Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2, Echo Show 2 und der Echo Sub

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Amazon hat ein riesiges Produktfeuerwerk gezündet und sich dabei vor allem auf die smarten Lautsprecher der Amazon Echo-Familie konzentriert. Es gibt einen neuen Echo Dot der 3. Generation für Einsteiger, den frischen Echo Plus der 2. Generation, einen größeren Echo Show und einen dazu passenden Subwoofer, den Echo Sub. Die Geräte sind ab sofort auch in Deutschland vorbestellbar. Schauen wir mal über den Tellerrand und werfen einen Blick auf das neue Amazon Echo Lineup.



Der neue Echo Dot der 3. Generation: Kleiner, neue Optik und ein besserer Klang

Die Amazon Echo-Reihe wurde kräftig überarbeitet und aktualisiert. Für den Einstieg in die Welt der smarten Lautsprecher gibt es jetzt den kleinen Amazon Echo Dot der 3. Generation. Das neue Modell ist noch kleiner, soll aber einen deutlich besseren Klang liefern. Damit das klappt, ist der verbaute Treiber von 1,1 Zoll auf 1,6 Zoll angewachsen. Neu ist auch das Design. Genau wie der große Bruder, kommt jetzt auch der kleine Amazon Echo Dot mit seiner Stoffummantelung daher – und das in drei verschiedenen Farben.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Auch die neue Generation bringt Bluetooth und einen Klinkenstecker mit, kann also problemlos mit einem größeren Lautsprecher gekoppelt werden. Der Preis bleibt erfreulicherweise gleich. Wie die Vorgängermodelle kostet der neue Echo Dot 3 regulär 59,99 Euro. Das Gerät ist ab sofort auch in Deutschland vorbestellbar und soll ab dem 11. Oktober 2018 ausgeliefert werden.

Der neue Echo Plus (2. Generation) bringt einen integrierten Temperatursensor mit

Brandneu ist auch der neue Echo Plus (2. Generation). Der smarte Lautsprecher für anspruchsvolle Nutzer bringt nun ebenfalls das moderne Design mit der Stoffummantelung mit und sieht damit, meiner Meinung nach, deutlich besser aus als der Vorgänger. Die Besonderheit des Plus-Modells bleibt der integrierte Smart Home Zigbee-Hub, mit dem sich viele Smart Home-Geräte ohne weiteres Gateway direkt ansteuern lassen. Außerdem ist beim neuen Echo Plus der 2. Generation jetzt ein Temperatursensor mit an Bord, der die Smart Home-Steuerung auf Basis der Raumtemperatur ermöglicht.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Im Inneren steckt beim neuen Amazon Echo Plus nun ein 63,5 mm großer Neodymium-Woofer, der im Vergleich zum Vorgängermodell einen besseren Klang verspricht – insbesondere einen intensiveren Bass. Auch beim neuen Echo Plus (2. Generation) ist der Preis unverändert. Das Gerät kann ab sofort inklusive einer passenden Philips Hue White Lampe für 149,99 Euro vorbestellt werden und kommt dann ab dem 11. Oktober 2018 nach Hause.

Der neue Echo Show jetzt mit einem größeren 10 Zoll-Display

Das dritte neue Gerät der Amazon Echo-Familie ist der neue Echo Show (2. Generation). Die auffälligste Neuerung: Statt eines Bildschirms mit 7 Zoll Diagonale ist jetzt ein größeres 10 Zoll-Display verbaut, das fast die gesamte Frontseite einnimmt. Ein größeres Display bietet natürlich noch einmal wesentlich mehr Platz für die vielen Inhalte. Dabei hat man auch gleich das Design noch einmal kräftig überarbeitet. Außerdem hat der neue Echo Show (2. Generation) jetzt genau wie der Echo Plus einen Smart Home-Hub mit an Bord. Zigbee-Geräte können dementsprechend schnell eingerichtet und vor allem auch ohne weiteres Gateway angesteuert werden.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Neu ist auch, dass der Echo Show 2 jetzt auch Skype unterstützt und einen Webbrowser mitbringt. Dabei kann man, genau wie beim Fire TV und dem Fire TV Stick, zwischen dem Amazon Silk Browser und Firefox wählen. Damit klappt dann endlich auch YouTube auf dem Echo Show. Der neue Echo Show (2. Generation) ist für 229,99 Euro ebenfalls in ab sofort vorbestellbar und ab dem 11. Oktober 2018 regulär in zwei verschiedenen Farben erhältlich.

Das neue Echo Show (2. Gen.), Schwarz + Philips Hue Lampe

Preis: 229,99 Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Amazon Echo Sub: Ein Subwoofer mit kräftigen 100 W Leistung

Der neue Amazon Echo Sub rundet das aktualisierte Amazon Echo Lineup ab. Es handelt es sich um ein komplett neues Gerät, nämlich um einen Downfire-Subwoofer, der im Zusammenspiel mit einem Amazon Echo oder einem Amazon Echo Plus für einen kräftigen Klang sorgen soll. Der Amazon Echo Sub kommt mit 15 cm-Tieftönern daher und sorgt mit bis zu 100 W Leistung für ordentlich Bumms.

Das neue Amazon Echo Lineup in der Übersicht: Echo Dot 3, Echo Plus 2 , Echo Show und der Echo Sub

Nutzer können das Gerät mit bis zu zwei Echo-Lautsprechern koppeln und so ein smartes 2.1-System realisieren. Das klappt übrigens kabellos und auch die Einrichtung funktioniert bequem mit der Alexa-App. Der Amazon Echo Sub ist ab sofort für 129,99 Euro vorbestellbar und kommt wie alle anderen neuen Echo-Geräte auch ab dem 11. Oktober 2018 nach Hause.

Meinung zum neuen Amazon Echo Lineup:

Amazon gibt bei den Themen Alexa und Smart Home Gas und stellt diverse überarbeitete und neue Geräte der Echo-Familie vor. Ich finde den neuen Echo Dot der 3. Generation klasse, weil er auch Einsteigern für einen guten Preis die Möglichkeit bietet, mal einen Blick auf die Welt der smarten Lautsprecher zu werfen. Das kleine Einsteigerät sieht wesentlich besser aus, als die Vorgängermodelle und ich hoffe, dass Amazon das Versprechen hält und der neue Echo Dot 3 einen besseren Klang bietet. Der war bei Vorgänger nämlich wirklich schlecht. Beim Echo Show fällt das größere Display auf, mit dem das Gerät nun noch einmal deutlich besser für die Küche oder für den Arbeitsplatz geeignet sein sollte. Klasse ist natürlich, dass endlich YouTube funktioniert. Der Subwoofer Echo Sub ist generell interessant, meiner Meinung nach allerdings etwas zu teuer. Aber: Bald ist Cyber Monday Woche und dann kann man wahrscheinlich das eine oder andere Schnäppchen machen. Unter dem Strich jedenfalls ein solides, gutes Upgrade der Echo-Reihe.

Was meint ihr? Besorgt ihr euch eines der neuen Modelle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.