DAZN Fire TV App: „Netflix des Sports“ startet auf Fire TV & Fire TV Stick

DAZN Fire TV App

Mit DAZN ist endlich der Livesport-Streamingdienst der Perform Group gestartet, der mich bereits bei seiner ersten Ankündigung aufhorchen lassen hat. Für einen fixen Preis jede Menge Sport streamen, wann und wo ich will, das klingt spannend. Schon direkt zum Start macht die Perform Group eine Sache richtig und stellt von Anfang an eine DAZN Fire TV App zur Verfügung, mit der man den Dienst auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick nutzen kann. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, schließlich war der kleine Fire TV Stick das meistverkaufte Amazon-Produkt im Jahr 2015. Denken wir an Maxdome, wo die Entwicklung sich enorm verzögert hat oder den Sender RTL, der seinen TVNow-Dienst bis heute nicht auf das Fire TV gebracht hat, ist das aber noch nicht überall angekommen. DAZN überrascht darüber hinaus mit einer guten Umsetzung und einer Menge attraktiver Übertragungsrechte, was natürlich immer die Basis eines Streamingdienstes ist. An der Bildqualität darf man aber gerne noch ein wenig arbeiten.

Jede Menge interessante Sportinhalte – live und als Aufzeichnung

Das Prinzip ist eigentlich ganz einfach: Man bietet Kunden einen Gratismonat zum Ausprobieren und verlangt anschließend einen fixen monatlichen Betrag für alle Inhalte. Das hat sich mit Amazon Prime Video und Netflix längst bewährt, wurde aber bisher nicht für Sportfans angeboten. Mit DAZN ändert sich das jetzt: Für 9,99 Euro im Monat können Kunden in Deutschland jede Menge Sport live sehen und das mit der DAZN Fire TV App bequem am heimischen Fernseher, im Browser oder mit den passenden Apps mobil auf Smartphones und Tablets. Die Basis dafür sind umfangreiche Rechte, die sich die Perform Group sichern konnte. Unter anderem schnappte das Unternehmen kürzlich dem Branchenprimus Sky die Übertragungsrechte für die englische Premiere League weg und überträgt nun pro Spieltags sechs Begegnungen live – inklusive deutschem Kommentar.

DAZN Fire TV App - Rechte

Viele weitere Fußballligen, Handball, US-Sport, Motorsport, Eishockey, Rugby und sogar der Angelsport runden das Angebot ab. Lediglich auf die Live-Übertragung der Bundesliga muss man bei DAZN noch verzichten. Allerdings gibt es Highlights zu den Spielen zu sehen.

Fußball:

  • England: Premiere League (sechs Spiele pro Spieltag), Football League Championship, League Cup
  • Spanien: Primera División (alle Spiele), Copa del Rey
  • Italien: Serie A (alle Spiele)
  • Deutschland: Bundesliga (Highlights von allen Spielen)
  • Belgien: Pro League
  • Dänemark: Superliga
  • Kroatien: 1. HNL
  • Schottland: Scottish Premier League
  • Serbien: SuperLiga
  • Südkorea: K League Classic
  • Ukraine: Premjer-Liha

American Football:

  • USA: NFL (insgesamt 61 Spiele + NFL RedZone Konferenz)

Basketball:

  • USA: NBA (insgesamt 250 Spiele)

Handball:

  • Deutschland: Handball-Bundesliga (82 Spiele), DHB-Pokal, DHB-Supercup

Eishockey:

  • Europa: Champions Hockey League

Rugby:

  • Europa: Six Nations
  • Australien: NRL

Motorsport:

  • Deutschland: ADAC GT Masters
  • Deutschland: ADAC Formel 4

Sonstiges:

  • Tennis
  • Darts
  • Pferderennen
  • Bowling
  • Sportfischen

Neben den vielen Live-Übertragungen kann man sich bei DAZN Fußballspiele und andere Events im „Re-Live“ ansehen. Wer also während des Live-Streams arbeiten muss oder sich nicht die Nacht für US-Sport um die Ohren schlagen möchte, kann sich die Begegnungen einfach später in voller Länge ansehen. Weiterhin stellt der Dienst für zahlreiche Spiele Highlights zusammen, die auf Knopfdruck erreichbar sind.

