Press "Enter" to skip to content

Kodi 20.5 für Amazon Fire TV und andere Geräte veröffentlicht

Mit Kodi 20.5 haben die Entwickler der Media-Center-Software ein weiteres kleines Update für die Installation auf dem Amazon Fire TV und vielen anderen Geräten bereitgestellt. Die Aktualisierung kümmert sich um Fehlerbehebungen und Verbesserungen, während weiter am nächsten großen Release Kodi 21 mit dem Codenamen „Omega“ gearbeitet wird.

Kodi 20.5 soll das letzte Update vor Kodi 21 sein

Nur rund drei Wochen nach Kodi 20.4 schieben die Entwickler der bis 2015 unter dem Namen XBMC (Xbox Media Center) bekannten Media-Center-Software mit Kodi 20.5 ein weiteres Update nach.

Kodi Oberflaecher Screenshot
Kodi ist eine freie Media-Center-Software für Amazon Fire TV und viele andere Geräte

Kodi 20.5 steht ab sofort für die Installation auf dem Amazon Fire TV und allen anderen unterstützten Endgeräten bereit. Die Aktualisierung bügelt wieder ein paar kleinere Fehler aus und nimmt Verbesserungen unter der Haube vor.

Die Entwickler hoffen, dass Kodi 20.5 das letzte Update vor dem Release von Kodi 21 (Codename: Omega) war.

Den Download findet ihr, wie gewohnt, auf der offiziellen Seite kodi.tv/download. Die richtige Version für die Fire-TV-Plattform ist die Android-Version (32 Bit). Die Installation klappt per Sideloading.

Kodi 20.5 für Amazon Fire TV und andere Geräte, Changelog:

Allgemein

Eingabe:

  • Eine Reihe von Controller-Änderungen wurde rückgängig gemacht, die auf Android-Geräten massive Ausfälle verursacht haben. Die Eingabebehandlung entspricht nun dem, was in Version 20.3 verfügbar war.

Plattformspezifisch

Android:

  • @spdfrk hat großartige Detektivarbeit geleistet, um ein Problem zu beheben, bei dem Kodi die App während potenzieller Farbmodusänderungen geschlossen hat.
  • Ein Backport von @fritsch, der beabsichtigt, Nexus mit dem Verhalten von Omega für AudioTrack auf Android in Einklang zu bringen. Dies bedeutet, dass einige Gerätebenutzer eine zusätzliche Einstellung zu ihrer AdvancedSettings.xml-Datei hinzufügen müssen. Details finden Sie unter https://github.com/xbmc/xbmc/pull/24729.

Linux:

  • Branding-Farben wurden zur Metainfo-Datei hinzugefügt, damit sie von Dingen wie dem Flathub Store verwendet werden können. Informationen dazu findet ihr im Flathub-Blogbeitrag unter https://docs.flathub.org/blog/introducing-app-brand-colors/.

iOS/tvOS:

  • Eine Änderung, die tatsächlich nicht im Kodi-Codebase war, aber dennoch eine Lösung darstellt. Dedeutet, dass das inputstream.ffmpegdirect-Addon jetzt für die iOS/tvOS-Release-Debs verfügbar ist.

… und natürlich einige hinter den Kulissen durchgeführte Fixes und Updates, z. B. für Bibliotheksversionen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert