Amazon Prime Video Vorschau für den Juni 2019: Diese Neuheiten gibt es zu sehen

Amazon Prime Video Vorschau für den Juni 2019: Diese Neuheiten gibt es zu sehen

Der Juni steht vor der Tür und mit ihm auch jede Menge neue Serien, Serienstaffeln und Filme, die Prime-Mitglieder demnächst ohne zusätzliche Kosten streamen können. Im Rahmen der Amazon Prime Video Vorschau für den Juni 2019 verrät Amazon vorab, auf welche Neuheiten und Highlights wir uns im nächsten Monat freuen dürfen. Abseits der neuen Prime-Inhalte gibt es auch wieder einen Ausblick auf die neuen Serien und Filme, die im Juni zum Kaufen und Leihen bereitstehen werden.

weiterlesen

Jetzt 14 Tage gratis testen: MTV+ ist ab sofort als Prime Video Channel buchbar

Jetzt 14 Tage gratis testen: MTV+ ist ab sofort als Prime Video Channel buchbarAmazon baut die große Auswahl an zubuchbaren Prime Video Channels immer weiter aus. Der letzte Neuzugang richtet sich an alle Fans von MTV. Prime-Mitglieder können ab sofort MTV+ buchen und bekommen damit nicht nur Zugriff auf das lineare Programm von MTV Brand New, sondern zusätzlich auch auf viele weitere Inhalte, die auf Abruf bereitstehen. Wie von den Prime Video Channels gewohnt, lässt sich MTV+ bequem kostenlos testen und ist natürlich jederzeit kündbar.

Jetzt 14 Tage lang gratis testen: MTV+

Der Prime Video Channel MTV+: Lineares Streaming und VoD-Inhalte auf Abruf

Amazon baut die Prime Video Channels immer weiter aus. Seit einigen Tagen können Prime-Mitglieder jetzt auch MTV+ buchen. Der neue Prime Video Channel hat inhaltlich allerdings nichts mit dem gleichnamigen TV-Sender zu tun, der sich seit Anfang November den Sendeplatz mit Nick teilt. Es handelt sich um ein neues Angebot, mit dem man Zugriff auf jede Menge Musik und zahlreiche VoD-Inhalte bekommt.

Der Prime Video Channel MTV+ umfasst den Zugang zum linearen Pay TV-Sender MTV Brand New. Dort läuft vorrangig ein werbefreies Musikprogramm – also das was man eigentlich mit dem Namen MTV verbindet. Zusätzlich gibt es Inhalte jederzeit auf Abruf. Die VoD-Inhalte zielen aber eher auf die jüngere Generation ab, es handelt sich nämlich vorrangig um die hauseigenen Reality-Formate wie Jersey Shore, Geordie Shore, Ridiculousness, Teen Mom und Are You The One.

MTV+ können Amazon Prime-Mitglieder 14 Tage lang gratis testen. Wer dann nicht kündigt und MTV+ weiterhin nutzen möchte, zahlt regulär 2,99 € pro Monat. Die Kündigung klappt übrigens jederzeit einfach per Mausklick im Amazon Kundenkonto unter Abonnements > Prime Video Channels.

Amazon Freitag Filmeabend: Demnächst nur noch für Prime-Mitglieder

Amazon Freitag Filmeabend: Demnächst nur noch für Prime-MitgliederDer beliebte Amazon Freitag Filmeabend, der regelmäßig mehrere Filme für jeweils nur 99 Cent mit im Gepäck hat, ist demnächst nicht mehr für Jedermann interessant, sondern nur noch etwas für Prime-Kunden.

Amazon verteilt gerade schlechte Nachrichten per Newsletter. Der Amazon Freitag Filmeabend, der einmal pro Monat das Ausleihen mehrere Filme für jeweils nur 0,99 Euro ermöglicht, wird Bestandteil der Prime Deals und ist damit zukünftig exklusiv Prime-Mitgliedern vorbehalten. Das gilt konkret ab dem 14. September 2018, an dem vermutlich der nächste Amazon Filmeabend ausgerufen wird.