DAZN Fire TV App: Die Bildqualität ist gut, aber nicht perfekt

Die Bildqualität spielt für mich beim Streaming immer eine große Rolle und im Jahr 2016 erwarte ich einfach, dass mir die Inhalte in Full HD-Auflösung angeboten werden. Das erfüllt DAZN definitiv noch nicht, jedenfalls nicht bei mir. Sowohl mit der DAZN Fire TV App auf dem Fire TV 2, als auch im Browser, ist die Auflösung ein ganzes Stück von der 1080p Full HD-Qualität entfernt und selbst im Vergleich zum Live-TV der öffentlich-rechtlichen Sender, die bei mir nur in 720p HD-Auflösung auf dem Fernseher ankommen, ist noch ein Unterschied zu erkennen. Weil die Auflösung aber deutlich sichtbar über der SD-Qualität liegt, ist das alles schon sehr brauchbar. Die Bildqualität wird in Abhängigkeit vom Endgerät und der Internetverbindung automatisch angepasst, eventuell geht man dabei derzeit noch etwas konservativ vor, denn sowohl das Fire TV 2 als auch meine 32 Mbit-Leitung geben eigentlich genug Leistung für Full HD her. Was auffällt: Ab und zu kommt es zu Einbrüchen bei der Bildfrequenz, was dazu führt, dass die Übertragung nicht mehr ganz so flüssig wirkt. Das stört beim Fußball und dürfte bei schnellen Motorsport- oder Eishockey-Übertragungen noch auffälliger sein. Dinge, die bei mir nicht vorkommen, wenn ich Amazon (Prime) Video und Netflix nutze – wohlgemerkt in 1080p Full HD-Qualität. Unter dem Strich darf DAZN im Bereich der Bildqualität also durchaus nochmal Hand anlegen.

Guter Start mit Luft nach oben

Jede Menge Sport für nur 9,99 Euro im Monat? Das geht! DAZN liefert bereits ein ziemlich ansprechendes Angebot, wenn man bedenkt, dass der Dienst erst Anfang August gestartet ist. Wer auf internationalen Fußball steht oder, wie ich seit zwei Jahren, der NFL verfallen ist, bekommt schon jetzt ein üppiges Angebot zu einem mehr als fairen Preis. Ein vergleichbares Angebot bei Sky kostet mit 20 Euro oder sogar 30 Euro pro Monat immerhin ein Vielfaches – mangelhafte Technik inklusive, denn der aktuelle Sky Receiver ist eine echte Zumutung. Dafür kann man dann natürlich die Bundesliga und die Champions League sehen, was für Fußballfans schon ein gewaltiger Mehrwert ist. Im Interview mit DWDL hat DAZN Managing Director Rights & Distribution Kay Dammholz verraten, dass man sich um „größere Bundesliga-Pakete“ bemüht habe, letztlich aber nur das Clip-Paket mit den Highlights ergattern konnte. Gut möglich, dass man in Zukunft also in weitere Übertragungsrechte investiert, wobei natürlich offen ist, ob man dann dauerhaft den Preis von 9,99 Euro halten kann. Ich persönlich wäre aber auch bereit, für ein entsprechendes Angebot jeden Monat 12,99 Euro oder 14,99 Euro zu zahlen. An der Bildqualität kann man wie bereits erwähnt noch ein wenig schrauben und auch die DAZN Fire TV App könnte hier und da ein wenig mehr Übersichtlichkeit vertragen. Wer DAZN einfach mal ausprobieren möchte, kann das jederzeit tun, denn der erste Monat ist gratis und die passende App für Fire TV & Fire TV Stick steht natürlich auch kostenlos zum Download bereit.

Übrigens: Wer sich fragt, was „DAZN“ für ein komischer Name ist – der kommt vom englischen „in da zone“.

DAZN
Entwickler: DAZN
Preis: Kostenlos

3 Gedanken zu „DAZN Fire TV App: „Netflix des Sports“ startet auf Fire TV & Fire TV Stick

  1. Pingback: dazn rechte | bruinrow
  2. Hi.möchte wissen wie das alles abläuft.wie kann ich bei DAZN registrieren? Und bekomme ich tatsächlich die premier League zu sehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.