Amazon startet Prime Music in Deutschland und Österreich

Prime-Kunden in Deutschland und Österreich können ab sofort ohne zusätzlich Kosten auf den neuen Musikstreamingdienst Prime Music zugreifen. Wie in den USA, wo der Dienst schon seit rund einem Jahr zum Prime-Paket gehört, hat man hierzulande mit Prime Music Zugriff auf eine Million Songs, persönliche Radiosender und ausgesuchte Playlists. Prime Music funktioniert sowohl am Computer, als auch auf Smartphones und läuft natürlich auch auf dem Fire TV sowie dem Fire TV Stick.

Prime Music in Deutschland

Prime-Kunden profitieren für 49 Euro im Jahr bereits von vielen Vorteilen. Schon lange bietet Amazon für die Jahresgebühr nicht nur den schnellen und (überwiegend) kostenfreien Versand, sondern auch den Streamingdienst Prime Instant Video, der vor allem für uns Fire TV- und Fire TV Stick-Besitzer interessant ist. Die Kindle Leihbücherei und eine Cloud-Lösung für Fotos sind ebenfalls Bestandteil von Prime, spielen allerdings eine eher untergeordnete Rolle. Mit Prime Music kommt nun ein weiterer Prime-Vorteil dazu. Die Auswahl ist mit einer Million Songs (noch?) ziemlich dünn, wenn man mal an andere Dienste wie Spotify oder Apple Music denkt – im Gegenzug funktioniert der Dienst aber ziemlich einfach online und offline, was vor allem bei der Nutzung auf Smartphones ein wichtiger Punkt ist und auch die Playlists sowie die persönlichen Radios machen auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

Prime Music ist im Browser direkt unter amazon.de/primemusic erreichbar. Wie schon beim Kauf von Apps, ist es deutlich praktischer, Titel am Rechner oder auf dem Smartphone bzw. Tablet zur Musikbibliothek hinzuzufügen oder eigene Playlists zu erstellen und die Inhalte anschließend über Einstellungen > Mein Konto > Amazon-Inhalte synchronisieren auf das Fire TV oder den Fire TV Stick zu schubsen. Direkt auf dem Fire TV wird das mit der Fernbedienung sonst schnell mal etwas nervig.

Prime Music Fire TV

Auf dem Fire TV war Prime Music bei mir übrigens erst nach einem Neustart der Box unter „Musik“ erreichbar. Dort kann ich jetzt auf die Songs meiner Musikbibliothek zugreifen und natürlich auch Alben und erstellte Playlists abspielen. Auch die verschiedenen Prime Radio-Stationen lassen sich mit dem Fire TV direkt auf dem Fernseher wiedergeben.

 

 

4 Gedanken zu „Amazon startet Prime Music in Deutschland und Österreich

  1. Hi!

    Ich habe den Stick neu und sehe unter Musik nur die gekauften Titel, trotz Neustarts, An- und abmeldung und Werkseinstellungrücksetzung lässt sich da nichts machen.
    Unter Einstellungen der Amazon Music App auf Mac OS X gibt es den Pfad Einstellungen -> Mein Konto -> Inhalte Synchronisieren nicht. Ebensowenig im Browser.
    Wie schaffe ich es also nun Amazon Prime Music auf dem Stick zu aktivieren?
    Wäre für nen Tip dankbar.

      1. Bei uns hat es sich derzeit von selbst erledigt.
        Das Problem scheint darin zu liegen das einzelne Apps über den Amazon App-Store ebenfalls noch selbstständig updaten müssen und dies kann man manuell nicht erzwingen.
        Einfach den Stick im Hintergrund laufen lassen und später noch einmal reinschauen.
        Habe den Stick über Nacht laufen gehabt und am folge Tag konnte man den Prime Music nutzen 🙂
        War ebenfalls der Tipp vom Kunden-Service … abwarten und Tee trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.