Viele Fire TV- und Fire TV Stick-Benutzer werden wahrscheinlich gar keinen Unterschied bemerken, da sie eh Prime-Kunden sind. Für alle anderen Nutzer, die sich bisher nicht zu einer Prime-Mitgliedschaft durchringen konnten, sind das allerdings ziemlich unerfreuliche Nachrichten. Eine Amazon Prime-Mitgliedschaft kostet derzeit regulär 69 Euro pro Jahr. Studenten zahlen mit 34 Euro pro Jahr die Hälfte. Dafür gibt es neben dem Zugriff auf Prime Video und die Prime Deals auch einen kostenlosen Versand und viele weitere Vorteile.

Wer wenigstens den nächsten Amazon Filmeabend noch mitnehmen möchte, kann Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen.

Neue Amazon Prime Video Channels: ZDF Krimi und ZDF Herzkino ab sofort buchbar

Neue Amazon Prime Video Channels: ZDF Krimi und ZDF Herzkino ab sofort buchbarAmazon hat sein Angebot an Prime Video Channels erneut ausgebaut. Ab sofort stehen mit ZDF Krimi und ZDF Herzkino zwei zusätzliche Sender für Prime-Mitglieder zur Buchung bereit. Wie üblich, gibt es den Zugriff auf die neuen Amazon Prime Video Channels zum monatlichen Festpreis und ohne langfristige Bindung – alle Pakete sind jeweils monatlich kündbar. Wer mag, kann ZDF Krimi und ZDF Herzkino 14 Tage lang kostenlos testen.

Die Amazon Prime Video Channels gibt es jetzt schon seit längerer Zeit auch in Deutschland. Die zubuchbaren Sender ermöglichen einen bequemen Zugriff auf Bezahlinhalte über die Plattform von Amazon – entweder direkt im Browser oder mit den passenden Apps auf dem Mobilgerät, dem Smart TV und natürlich auch dem Fire TV sowie dem Fire TV Stick. Der bekannteste Vertreter ist mit Sicherheit der Eurosport Player, mit dem Prime-Mitglieder sich für 4,99 Euro im Monat unter anderem die Bundesliga live ins Wohnzimmer holen können. Der große Vorteil: Die Pakete kommen ohne lange Laufzeit daher und sind jederzeit monatlich kündbar.

Mit ZDF Krimi und ZDF Herzkino gibt es jetzt zwei neue Amazon Prime Video Channels zur Auswahl. Die Namen der Sender verraten bereits, was es zu sehen gibt:

ZDF Krimi:

Bei ZDF Krimi können sich Prime-Mitglieder auf die ganze Welt der deutschen TV-Krimis und Krimiserien freuen. Von beliebten Vorabendserien über erfolgreiche Reihen bis hin zu echten Krimi-Klassikern – der On-Demand-Channel garantiert Spannung bei der Verbrechensaufklärung und auf der packenden Suche nach den Tätern. Zu den Highlights bei ZDF KRIMI zählen unter anderem die ersten drei Staffeln von Taunuskrimi, vier Staffeln Derrick, Die Rosenheim-Cops sowie SOKO Köln und SOKO Leipzig.

ZDF Herzkino:

Mit deutschen Werken wie Rosamunde Pilcher, Das Traumschiff und Inga Lindström erzählt ZDF HERZKINO sowohl von purer Lebensfreude, als auch vom Schmerz unerwarteter Schicksalsschläge. Ob als Einzelfilm oder eingebettet in einer Reihe – der à la carte Channel erzählt vom Leben in allen seinen Facetten, über Hoffnung, Zuversicht und ein unbedingtes Ja zum Leben. Prime-Mitglieder können sich bei ZDF HERZKINO auf eine umfassende Auswahl an Komödien, Melodramen und Liebesfilmen freuen.

Prime-Mitglieder können die beiden neuen Amazon Prime Video Channels ab sofort 14 Tage lang kostenlos testen, anschließend kosten die beiden Sender jeweils 2,99 Euro pro Monat. Die Kündigung klappt ganz einfach per Mausklick im Amazon-Kundenkonto.

Prime Reading: Amazon erweitert Prime-Vorteile mit Büchern und Magazinen

Prime Reading: Amazon erweitert Prime-Vorteile mit Büchern und Magazinen

Amazon Prime – das stand mal für den kostenlosen und besonders schnellen Versand. Mittlerweile kann man als Prime-Mitglied noch viele andere Vorteile genießen und heute hat Amazon mit Prime Reading die Liste der Vorteile noch einmal erweitert.

