Die neue YouTube App läuft jetzt endlich auf allen Fire TV-Geräten

YouTube auf Fire TV Stick und Fire TV: Die offizielle YouTube App kehrt zurückSeit Anfang Juli gibt es wieder eine offizielle YouTube App für den Fire TV Stick, die anfangs aber nur für Besitzer neuerer Geräte herunterladen konnten. Jetzt läuft die YouTube App endlich auf allen Fire TV- und Fire TV Stick-Modellen.

Nachdem Amazon und Google im Frühjahr ihren Streit beigelegt hatten, konnten Fire TV Stick-Besitzer ab Anfang Juli endlich wieder auf den Umweg über verschiedene Browser verzichten und sich eine offizielle YouTube App für den Streaming-Stick bei Amazon herunterladen. Vorerst stand die neue YouTube App aber nur für den neuen Fire TV Stick 4K und den Fire TV Stick der 2. Generation zum Download bereit. Nach einem Update funktioniert die YouTube App jetzt endlich auf allen Fire TV- und Fire TV Stick-Geräten. Dementsprechend können jetzt auch alle Nutzer zugreifen, die noch eine ältere Fire TV Box an den Fernseher angeschlossen haben.

Nach ihrer Rückkehr überzeugt die YouTube App für den Fire TV Stick und das Fire TV mit der Unterstützung von modernen 4K Ultra HD und HDR-Inhalten, die allerdings natürlich nur dann abspielbar sind, wenn das Fire TV-Modell sowie der Fernseher damit umgehen können. Außerdem bietet die neue YouTube App die praktische Möglichkeit, die Wiedergabe mit Sprachbefehlen zu steuern:

  • „Alexa, öffne YouTube”
  • „Alexa, zeig mir Basketball-Highlights auf YouTube”
  • „Alexa, zeig mir Kochvideos auf YouTube“
  • „Alexa, finde Putz-Tutorials auf YouTube”
  • „Alexa, fortsetzen“, „spule 30 Sekunden vor“, „nächstes Video“

Die Nutzung von Sprachbefehlen ist natürlich optional. Die klassische Steuerung mit der Fernbedienung ist auch weiterhin kein Problem.

YouTube

Preis: --- Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Joyn für Fire TV Stick und Fire TV: Kostenloser Streaming-Dienst startet mit eigener App

Joyn für Fire TV Stick und Fire TV: Kostenloser Streaming-Dienst startet mit eigener App
Mit Joyn startet die ProSiebenSat.1-Gruppe heute einen neuen Streaming-Dienst, der zunächst vollständig kostenlos nutzbar ist und auch keine Anmeldung voraussetzt. Nutzer können sich mehr als 50 TV-Sender live anschauen und viele Filme sowie Serien streamen. Unter anderem soll die ebenfalls seit heute zur Verfügung stehende dritte Staffel von jerks. dem neuen Angebot die nötige Starthilfe geben. Passend zum Start von jerks. Staffel 3 gibt es Joyn für Fire TV Stick und Fire TV in Form einer eigenen App.

weiterlesen

Comedy Central+: Neuer Prime Video Channel ab sofort buchbar

Comedy Central+: Neuer Prime Video Channel ab sofort buchbar

Mit Comedy Central+ können Prime-Mitglieder ab sofort einen neuen Prime Video Channel buchen. Wie der Name bereits verrät, hat der Kanal jede Menge Comedy mit im Gepäck, darunter auch die preisgekrönte „The Daily Show“ mit Trevor Noah – und das sogar zeitnah nach der US-Ausstrahlung. Wie immer, lässt sich der neue Prime Video Channel einfach kostenlos 14 Tage lang testen.

weiterlesen

IMDb Freedrive: Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst in den USA

IMDb Freedrive: Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst in den USAAmazon hat einen neuen Streaming-Dienst gestartet. Im Gegensatz zu Prime Video ist IMDb Freedrive komplett kostenlos. Namensgeber ist die Internet Movie Database, kurz IMDb. Die Filmdatenbank gehört bereits seit 1998 zu Amazon. Finanziert wird das neue Streaming-Angebot über Werbung. IMDb Freedrive in Deutschland? Noch nicht. Der neue kostenlose Streaming-Dienst ist vorerst nur für Nutzer in den USA.

Was vor einigen Monaten noch ein Gerücht war, ist nun tatsächlich eingetroffen. Amazon hat unter dem Namen IMDb Freedrive einen kostenlosen Streaming-Dienst gestartet. Nutzer in den USA bekommen mit IMDb Freedrive Zugriff auf Filme wie Memento, Der Patriot, Last Samurai und The Illusionist. Außerdem stehen Serien und TV-Shows wie Fringe, Heroes und auch Reality-Formate wie der Bachelor zum Streamen bereit. Die ganz neuen Titel gibt es also nicht zu sehen, genauso wenig wie heiß begehrte Serien. Im Gegenzug ist IMDb Freedrive aber komplett kostenlos. Die Finanzierung realisiert Amazon über Werbeeinblendungen, die sich nicht überspringen lassen. Der Kauf einzelner Inhalte ist nicht möglich und auch das Herunterladen von Filmen, Serien und TV-Sendungen funktioniert nicht. Wie bei Prime Video sorgt aber die X-Ray-Funktion bei Bedarf für weitere Informationen über Schauspieler oder Musik.

