Amazon stellt neues Fire TV mit 4K UHD Video und Alexa Sprachsteuerung vor

Es ist soweit! Amazon hat soeben ein neues Fire TV präsentiert, das wie erwartet die 4K- bzw. Ultra HD-Auflösung unterstützt und die neue Alexa Sprachsteuerung spendiert bekommen hat, die allerdings wohl erstmal nur in den USA verfügbar ist. Äußerlich sieht das neue Fire TV zwar unverändert aus, im Inneren hat sich aber jede Menge getan. Das Fire TV der zweiten Generation kann man ab sofort für 99,99 Euro vorbestellen, ausgeliefert das der Fire TV Nachfolger ab dem 05. Oktober 2015!

Neues Fire TV

Für die Leistung im neuen Fire TV sorgt eine 1,9 GHz schnelle MediaTek CPU mit vier Kernen, die für die Grafikberechnungen vom dedizierten Grafikchip PowerVR GX6250 unterstützt wird. Beide Chips können auf zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Amazon verspricht uns beim Fire TV 75 Prozent mehr Prozessorleistung und im Zusammenspiel mit dem dedizierten Grafikchip auch eine tolle Spieleleistung. Für eine kabelgebundene Verbindung zum Internet kann man auch beim Fire TV Nachfolger weiterhin auf einen Ethernet-Port zurückgreifen, alternativ steht beim neuen Modell auch der besonders schnelle WLAN-Standard 802.11ac zur Verfügung. Der interne Speicher ist von Haus aus weiterhin acht Gigabyte groß, kann über mit Hilfe einer microSD-Karte oder über USB erweitert werden. Die Fernbedienung der neuen Generation benutzt statt Bluetooth nun tatsächlich WiFi direct, wodurch Verzögerungen reduziert und die Batterielaufzeit deutlich erhöht werden sollen.

Während die Alexa Sprachsteuerung vorerst wohl nur in den USA zur Verfügung steht, bietet das Fire TV 2 allen Nutzern die Möglichkeit, Inhalte in 4K-Qualität bzw. Ultra HD zu genießen. Amazon Video und Netflix bieten bereits entsprechende Inhalte und die besonders hohe Auflösung wird in Zukunft sicher eine immer größere Rollen spielen, schließlich sind passende 4K-Fernseher mittlerweile bezahlbar. Kein 4K-Fernseher zu Hause? Kein Problem, natürlich kann man auch weiterhin auf die Full HD-Qualität und viele anderen Auflösungen zurückgreifen.

Weiterlesen

Fire TV Nachfolger: Fire TV 4K bei der FCC aufgetaucht?

Seit Wochen ist das Fire TV nicht mehr neu bei Amazon erhältlich, lediglich generalüberholte Geräte werden noch verkauft, was die Gerüchte um einen Fire TV Nachfolger weiter genährt hat, nachdem Anfang Juli bereits in einem Benchmark ein leistungsstarkes Gerät mit dem Namen „Amazon AFTS“ aufgetaucht war. Jetzt gibt es möglicherweise einen weiteren Hinweis auf einen Fire TV Nachfolger, der vielleicht schon bald vorgestellt werden könnte. Dem Blogger Dave Zatz ist nämlich bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC ein Gerät aufgefallen, das durchaus ein Fire TV 4K sein könnte. 

Fire TV Nachfolger"Derzeit nicht verfügbar": Das Fire TV der ersten Generation

Das Gerät wird als „HDMI Digital Media Receiver“ bezeichnet und besitzt weiterhin einen Ethernet-Port und einen USB-Anschluss, bietet aber zusätzlich schnelles WLAN mit dem 802.11.ac-Standard, einen MicroSD-Slot, Bluetooth 4.1 und einen HDMI 2.0-Ausgang mit 4K- bzw. UHD-Ausgabe. Wenn das neue Fire TV tatsächlich die 4K- bzw. Ultra HD-Wiedergabe unterstützt, wäre das ein geschickter Schachzug von Amazon, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Sowohl Amazon als auch Netflix bieten bereits 4K-Inhalte und auch die passenden TV-Geräte sind mittlerweile erschwinglich.