Heute geht es mal nicht gezielt um die Streaming-Adapter von Amazon. Aber weil ich davon ausgehe, dass nahezu alle Fire TV- und Fire TV Stick-Besitzer auch Amazon Prime-Mitglied sind, ist der neue Prime Reading-Vorteil durchaus eine Erwähnung wert. Ab sofort können Prime-Kunden nämlich mit Prime Reading viele verschiedene Bücher, Magazine, Comics und andere Inhalte lesen – und das ohne zusätzliche Kosten und auf vielen verschiedenen Geräten. Damit ergänzt Prime Reading die zahlreichen weiteren Prime-Vorteile, die mittlerweile den unbegrenzten und kostenlosen Versand, die kostenlose Same-Day Lieferung in Deutschland, unlimitiertem Zugang zu Inhalten von Prime Video und Prime Music, den früheren Zugang zu Blitzangeboten und Dienste wie Prime Photos, Prime Music und Twitch Prime umfassen. Da hat sich mittlerweile also eine beachtliche Liste von Prime-Vorteilen angesammelt, für die im Gegenzug aber auch der Preis nach oben korrigiert wurde.

Prime Readming: Vom Bestseller bis zum Wochenmagazin

Prime Reading beinhaltet eine „wechselnde Auswahl an Büchern, Magazinen, Comics und mehr“. Auf der Übersichtsseite kann ich auf den ersten Blick schon Bestseller wie Harry Potter und Titel wie Bis alle Schuld begleichen erkennen. Außerdem gibt es Kindle Editionen von Magazinen wie Der Spiegel und Focus. Klar ist, dass man als Prime-Nutzer mit dem neuen Dienst auch ein wenig gelockt werden soll, so ist zum Beispiel oft nur ein einziges Buch einer Reihe derzeit Bestandteil von Prime Reading – für weitere Teile muss man dann regulär zahlen oder warten, bis sie vielleicht irgendwann ebenfalls bei Prime Reading angeboten werden. Die Auswahl ist allerdings jetzt schon so groß, dass sich ein Blick auf die Übersichtsseite für Leseratten definitiv lohnt.

Lesen auf dem Kindle, Smartphone, Tablet, PC oder Mac

Erfreulicherweise ist Prime Reading übrigens nicht auf hauseigenen die Kindle eBook-Reader und die Fire Tablets beschränkt, sondern funktioniert auch mit den (kostenlosen) Kindle Lese-Apps auf dem iPhone und dem iPad sowie auf Smartphones und Tablets mit Android. Außerdem ist das Lesen am PC oder Mac kein Problem.

Amazon Channels startet in Deutschland: Pay TV-Kanäle ab 1,99 € zubuchbar

Amazon Channels startet in Deutschland: Pay TV-Kanäle ab 1,99 € zubuchbar

Die Amazon Channels gibt es ab heute auch in Deutschland. Bei den Channels handelt es sich im Prinzip um Pay TV-Inhalte, die zusätzlich zum bestehenden Prime-Angebot gebucht werden können. Zum Start der Amazon Channels in Deutschland stehen 26 verschiedene Streaming-Sender zur Auswahl, die pro Monat jeweils zwischen 1,99 € und 7,99 € kosten und problemlos monatlich kündbar sind. Das Angebot ist bunt gemischt und umfasst Inhalte aus den Bereichen Film, Krimi, Sport und Dokumentationen. Jeder Channel kann kostenlos 14 Tage lang ausprobiert werden, bevor die monatliche Gebühr fällig wird.

Alle Amazon Channels in der Übersicht

Amazon Channels in Deutschland: Individuell Auswahl und monatlich kündbar

Der Deutschland-Start der Amazon Channels hatte sich bereits angekündigt und ab sofort sind die zusätzlichen Pay TV-Inhalte für Prime-Mitglieder tatsächlich buchbar. Man kann das durchaus als Angriff auf den Pay TV-Riesen Sky interpretieren, denn auch mit den Amazon Channels bekommen Drittanbeiter die Möglichkeit, ihre Inhalte über eine bewährte Infrastruktur zu verteilen. Der Vorteil gegenüber Sky: Bei den Amazon Channels können Prime-Mitglieder gezielt aus den Paketen wählen und nur das buchen, was tatsächlich von Interesse ist. Außerdem ist das individuelle Abo monatlich ganz einfach mit nur einem Mausklick im Kundencenter kündbar, während man in der Regel mindestens zwölf Monate lang an Sky gebunden ist.

