag Filmeabend, der einmal pro Monat das Ausleihen mehrere Filme für jeweils nur 0,99 Euro ermöglicht, wird Bestandteil der Prime Deals und ist damit zukünftig exklusiv Prime-Mitgliedern vorbehalten. Das gilt konkret ab dem 14. September 2018, an dem vermutlich der nächste Amazon Filmeabend ausgerufen wird.

Viele Fire TV- und Fire TV Stick-Benutzer werden wahrscheinlich gar keinen Unterschied bemerken, da sie eh Prime-Kunden sind. Für alle anderen Nutzer, die sich bisher nicht zu einer Prime-Mitgliedschaft durchringen konnten, sind das allerdings ziemlich unerfreuliche Nachrichten. Eine Amazon Prime-Mitgliedschaft kostet derzeit regulär 69 Euro pro Jahr. Studenten zahlen mit 34 Euro pro Jahr die Hälfte. Dafür gibt es neben dem Zugriff auf Prime Video und die Prime Deals auch einen kostenlosen Versand und viele weitere Vorteile.

Wer wenigstens den nächsten Amazon Filmeabend noch mitnehmen möchte, kann Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen.

Firefox für Fire TV: Videowiedergabe lässt sich jetzt per Sprache steuern

Die Macher haben dem Firefox-Browser für das Fire TV und den Fire TV Stick ein Update verpasst. Die Aktualisierung behebt nicht nur einen Fehler, der bei YouTube-Videos das automatische Abspielen verhinderte, das Update erlaubt auch die Steuerung der Videowiedergabe per Sprache. So ganz funktioniert das allerdings bei mir noch nicht.

Seit die offizielle YouTube-App in ihrer bisherigen Form auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick nicht mehr zur Verfügung steht, sind der Amazon Silk Browser und Firefox für Fire TV die beiden Alternativen, mit denen man praktisch wie gewohnt auf den großen und bekannten Videodienst zugreifen kann. Beide Browser wurden in der Vergangenheit immer weiter optimiert, der Silk Browser unterstützt mittlerweile die 4K-Qualität sowie das YouTube Casting vom Mobilgerät aus und Firefox beherrscht inzwischen auch endlich eigene Lesezeichen.

Nach einem Update kann Firefox für Fire TV jetzt noch mehr, es ist nämlich möglich, die Videowiedergabe per Sprache zu steuern und das mit der Fire TV-Fernbedienung, der Remote App auf dem Smartphone und sogar mit verbundenen Echo-Geräten, denen man die Sprachbefehle bequem zurufen kann. Praktisch, falls man gerade die Hände nicht frei hat.

In den Aktualisierungsinformationen heißt es:

„Videowiedergabe ist nun durch Sprachsteuerung möglich (Wiedergabe / Pause / schneller Vorlauf / Rücklauf / nächster / vorheriger).“

Bei meinem Test konnte ich die Wiedergabe eines YouTube-Videos allerdings auf Zuruf nur pausieren und anschließend die Wiedergabe fortsetzen. Beim Vor- und Zurückspulen und den anderen Sprachbefehlen haben sowohl Alexa auf dem Fire TV (via Sprachfernbedienung) als auch Alexa auf dem Amazon Echo die Arbeit (noch?) verweigert. Vielleicht funktioniert das bei euch ja besser.

Firefox für Fire TV

Preis: — Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen – so geht’s

Mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen - so geht's
Mit dem neuen Amazon Original Tom Clancy’s Jack Ryan stehen seit einigen Tagen erstmals Inhalte mit Dolby Atmos Surround-Sound bei Prime Video zum Abruf bereit. Das Fire TV 3 (Anhängerform) unterstützt das moderne Soundformat, das für einen besonders guten Raumklang sorgen soll. Es ist allerdings nicht sofort möglich, mit dem Fire TV Dolby Atmos zu streamen. Die Option muss manuell aktiviert werden. So geht’s.

Dolby Atmos funktioniert nur mit dem modernen Fire TV 3

Damit man mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen kann, muss das neue Fire TV 3 (Anhängerform) im Wohnzimmer stehen bzw. hängen. Auch der bisher nur in den USA erhältliche Fire TV Cube unterstützt das moderne Soundformat. Frühere Fire TV-Modellen und der Fire TV Stick bieten keine Dolby Atmos-Unterstützung.

Dolby Atmos gibt es nur bei der Ultra HD-Variante

Zu beachten ist, dass es den besonders hochauflösenden Dolby Atmos-Sound nur bei der Ultra HD-Variante gibt. Leider macht Amazon es uns Nutzern hier nach wie vor unnötig schwer, denn die „normale“ Full HD-Variante und die 4K- bzw. Ultra HD-Variante werden bei Prime Video als separate Versionen angeboten. Man muss sich also gezielt auf die Suche nach der Ultra HD-Variante begeben und das ist gar nicht so einfach, denn die Suchfunktion zeigt oft nur die einfache Full HD-Variante.



Am einfachsten ist es, auf der Startseite oder unter „Meine Videos“ nach der Reihe mit der Überschrift „Prime 4K Ultra HD-Serien“ Ausschau zu halten, die alle 4K- bzw. UHD-Inhalte beinhaltet. Dort ist dann unter anderem auch Tom Clancy’s Jack Ryan auffindbar, die Serie, die Dolby Atmos mit im Gepäck hat.

Mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen - so geht's

Dort kann man dann gezielt die Ultra HD-Variante auswählen und sich auf der Detailseite anhand des „[Ultra HD]“-Zusatzes im Titel auch noch einmal vergewissern, dass es sich um die richtige Auswahl handelt.

Mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen - so geht's

Mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen: Dolby Atmos muss manuell aktiviert werden

Fire TV 3 und die hochauflösende Ultra HD-Variante am Start? Dann kann das Streamen mit dem modernen Audioformat losgehen. Das klappt allerdings nicht automatisch, Dolby Atmos muss auf dem Fire TV erst manuell aktiviert werden. Einfach während der Wiedergabe die Optionstaste auf der Fire TV-Fernbedienung drücken und zu Menüpunkt „Audio“ navigieren.

Mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen - so geht'sAnschließend nur noch Dolby Atmos auswählen und dem Dolby Atmos-Genuss sollte nichts mehr im Weg stehen.

Mit dem Fire TV Dolby Atmos streamen - so geht's

tl;dr:

  1. Fire TV 3 (oder Fire TV Cube) nutzen
  2. Ultra HD-Variante bei Prime Video auswählen
  3. Dolby Atmos während der Wiedergabe manuell in den Optionen aktivieren

Unter dem Strich ist das auf jeden Fall unerfreulich umständlich und ich kann mir gut vorstellen, dass Amazon das mit einem zukünftigen Software Update optimiert.