Fire OS 5.0.5.1 sorgt für Probleme mit FireStarter

Fire OS 5.0.5.1 FireStarter

Amazon rollt aktuell Stück für Stück ein Update auf Fire OS 5.0.5.1 aus, das endlich Sideload Apps auf die Startseite von Fire TV & Fire TV Stick bringt und neue Schnellzugriffe auf die „Apps“-Sektion mit im Gepäck hat. Schon beim Lesen der Ankündigung hatte ich vermutet, das es Probleme mit dem beliebten alternativen Launcher FireStarter geben könnte und tatsächlich scheint sich das nun zu bewahrheiten. In den USA hat das Update bereits viele Geräte erreicht und die Nutzer berichten reihenweise von Problemen mit FireStarter. Der nützliche Launcher verweigert derzeit unter FireOS 5.0.5.1 nahezu komplett den Dienst.

Fire OS 5.0.5.1: FireStarter lässt sich nicht mehr staren

Nach der Aktualisierung auf die Firmware bleibt FireStarter zwar auf dem Gerät, verschwindet aber aus der „Apps“-Sektion und lässt sich auch über die App-Verwaltung in den Einstellungen nicht mehr starten. Löscht man den alternativen Launcher und installiert ihn anschließend erneut, lässt sich FireStarter zwar einmalig starten, nach einem Neustart des Gerätes kämpft man allerdings erneut mit den Problemen.

FireStarter gehört wohl zu den beliebtesten Sideload Apps auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick. Der Launcher bietet einen schnellen Zugriff auf alle installieren Apps und macht es zudem möglich, bestimmte Apps besonders einfach durch doppeltes Drücken des Homebuttons aufzurufen oder eine Autostart-App festzulegen. Ich hatte mir FireStarter auf meinem Fire TV der zweiten Generation so konfiguriert, dass beim doppelten Drücken des Homebuttons ohne Umwege Sky Go aufgerufen wird, was mir den Umweg über die „Apps“-Sektion bzw. die App-Verwaltung erspart.

Lösung in Sicht?

Das Update auf Fire OS 5.0.5.1 ist noch ziemlich frisch und aktuell scheint die Ursache für die Probleme noch nicht konkret bekannt zu sein. Elias Saba von aftvnews.com spekuliert, dass es an einer internen ADB-Verbindung liegen könnte, die von FireStarter zur Erkennung des Homebuttons verwendet wird. Ich gehe aktuell jedenfalls nicht davon aus, dass der Launcher von Amazon gezielt ausgesperrt wurde und vermute ebenfalls einen technischen Hintergrund. Die gute Nachricht: FireStarter stammt von einem engagierten Entwickler, der den Launcher in der Vergangenheit ständig weiterentwickelt hat und schon einige Steine aus dem Weg räumen könnte. Sollte man also trotz der Neuerungen von Fire OS 5.0.5.1 nicht auf FireStarter verzichten können, besteht aktuell noch Hoffnung auf ein passendes Update für das praktische Tool.

Ein Gedanke zu „Fire OS 5.0.5.1 sorgt für Probleme mit FireStarter

  1. Kann die Probleme mit FireStarter bestätigen. Nach einem Neustart des Fire TV lässt sich die App weder starten noch in der Appverwaltung auffinden. Mit dem ES File Explorer kann man sie zumindest deinstallieren.
    Schade eigentlich. Hoffe der Programmierer findet schnell eine Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.