Musik für die ganze Familie: 3 Monate Amazon Music Unlimited für nur 3 Euro testen

Musik für die ganze Familie: 3 Monate Amazon Music Unlimited für nur 3 Euro testenBei Amazon gibt es mal wieder einen guten Deal zum Testen des hauseigenen Musikstreaming-Dienstes Amazon Music Unlimited. Für nur drei Euro kann man Amazon Music Unlimited drei Monate lang ausprobieren – und zwar gleich das Familienpaket, das bis zu sechs Familienmitglieder nutzen können. Zu entdecken gibt es viele Millionen Songs und Fußballübertragungen.

Jetzt testen: 3 Monate Amazon Music Unlimited für nur 3 Euro

Amazon Music Unlimited, der vollwertige Musikstreaming-Dienst von Amazon, lässt sich gerade günstig testen. 3 Monate lang für nur 3 €. Dafür gibt es gleich das Familienpaket, das sechs Familienmitglieder gleichzeitig auf sechs verschiedenen Geräten nutzen können. Falls nicht rechtzeitig gekündigt wird, was ganz einfach mit ein paar Klicks im Amazon-Kundenkonto funktioniert, werden nach Ablauf der drei Monate die üblichen 14,99 Euro pro Monat fällig. Offiziell gilt das Angebot nur für Neukunden, die Amazon Music Unlimited noch nicht ausprobiert haben. Bei mir hat es aber auch funktioniert, obwohl ich schon einmal bei einer ähnlichen Aktion zugeschlagen habe.

So geht’s:

  1. Aktionsseite besuchen
  2. Auf den Button „Jetzt starten“ klicken und einloggen
  3. Mitgliedschaft „Unlimited für Familien“ auswählen
  4. Anmeldung abschließen

Achtet auf jeden Fall auf den angezeigten Preis, um sicherzugehen, dass das Angebot gilt. Vor allem dann, wenn Amazon Music Unlimited bereits ausprobiert wurde.

Mehr als 50 Millionen Songs und Fußball-Liveübertragungen

Wie man es von anderen Musikstreaming-Diensten kennt, bietet Amazon Music Unlimited Zugriff auf jede Menge Musik. Mehr als 50 Millionen Songs sowie Hörspiele für Kinder und Erwachsene stehen zum Abruf bereit. Außerdem kann man mit Amazon Music Unlimited alle Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga, die Partien der vier deutschen Teams in der Champions League und den DFB-Pokal hören – wahlweise einzeln oder in der Konferenz. Das Musikstreaming mit Amazon Music Unlimited funktioniert auf den unterschiedlichsten Geräten vom PC und Notebook über das Smartphone oder Tablet bis hin zum Fire TV und den Echo-Geräten.

Der Deal läuft noch bis zu 11.11.2018 um 23:59 Uhr. Alle Einzelheiten gibt es hier direkt auf der Aktionsseite bei Amazon.

WhatsOnFlix?: Neue Netflix Inhalte immer im Blick

Die noch recht neue App WhatsOnFlix? zeigt übersichtlich alle neuen Filme und Serien an, die es bei Netflix zu entdecken gibt. Außerdem erlaubt die praktische App auch einen Blick auf die Inhalte, die demnächst auslaufen und nicht mehr lange zum Streamen bereitstehen.

Heute wage ich mal einen Blick über den Tellerrand. Viele Fire TV- und Fire TV Stick-Nutzer schauen sich nicht nur bei Prime Video Filme und Serien an, sondern haben auch die Netflix App auf dem heimischen Streaming-Gerät installiert. Netflix überzeugt mich vor allem mit den hauseigenen Original-Serien, der Streaming-Dienst hat aber natürlich noch viel mehr Inhalte zu bieten. Jeden Monat wird der Katalog um unzählige neue Filme, Serien und Serienepisoden ergänzt. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten. WhatsOnFlix? schafft Abhilfe.

Die App vom deutschen Entwickler Sven Ziegler, die für Android- und iOS-Geräte zum Download bereitsteht, beantwortet zwei Fragen: Was ist neu bei Netflix? Was läuft aus bei Netflix? WhatsOnFlix? zeigt nämlich nicht nur die neuen Netflix Inhalte übersichtlich an, sondern verrät auch, bei welchen Filmen oder Serien man sich beeilen muss, weil sie demnächst auslaufen und dann nicht mehr verfügbar sind. Auf Wunsch gibt es einmal täglich eine passende Push-Benachrichtigung mit einer Zusammenfassung direkt auf das Display.