Weiterlesen

Amazon Prime Instant Video: HDR-Inhalte jetzt verfügbar

HDR-Inhalte

Nach hochauflösenden 4K-Inhalten steht im Streaming-Bereich schon die nächste technische Neuerung in den Startlöchern: HDR. Neben Konkurrenz Netflix hat auch Amazon Anfang April angekündigt, noch in diesem Jahr HDR-Qualität liefern zu wollen. Jetzt ist es soweit und die ersten HDR-Inhalte sind bei Amazon Instant Video verfügbar. Vorerst allerdings nur in den USA und für Besitzer ausgesuchter TV-Geräte.

Weiterlesen

4K-Qualität: Amazon Instant Video bietet ab sofort Ultra HD-Inhalte

Amazon Prime Instant Video 4K UHD Ultra HD

Amazon bietet Nutzern ab sofort viele Inhalte in 4K Ultra HD-Qualität. Über Amazon Instant Video stehen verschiedene Filme und Serien zum Kaufen und Leihen bereit. Dazu ist Amazon eine Kooperation mit Sony Pictures eingegangen, um Blockbuster wie The Amazing Spiderman und Captain Phillips sowie Klassiker, etwa Philadelphia und The Da Vinci Code – Sakrileg, in der besonders hohen Auflösung bereitzustellen. Auch die ersten vier Staffeln der, meiner Meinung nach, besten Serie aller Zeiten, Breaking Bad, steht gemeinsam mit dem Spin-Off Better Call Saul in Ultra HD-Auflösung zum Abruf bereit.

Selbstverständlich lässt Amazon es sich nicht nehmen, auch viele Amazon Originals-Serien in 4K-Qualität bereitzustellen, die Prime-Mitglieder im Rahmen von Amazon Prime Instant Video ohne zusätzliche Kosten ansehen können. Die preisgekrönte Serie Transparent steht mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln zum Abruf bereit und auch die Eigenproduktion Alpha House kann man ab sofort besonders hochauflösend ansehen.

Damit man die gestochen scharfen Filme und Serie genießen kann, benötigt man eine entsprechende Ausstattung. Passende UHD-Fernseher sind aber in den letzten Monaten erschwinglich geworden und bereits für rund 400 Euro erhältlich. Die Amazon Instant Video App ist auf kompatiblen Fernsehern von LG, Samsung und Sony verfügbar. Das Fire TV und der Fire TV Stick liefern leider maximal 1080p Full HD und können aktuell keine Instant Video-Inhalte in 4K-Qualität an ein entsprechendes TV-Gerät liefern. Wer UHD bzw. 4K mit Amazon Prime Instant Video nutzen möchte, braucht eine schnelle Internetverbindung. Amazon gibt an, dass für die Ultra HD-Inhalte von Amazon Prime Instant Video ein Internetanschluss mit mindestens 15 Mbit/s nötig ist. Erfahrungsgemäß sollte die Leitung in der Praxis aber eher 25 Mbit/s oder mehr liefern.

Amazon Instant Video: HDR-Qualität noch in diesem Jahr

Während beim normalen Fernsehen selbst Full HD noch kein Standard ist, gehen die großen Streaming-Anbieter mit der Zeit. Amazon Instant Video will Kunden aus Deutschland, Österreich, Großbritannien und den USA noch in diesem Jahr Filme und Serien in HDR-Qualität liefern und folgt damit dem Beispiel von Netflix. Die High Dynamic Range-Technologie, kurz HDR, bringt höhere Kontraste auf den Bildschirm und lässt Farben satter, heller und lebensechter erscheinen.

Amazon Prime Instant Video

Den Anfang sollen die Amazon Originals machen, die von Amazon selbst produziert werden. „4K Ultra HD war erst der Anfang – wir freuen uns, dass Prime-Mitglieder demnächst Filme und Serien wie die Amazon Originals in HDR-Qualität genießen können“, heißt es von Michael Paull, Vice President Digital Video bei Amazon. „HDR ist ein weiterer logischer Schritt in unserem Bemühen, Premium-Unterhaltung zu bieten. Wir können es nicht erwarten, Kunden noch mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, wie sie ihre Lieblingstitel bei Amazon Prime Instant Video sehen möchten.“

Für die meisten Streaming-Nutzer wird sicher aber erstmal nichts ändern, denn HDR-fähige TV-Geräte sind aktuell noch Mangelware. In Zukunft ist die HDR-Technik im Zusammenspiel mit 4K Ultra HD-Auflösung aber mit Sicherheit ein großes Thema.