Für die Nutzung von IMDb Freedrive benötigen Nutzer einen IMDb- bzw. Amazon-Account. Das Streaming klappt mit dem Fire TV, dem Fire TV Stick und außerdem auch einfach im Browser. Ob und wann IMDb Freedrive in Deutschland an den Start geht, ist unbekannt.

Jetzt 14 Tage gratis testen: MTV+ ist ab sofort als Prime Video Channel buchbar

Jetzt 14 Tage gratis testen: MTV+ ist ab sofort als Prime Video Channel buchbarAmazon baut die große Auswahl an zubuchbaren Prime Video Channels immer weiter aus. Der letzte Neuzugang richtet sich an alle Fans von MTV. Prime-Mitglieder können ab sofort MTV+ buchen und bekommen damit nicht nur Zugriff auf das lineare Programm von MTV Brand New, sondern zusätzlich auch auf viele weitere Inhalte, die auf Abruf bereitstehen. Wie von den Prime Video Channels gewohnt, lässt sich MTV+ bequem kostenlos testen und ist natürlich jederzeit kündbar.

Jetzt 14 Tage lang gratis testen: MTV+

Der Prime Video Channel MTV+: Lineares Streaming und VoD-Inhalte auf Abruf

Amazon baut die Prime Video Channels immer weiter aus. Seit einigen Tagen können Prime-Mitglieder jetzt auch MTV+ buchen. Der neue Prime Video Channel hat inhaltlich allerdings nichts mit dem gleichnamigen TV-Sender zu tun, der sich seit Anfang November den Sendeplatz mit Nick teilt. Es handelt sich um ein neues Angebot, mit dem man Zugriff auf jede Menge Musik und zahlreiche VoD-Inhalte bekommt.

Der Prime Video Channel MTV+ umfasst den Zugang zum linearen Pay TV-Sender MTV Brand New. Dort läuft vorrangig ein werbefreies Musikprogramm – also das was man eigentlich mit dem Namen MTV verbindet. Zusätzlich gibt es Inhalte jederzeit auf Abruf. Die VoD-Inhalte zielen aber eher auf die jüngere Generation ab, es handelt sich nämlich vorrangig um die hauseigenen Reality-Formate wie Jersey Shore, Geordie Shore, Ridiculousness, Teen Mom und Are You The One.

MTV+ können Amazon Prime-Mitglieder 14 Tage lang gratis testen. Wer dann nicht kündigt und MTV+ weiterhin nutzen möchte, zahlt regulär 2,99 € pro Monat. Die Kündigung klappt übrigens jederzeit einfach per Mausklick im Amazon Kundenkonto unter Abonnements > Prime Video Channels.

VLC for Fire: VLC Media Player ist zurück auf dem Fire TV und Fire TV Stick

VLC for Fire: VLC Media Player ist zurück auf dem Fire TV und Fire TV Stick

Der VLC Media Player ist auf den unterschiedlichsten Geräten und Betriebssystem ein praktisches Stück Software, das vor allem mit einer breiten Unterstützung an unterschiedlichen Formaten überzeugt. Der VLC Player spielt einfach fast alles ab.  Nach einer kurzen Auszeit ist der VLC Media Player jetzt zurück auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick und lässt sich wieder ganz normal installieren.

Der VLC Media Player ist seit vielen Jahren mein treuer Begleiter, erst auf dem PC und dem Notebook und mittlerweile auch auf meinem Fire TV. Dort greife ich zum VLC Player, um eigene Videos von einem USB-Stick aus abzuspielen. Klappt einwandfrei, denn der VLC Media Player kann praktisch mit allen möglichen Formaten umgehen. Eine tolle Software, die auch noch vollkommen kostenlos ist.

Vor einigen Wochen gab es dann schlechte Nachrichten. Die Entwickler hatten den VLC Media Player aus dem App Shop für das Fire TV und den Fire TV Stick entfernt, da Amazon offenbar mehrfach das Update auf Version 3.0 abgelehnt hat, die Entwickler aber auch nicht weiterhin die alte und fehlerbehaftete Version 2.1.1 anbieten wollten. Kein großes Problem, falls die App bereits installiert war. Alle Fire TV- und Fire TV Stick-Besitzer, die den Media Player frisch installieren wollten, guckten aber in die Röhre. Jetzt ist der VLC Player zurück auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick.

Ab sofort kann man die aktualisierte Version 3.01.0 wieder ganz normal über den App Shop kostenlos herunterladen und installieren. Der VLC Player hört dort jetzt auf den Namen VLC for Fire und ist natürlich nach wie vor kostenlos. Damit steht dem Einsatz des „Allesfressers“ im Bereich Video und Audio auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick nichts mehr im Wege.

VLC for Fire

Preis: --- Euro

Preisangabe ohne Gewähr.