Die Oberfläche ist übersichtlich und die Bedienung dementsprechend simpel. Es gibt einfache Filter für Filme und Serien. Eine Displayberührung öffnet die Detailseite. Dort gibt es neben einer kurzen Beschreibung praktischerweise auch gleich die Bewertungen in der IMDb, der OFDb und der TMDb. Damit kann man sich dann schon einmal einen ersten Eindruck davon verschaffen, was andere Nutzer von dem Film oder der Serie halten. Auf der Detailseite bietet WhatsOnFlix? bei den meisten Inhalten auch einen Trailer und mit dem Play-Button können Netflix-Abonnenten direkt die Wiedergabe starten.

WhatsOnFlix?: Neue Netflix Inhalte immer im BlickWhatsOnFlix? ist werbefinanziert und kostenlos im App Store sowie im Play Store erhältlich.  Wer keine Lust auf die moderaten Werbeeinblendungen hat und sie abschalten will oder einfach die Arbeit des Entwicklers honorieren möchte, kann das mit einem einmaligen (!) In-App-Kauf für derzeit 2,29 Euro tun. Wie ich bei Caschy gelesen habe, kann es sein, dass der Preis steigt, wenn später mal zusätzliche Premium-Funktionen ergänzt werden. Die Entwicklung scheint nämlich auch nach dem Release kräftig weiterzugehen. Wer jetzt die 2,29 Euro zahlt, bekommt die zukünftige Premium-Funktionen aber natürlich ohne erneute Zahlung.

Bei mir hat WhatsOnFlix? sofort einen festen Platz auf dem Smartphone eingenommen und dementsprechend gibt es von mir auf jeden Fall eine Download-Empfehlung für alle Netflix-Nutzer.

 

YouTube Casting: Amazon Silk Browser kann jetzt YouTube-Videos entgegennehmen

YouTube Casting: Amazon Silk Browser kann jetzt YouTube-Videos entgegennehmen

Seit die offizielle YouTube-App vom Fire und Fire TV Stick verschwunden ist, übernimmt der kostenlose Silk Browser die Aufgabe und bietet dabei praktisch den identischen Funkionsumfang. Nach dem letzten Update ist es nun endlich auch möglich, YouTube-Videos vom Smartphone oder Tablet aus direkt zum Amazon Silk Browser auf den Streaming-Geräten von Amazon zu casten.

Amazon Silk Browser & YouTube Casting: Nach dem Update endlich möglich

YouTube-Videos einfach mit einer Displayberührung vom Smartphone oder Tablet aus zum Fire TV oder zum Fire TV Stick schicken und das Video auf dem großen Fernseher gucken? Das war früher mit der offiziellen YouTube-App auf den Streaming-Geräten von Amazon kein Problem. Die App ist aber wegen des Streits zwischen Amazon und Google jetzt schon seit längerer Zeit nicht mehr verfügbar. Der kostenlose Amazon Silk Browser, mit dem man YouTube ersatzweise sehr bequem auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick nutzen kann, unterstützte die praktische Casting-Funktion bisher nicht. Nach dem letzten Update auf die Version 67.5.x ist es nun aber endlich kein Problem mehr, YouTube im Silk Browser mit dem Smartphone oder Tablet fernzusteuern.

YouTube-Videos per Knopfdruck auf den großen Fernseher bringen

Das funktioniert alles erfreulich einfach. Wenn der Amazon Silk Browser installiert ist und sich beide Geräte im selben Netzwerk befinden, erkennen die mobilen YouTube-Apps für iOS und Android das Fire TV oder den Fire TV Stick automatisch als Ziel für das YouTube Casting – ganz ohne Sessioncode oder eine manuelle Verknüpfung. Einfach auf das entsprechende Symbol tippen und schon schickt das Mobilgerät das Video drahtlos auf den großen Fernseher. Dafür muss das Streaming-Gerät nicht eingeschaltet sein, das YouTube Casting weckt das Fire TV oder den Fire TV Stick einfach aus dem Standby und schaltet bei einer gut konfigurierten HDMI-CEC-Verbindung sogar den Fernseher ein.

Silk Browser

Preis: --- Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

weiterlesen

Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche

Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche

Die Remote App, mit der man das Fire TV und den Fire TV Stick mit dem Smartphone oder Tablet steuern kann, hat ein Update für die neue Benutzeroberfläche der Streaming-Box bekommen. Die vorherige Version hatte zwar die grundsätzliche Steuerung zugelassen, der vor kurzem eingeführte Schnellstart der Apps hatte mit der neuen Oberfläche aber nicht mehr funktioniert. Mit der neuen Version der Amazon Fire TV Fernbedienung für das Smartphone oder Tablet lassen sich Apps jetzt wieder bequem auf Knopfdruck starten.