Jeder Channel kann 14 Tage lang kostenlos getestet werden

Niemand will die Katze im Sack kaufen und deshalb kann man jeden einzelnen Channel 14 Tage lang gratis testen. Einfach einen oder mehrere Channel aus der Übersicht auswählen und zwei Wochen lang ausprobieren. Wenn die Inhalte gefallen, wird anschließend die monatliche Gebühr fällig. Falls nicht, einfach das Paket vor Ablauf der Testphase direkt im Kundencenter kündigen. Highlights? Mit Sicherheit MGM, aber auch Geo Television, Historama, Motorvision TV, Terra X und Syfy Horror. Die Sender können sowohl ein lineares Angebot senden, also als echter TV-Sender dienen, als auch Inhalte on demand auf Abruf bereitstellen. Alles ist direkt in die Prime Video-App eingebunden, läuft also auch nahtlos auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick. Dort finden sich abonnierte Amazon Channels unter „Meine Videos“.

Diese Amazon Channels stehen zum Deutschland-Start zur Auswahl:

Laut DWDL gibt es am Anfang folgende Channels zu entdecken. In Zukunft wird das Angebot natürlich noch ausgebaut werden, davon kann man mit Sicherheit ausgehen. In den USA sind bereits namhafte Partner wie HBO (Game of Thrones!) und Showtime mit von der Partie, die hierzulande leider noch fehlen.

  • Arthouse CNMA – Kunstvoll inszeniertes Programmkino, on demand für 3,99€ monatlich
  • Cirkus – britische und skandinavische Krimihits, on demand für 3,99€ monatlich
  • E! Entertainment – Promi-News und Reality-Shows, linear und on demand für 1,99€ monatlich
  • Filmtastic – Blockbuster, Kultfilme und Geheimtipps von Filmexperten, on demand für 3,99€ monatlich
  • Fix & Foxi – Familienfilme, Animationskino und Serien für Kinder, on demand für 4,99€ monatlich
  • Full Moon Features – Horror, Sci-fi, Fantasy, Comedy und Filmklassiker, on demand für 3,99€ monatlich
  • Geo Television – Dokumentationen und Reportagen zu aktuellen Themen aus aller Welt, linear und on demand für 3,99€ monatlich
  • Gute Laune TV HD – deutschsprachige Musik aus fünf Jahrzehnten, linear und on demand für 2,99€ monatlich
  • Historama – Geschichts-Dokumentationen und -Filme, on demand für 2,99€ monatlich
  • Home of Horror – Horrorfime, on demand für 3,99€ monatlich
  • Horse & Country TV HD – News zum Pferde- und Country-Lifestyle, linear und on demand für 3,99€ monatlich
  • Kixi Select – Unterhaltung für Kinder mit aktuellen Filmen und Serien, on demand für 4,99€ monatlich
  • MGM – Hollywood Hits, Kultfilme und zeitlose Klassiker, on demand für 3,99€ monatlich
  • Motorvision TV – Motorsport mit exklusiven Rennen rund um die Uhr, linear und on demand für 6,99€ monatlich
  • MUBI – Independent-Kino, on demand für 5,99€ monatlich
  • Nautical Channel HD – Weltweite Wassersport-Events mit wichtigen Wettkämpfen und Entscheidungen, on demand für 3,99€ monatlich
  • realeyz – Independent-Filme direkt von den Kinofestivals und Filmemachern, on demand für 5,50€ monatlich
  • Rooster Teeth – Comedy, Animations-Filme, Gaming, Original-Serien, Talkshows, on demand in englischer Originalfassung für 3,99€ monatlich
  • Sportdigital HD – Fußball aus verschiedenen Ligen in aller Welt, linear und on demand für 5,99€ monatlich
  • Studio Universal Classics – Lieblingsfilme aus Hollywood, on demand für 3,99€ monatlich
  • Syfy Horror – Schocker für alle mit Lust auf Horror, on demand für 3,99€ monatlich
  • Terra X – Dokumentationen rund um Geschichte, Archäologie und Natur, on demand für 2,99€ monatlich
  • Turk on Video – Aktuelle Kinohits aus der Türkei, on demand in türkischer Originalfassung für 3,99€ monatlich
  • Waidwerk – Channel für Angler, Jäger & Outdoor-Begeisterte, on demand für 3,99€ monatlich
  • Xplore – Weltreise mit dem Sender Planet TV, linear und on demand für 2,99€ monatlich
  • Zeit Akademie Selection – Der Wissens-Channel, on demand für 7,99€ monatlich

