Fire TV Stick Lite und Fire TV Stick 3: Kodi und andere Sideload-Apps sind kein Problem

Fire TV Stick Lite und Fire TV Stick 3: Kodi und andere Sideload-Apps sind kein ProblemViele Fire-TV-Nutzer schätzen die Streaming-Geräte von Amazon für die Möglichkeit, per Sideloading auch Apps am offiziellen App Store vorbei installieren zu können – zum Beispiel das beliebte Mediencenter Kodi. Gute Nachrichten: Die Installation von Kodi und anderen Sideloading-Apps funktioniert auch beim neuen Amazon Fire TV Stick Lite und beim frischen Amazon Fire TV Stick 3. Weiterlesen

YouTube Kids für Fire TV: Sichere Unterhaltung für Kinder

YouTube Kids für Fire TV: Sichere Unterhaltung für KinderDie YouTube Kids App für den Amazon Fire TV Stick, den Fire TV Cube und das Fire TV verspricht nach der Ersteinrichtung eine sichere Umgebung für den Nachwuchs. Eltern können mithilfe passender Jugendschutzeinstellungen in der offiziellen App den Zugang zu YouTube-Videos nach ihren Vorstellungen anpassen und beschränken. Weitere Maßnahmen seitens YouTube sollen sicherstellen, dass Kinder nur geeignete Inhalte zu sehen bekommen. YouTube Kids steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit und funktioniert auf allen Fire-TV-Modellen.

Weiterlesen

Disney+ für Fire TV Stick und Fire TV wohl vorerst nicht verfügbar

Disney+ für Fire TV Stick und Fire TV wohl vorerst nicht verfügbar

Nachdem der Streit zwischen Amazon und Google inzwischen beigelegt wurde, zieht ein neues Unwetter auf. Amazon und Disney sind sich offenbar nicht grün und erneut könnte der Streit zwischen zwei Unternehmen auf dem Rücken von uns Fire TV- und Fire TV Stick-Nutzern ausgetragen werden. Den neuen Streaming-Dienst Disney+ gibt es nämlich wohl vorerst nicht für die Fire TV-Geräte von Amazon.

Weiterlesen

Die neue YouTube App läuft jetzt endlich auf allen Fire TV-Geräten

YouTube auf Fire TV Stick und Fire TV: Die offizielle YouTube App kehrt zurückSeit Anfang Juli gibt es wieder eine offizielle YouTube App für den Fire TV Stick, die anfangs aber nur für Besitzer neuerer Geräte herunterladen konnten. Jetzt läuft die YouTube App endlich auf allen Fire TV- und Fire TV Stick-Modellen.

Nachdem Amazon und Google im Frühjahr ihren Streit beigelegt hatten, konnten Fire TV Stick-Besitzer ab Anfang Juli endlich wieder auf den Umweg über verschiedene Browser verzichten und sich eine offizielle YouTube App für den Streaming-Stick bei Amazon herunterladen. Vorerst stand die neue YouTube App aber nur für den neuen Fire TV Stick 4K und den Fire TV Stick der 2. Generation zum Download bereit. Nach einem Update funktioniert die YouTube App jetzt endlich auf allen Fire TV- und Fire TV Stick-Geräten. Dementsprechend können jetzt auch alle Nutzer zugreifen, die noch eine ältere Fire TV Box an den Fernseher angeschlossen haben.

Nach ihrer Rückkehr überzeugt die YouTube App für den Fire TV Stick und das Fire TV mit der Unterstützung von modernen 4K Ultra HD und HDR-Inhalten, die allerdings natürlich nur dann abspielbar sind, wenn das Fire TV-Modell sowie der Fernseher damit umgehen können. Außerdem bietet die neue YouTube App die praktische Möglichkeit, die Wiedergabe mit Sprachbefehlen zu steuern:

  • „Alexa, öffne YouTube”
  • „Alexa, zeig mir Basketball-Highlights auf YouTube”
  • „Alexa, zeig mir Kochvideos auf YouTube“
  • „Alexa, finde Putz-Tutorials auf YouTube”
  • „Alexa, fortsetzen“, „spule 30 Sekunden vor“, „nächstes Video“

Die Nutzung von Sprachbefehlen ist natürlich optional. Die klassische Steuerung mit der Fernbedienung ist auch weiterhin kein Problem.

YouTube

Preis: --- Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Super Bowl: Fire TV Stick und Fire TV bringen das Event ins Wohnzimmer

Super Bowl: Fire TV Stick und Fire TV bringen das Event ins Wohnzimmer

In der Nacht von Sonntag auf Montag findet mit dem Super Bowl 53 das Finale der US-amerikanischen Football-Liga NFL statt. Der krönende Abschluss der Saison läuft im deutschen Free TV. Alternativ stehen für den Super Bowl Fire TV Stick und Fire TV bereit, um das Event per Stream auf den Fernseher zu bringen. Dabei können Football-Fans auf Wunsch sogar den Originalkommentar aus den USA genießen.

Weiterlesen

Firefox für Fire TV unterstützt endlich eigene Lesezeichen

Firefox für Fire TV unterstützt endlich eigene Lesezeichen

Nach dem Update auf Version 2.0 unterstützt der Browser Firefox für Fire TV endlich eigene Lesezeichen und merzt damit einen der größten Nachteile gegenüber dem Silk Browser von Amazon aus.

Als Firefox für Fire TV Ende letzten Jahres veröffentlicht wurde, war es einer meiner Kritikpunkte, dass der Browser keine eigenen Lesezeichen ermöglicht. Bookmarks sind nämlich gerade bei einem Webbrowser für den Fernseher wichtig, damit man nicht jede Webadresse ständig erneut mit der Fernbedienung über die vergleichsweise umständliche OnScreen-Tastatur eingeben muss. Beim Amazon Silk Browser, der praktisch zeitgleich erschienen ist, konnte man von Anfang an eigene Lesezeichen hinzufügen und favorisierte Webseiten dementsprechend unkompliziert aufrufen.

Jetzt haben die Macher Firefox für Fire TV ein Update auf die Version 2.0 spendiert und damit auch endlich eigene Lesezeichen ermöglicht. Die Funktionsweise ist denbkar einfach. Die gewünschte Webseite aufrufen, die Menü-Taste auf der Fire TV-Fernbedienung drücken, zum passenden Symbol navigieren und mit der Auswahltaste bestätigen.

Anschließend steht die Webseite direkt auf dem Startbildschirm des Browser zum schnellen Aufruf bereit. Bei der Gelegenheit kann man dann auch gleich die voreingestellten Bookmarks, die auf amerikanische Nutzer zugeschnitten sind, von der Startseite entfernen. Dafür einfach eines der nicht gewollten Lesezeichen anwählen, die Menü-Taste drücken und „Entfernen“ auswählen.