Apps lassen sich wieder simpel starten

Die Remote App mit den Namen „Amazon Fire TV Fernbedienung“, die für iOS und Android kostenlos zum Download bereitsteht, ist eine hervorragende Alternative zur mitgelieferten Fernbedienung und bietet Besitzern eines Fire TV Stick auch ohne Sprachfernbedienung die Möglichkeit, Inhalte auf Zuruf zu suchen. Mitte Oktober wurde dann eine Funktion nachgeliefert, mit der man innerhalb der App die auf dem Fire TV oder Fire TV Stick installierten Apps mit einer simplen Displayberührung starten kann – inklusive Sideloading-Apps wie Kodi, SPMC oder Sky Go. Genau diese praktische Funktion hat nach dem Update auf die Fire OS-Version 5.2.4.0 mit der neuen Oberfläche Probleme gemacht, da sie nicht mehr funktionierte. Amazon hat ein schnelles Update für die Remote App versprochen und fix geliefert. Sowohl für iOS- als auch für Android-Nutzer steht nun eine Aktualisierung zur Verfügung, die den Schnellstart der Apps wieder möglich macht.

Remote App: Komfortables Sortieren der Apps per Drag & Drop

Von der Fehlerbehebung abgesehen, hat Amazon der Remote App auch eine neue Funktion spendiert. Apps lassen sich nun innerhalb der App bequem per Drag & Drop sortieren. Einfach ein Symbol mit dem Finger gedrückt halten, an die gewünschte Position ziehen und loslassen.

Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche Remote App: Amazon Fire TV Fernbedienung bekommt Update für die neue Oberfläche

Die Änderung wird praktisch sofort auf der neuen Fire TV-Oberfläche übernommen und die Apps präsentieren sich auf der Startseite unter „Meine Apps & Spiele“ in der gewünschten Reihenfolge.

?Amazon Fire TV
?Amazon Fire TV
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Amazon Fire TV
Amazon Fire TV
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Amazon Fire TV Fernbedienung: App startet jetzt Fire TV-Apps auf Knopfdruck

Amazon Fire TV Fernbedienung: App startet jetzt Fire TV-Apps auf Knopfdruck

Die Amazon Fire TV Fernbedienung, eine App die für Android- und iOS-Geräte bereitsteht, ist schon seit Ewigkeiten auf meinem Smartphone installiert und kommt immer mal wieder zum Einsatz, wenn ich meine Fire TV Fernbedienung verlegt habe. Nun hat die App ein Update spendiert bekommen, das die Amazon Fire TV Fernbedienung für das Smartphone oder Tablet deutlich aufwertet. Innerhalb der App lassen sich nun Fire TV-Apps auf Knopfdruck starten. Das funktioniert sogar mit Apps wie Kodi oder Sky Go, die per Sideloading auf das Fire TV oder den Fire TV Stick gekommen sind.

Die Fire TV Fernbedienungs-App ist eine praktische Sache. Mir dient sie nur als Ersatz für die echte Fire TV Fernbedienung, aber für alle Fire TV Stick-Besitzer, die sich für das Modell ohne Sprachfernbedienung entschieden haben, ist die kostenlos verfügbare App auch der Weg zu der praktischen Sprachsuche, die mittlerweile auch Netflix-Inhalte aufspüren kann. Außerdem erleichtert die App durch die integrierte Tastatur viele Texteingaben erheblich, gerade dann, wenn es um E-Mail-Adressen und Passwörter geht, die mit der normalen Fire TV Fernbedienung und dem „Adlersuchsystem“ echt mühsam sind. Durch ein Update bietet die Amazon Fire TV Fernbedienung für das Smartphone oder Tablet nun aber noch einen weiteren Mehrwert: Sie ermöglicht es, Fire TV Apps besonders schnell zu starten – direkt vom Mobilgerät aus.

Amazon Fire TV Fernbedienung: App startet jetzt Fire TV-Apps auf Knopfdruck

Über ein neues Icon in der oberen Menüleiste bekommt man Zugriff auf alle Apps, die man auf dem Fire TV oder Fire TV Stick als Favorit markiert hat. Mit Hilfe des „+“-Icon werden alle installierten Apps angezeigt und kann ganz einfach weitere Favoriten festlegen. Eine Displayberührung auf das Symbol und schon startet die entsprechende App auf dem Fire TV oder dem Fire TV Stick. Erfreulicherweise funktioniert das nicht nur mit Apps aus dem offiziellen Amazon App-Shop, sondern auch mit Sideloading-Apps wie Kodi oder Sky Go. Abgerundet wird die neue Funktion durch Schnellzugriffe auf die Musik-Sektion, Fotos, Einstellungen und den Ruhezustand.

Die Amazon Fire TV Fernbedienungs-App steht für Android im Google Play Store sowie dem Amazon App-Shop und für iOS-Geräte in Apples App Store zum kostenlosen Download bereit:

Amazon Fire TV
Amazon Fire TV
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Amazon Fire TV
Amazon Fire TV
Entwickler:
Preis: Unbekannt
?Amazon Fire TV
?Amazon Fire TV
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos