Fire TV Stick Lite und Fire TV Stick 3: Kodi und andere Sideload-Apps sind kein Problem

Fire TV Stick Lite und Fire TV Stick 3: Kodi und andere Sideload-Apps sind kein ProblemViele Fire-TV-Nutzer schätzen die Streaming-Geräte von Amazon für die Möglichkeit, per Sideloading auch Apps am offiziellen App Store vorbei installieren zu können – zum Beispiel das beliebte Mediencenter Kodi. Gute Nachrichten: Die Installation von Kodi und anderen Sideloading-Apps funktioniert auch beim neuen Amazon Fire TV Stick Lite und beim frischen Amazon Fire TV Stick 3.

Die Fire-TV-Modelle und das darauf laufende Betriebssystem, das auf Android basierende Fire OS, bieten Nutzern viele Freiheiten – insbesondere im Vergleich mit Konkurrenzprodukten wie dem Apple TV. Viele Nutzer schätzen vor allem die Möglichkeit, Apps von Drittherstellern ganz einfach am offiziellen App Store von Amazon vorbei installieren zu können. Insbesondere das mächtige und vielseitige Mediencenter Kodi, das sich mit Plug-Ins und Add-Ons beinahe grenzenlos erweitern lässt, ist für viele Anwender ein wichtiges Argument für den Amazon Fire TV Stick, den Amazon Fire TV Cube oder ein anderes Fire-TV-Modell. Glücklicherweise ist die Installation von Kodi und anderer Sideloading-Apps auch bei den beiden neuen Geräten der Fire-TV-Familie kein Problem.

Amazon Fire TV Stick Lite und Fire TV Stick 3: Kodi und andere Sideload-Apps lassen sich einfach installieren

Der ganz neue Amazon Fire TV Stick Lite und der überarbeitete Amazon Fire TV Stick der 3. Generation sind die ersten Fire-TV-Modelle, die mit Fire OS 7 laufen. Deshalb war bis zum Marktstart nicht 100%ig klar, ob die beiden neuen Geräte auch das Sideloading von Kodi und anderen Drittanbieter-Apps unterstützen. Jetzt ist klar: Fire OS 7 setzt dem Sideloading keinen Riegel vor und sowohl der Fire TV Stick Lite als auch der Fire TV Stick 3 lassen sich problemlos am App Store vorbei mit Anwendungen versorgen – und das bequem mit Downloader.

Es gibt nur einen kleinen Unterschied im Vergleich zu älteren Modellen wie dem Fire TV Stick 4K, der noch mit Fire OS 6 läuft: Da Fire OS 7 auf Android 9 (Android Pie) basiert, kann die Installation „Apps unbekannter Herkunft“ jetzt nicht mehr systemweit erlaubt werden, sondern muss für jede einzelne App aktiviert werden. Anschließend klappt das Sideloading von Apps wie Kodi aber auch auf den beiden neuen Fire-TV-Geräten schnell und problemlos.

Ein Gedanke zu „Fire TV Stick Lite und Fire TV Stick 3: Kodi und andere Sideload-Apps sind kein Problem“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.