 

 

Amazon Prime wird teurer

Amazon Prime wird teurer

Jahrelang hat Amazon immer wieder neue Vorteile für Prime-Kunden ergänzt und dabei den Preis für den Prime-Dienst konstant niedrig gehalten. Im internationalen Vergleich ist Prime aktuell hierzulande enorm günstig. In den USA werden 99 Dollar fällig und die Briten zahlen 79 Pfund, was in beiden Fällen umgerechnet rund 90 Euro entspricht. Mit dem günstigen Preis ist in Deutschland bald Schluss. Amazon dreht kräftig an der Preisschraube und hebt die Jahresgebühr um rund 40 Prozent auf 69 Euro an. Im Februar 2017 wird Amazon Prime für Neukunden teurer und auch Bestandskunden müssen ab dem Sommer nächsten Jahres tiefer in die Tasche greifen.

Amazon Prime wird teurer: Neukunden zahlen ab Februar 69 Euro pro Jahr

Vor fast zehn Jahren, im Frühjahr 2007, hat Amazon seinen Prime-Service in Deutschland gestartet. Damals für 29 Euro im Jahr zu haben, beinhaltete das Angebot lediglich den kostenlosen Versand. In den folgenden Jahren wurde der Prime-Dienst immer weiter ausgebaut und durch weitere Vorteile ergänzt. Die bekannteste Neuerung war sicher die Einführung von Amazon Prime Video im Februar 2014, mit der die Jahresgebühr für Amazon Prime von 29 Euro auf 49 Euro angehoben wurde. Mittlerweile können Prime-Mitglieder auch Musik mit Prime Music hören, pro Monat einen Gratis-Titel aus der Kindle Leihbücherei lesen, unbegrenzt viele Fotos mit Amazon Photos in der Cloud speichern, 30 Minuten früher auf Blitzangebote zugreifen und Vorteile beim Streaming-Dienst Twitch genießen. Zeit für eine Preiserhöhung, dachte sich Amazon und hebt den Preis für Amazon Prime auf 69 Euro pro Jahr an. Neukunden zahlen die höhere Jahresgebühr ab dem 01. Februar 2017. Für Bestandskunden wird es ab dem 01. Juli 2017 bei der Verlängerung teurer. Neu ist die Möglichkeit, Amazon Prime monatlich zu buchen. Dabei werden dann 8,99 Euro pro Monat fällig.

Studenten zahlen ebenfalls mehr

Studenten kommen in den Genuss eines kräftigen Rabattes und zahlen derzeit mit 24 Euro Jahresgebühr lediglich die Hälfte. Das wird auch in Zukunft so bleiben, allerdings steigt die Gebühr für Amazon Prime Student im Zuge der Preiserhöhung auf 34 Euro im Jahr.

Was haltet ihr von der deutlichen Preiserhöhung bei Amazon Prime? Bleibt ihr Prime-Kunde? Ich finde 69 Euro pro Jahr immer noch sehr angemessen. Netflix bucht bei mir rund 120 Euro im Jahr ab und bei Amazon bekomme ich für deutlich weniger Geld abseits von Amazon Prime Video noch viele weitere Vorteile. Weil ich mit Sicherheit 90 Prozent meiner Online-Bestellungen bei Amazon tätige, lohnt sich der Prime-Service schon wegen der wegfallenden Versandkosten – auch bei einem Preis 69 Euro im Jahr.