Amazon Prime Instant Video: Neuigkeiten im Mai

Amazon Prime Instant Video

Auch im Mai wird es bei Amazon Prime Instant Video wieder viele neue Inhalte angeben. Amazon hat gleich fünf Filme angekündigt, die im nächsten Monat noch vor der Free TV-Ausstrahlung bei Prime Instant Video zu sehen sind. Auch für Serien-Fans gibt es Mai wieder Nachschub, darunter auch zwei Amazon Originals-Serien, die ihre deutsche Premiere feiern. Kinder können sich über ebenfalls über neue Amazon Prime Instant Video Highlights freuen. weiterlesen

Fire TV Stick ohne Netzteil direkt am USB Port des Fernsehers betreiben

Fire TV Stick ohne Netzteil

Amazon legt dem Fire TV Stick ein passendes Netzteil bei, mit dem der kleine Streaming-Stick über die Steckdose Strom bekommt. Auf eine kompakte Bauweise hat Amazon dabei scheinbar nicht gedacht, das lösen andere Hersteller nämlich viel besser. Außerdem benötigt man für das Netzteil natürlich eine Steckdose und die sind gerade im Bereich um das TV-Gerät fast immer Mangelware. Zum Glück braucht man das große Netzteil oft gar nicht, es lässt sich nämlich der Fire TV Stick ohne Netzteil direkt am USB Port des Fernsehers betreiben. Ein großer Vorteil, wenn man den Streaming-Stick mal mitnehmen möchte oder keine Lust auf Kabelsalat hat.

Nicht jedes Gerät bietet aber die Möglichkeit, den Fire TV Stick ohne Netzteil direkt am USB Port des Fernsehers zu betreiben. Ein USB 2.0-Anschluss muss laut Spezifikationen lediglich 500 mA Strom liefern, USB 3.0-Anschlüsse bietet da mit 900 mA schon deutlich mehr. Das ist auch grob der Bereich, in dem sich der Fire TV Stick im Betrieb bewegt. Das mitgelieferte Netzteil für den Fire TV Stick liefert bis zu 1800 mA. Während der Fire TV Stick am meinem TV-Gerät von Toshiba problemlos mit der USB-Stromversorgung des Fernsehers funktioniert, versagt er bei einem älteren Samsung-Fernseher den Dienst und hängt in einer Bootschleife fest. Im Zweifelsfall gilt also: Probieren geht über Studieren. Dabei sollte man auch mal einen der hinteren USB-Ports testen, wenn die Frontanschlüsse nicht genügend Strom liefern.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Kann der Fernseher genug Strom liefern, muss man das große Netzteil nicht mit auf Reisen nehmen. Außerdem kann man sich das Verlegen des Stromkabels und den entsprechenden Kabelsalat sparen, wenn man den Fire TV Stick mit einem kurzen USB-Kabel direkt mit dem USB-Port des Fernsehers verbindet. Der Fire TV Stick verschwindet dann inklusive aller Kabel komplett hinter dem Fernseher.

 

 

Shortcut: Fire TV und Fire TV Stick ausschalten

Fire TV Stick ausschalten

Der Fire TV Stick ist mittlerweile bei fast allen Vorbestellern angekommen. Genau wie beim großen Bruder, dem Fire TV, kann es am am Anfang verwirren, dass der Fire TV keinen klassischen Ausschalter hat. Die Streaming-Adapter von Amazon setzen stattdessen auf einen stromsparenden Standy-Modus, der aktiviert wird, sobald man das Fire TV oder den Fire TV Stick 30 Minuten lang nicht benutzt. Mit dem letzten Update hat Amazon eine sehr bequeme Möglichkeit geschaffen, mit der man das Fire TV und den Fire TV Stick ausschalten kann.

Wenn ich hier vom „Ausschalten“ rede, dann meine ich natürlich den stromsparenden Ruhemodus, der weiterhin Updates im Hintergrund ermöglicht. Es ist normalerweise nicht vorgesehen, das Fire TV oder den Fire TV Stick komplett auszuschalten. Mit dem Ende März 2015 ausgerollten Firmware Update gibt es aber endlich eine komfortable Lösung, um diesen Ruhemodus besonders schnell zu aktivieren. Die Firmware 51.1.5.0 hatte ein neues Menü für Schnellzugriffe im Gepäck, mit dem man das Fire TV und den Fire TV Stick ausschalten kann.

Shortcut im Menü für Schnellzugriffe: Fire TV Stick ausschalten

[color-box]Home-Taste gedrückt halten > Ruhemodus[/color-box]

Die Schnellzugriffe ruft man auf, indem man die Home-Taste auf der Fernbedienung für einige Sekunden gedrückt hält. Dort wählt man dann „Ruhemodus“ mit der Auswahltaste aus, um den Standby manuell zu aktivieren. Der Fire TV Stick geht daraufhin in den stromsparenden Ruhemodus.

Fire TV Stick ausschalten

Das Fire TV oder den Fire TV Stick komplett ausschalten

Um das Fire TV oder den Fire TV Stick komplett auszuschalten, muss man zu härteren Methoden greifen. Nachteile: Das Hochfahren dauert etwas länger, als das Aufwecken aus dem Standby und Updates werden unter Umständen nicht mehr automatisch im Hintergrund installiert.

 

Gratis Apps für Fire TV und Fire TV Stick: Amazon verschenkt wieder Apps und Spiele

Amazon hat wieder eine Gratisaktion gestartet, bei der Apps und Spiele im Wert von bis zu 100 Euro verschenkt werden. Noch bis zu 18.04.2015 gibt es 26 verschiedene Apps kostenlos im Amazon App-Shop.

Fire TV Apps gratis

Ein Großteil der Apps ist für das Fire Phone und die Fire Tablets gedacht, vier Apps eignen sich aber auch für den Einsatz auf dem Amazon Fire TV. Zwei funktionieren sogar auf dem kleinen Fire TV Stick.

 

weiterlesen

Fire TV Stick Benchmark: Der kleine HDMI-Stick im Geekbench

Fire TV Stick Geekbench

Auch bei mir ist der Amazon Fire TV Stick endlich eingetroffen und ich bin gerade dabei, den kleinen HDMI-Stick für einen Testbericht auf Herz und Nieren zu prüfen. Ein wichtiges Thema ist natürlich die Leistung, schließlich ist die Hardware im kleinen Fire TV Stick auf dem Papier doch deutlich schwächer, als die Technik, die im großen Bruder Fire TV steckt. Im Fire TV Stick ist lediglich ein Dual Core-Chip mit 1,0 Ghz Taktrate verbaut, während im Fire TV vier Kerne mit 1,7 GHz wirbeln, außerdem besitzt der Fire TV Stick nur einen Gigabyte Arbeitsspeicher, die größere TV-Box von Amazon kann auf zwei Gigabyte zurückgreifen. Unterschiede gibt es auch bei der Grafikeinheit: Beim Fire TV Stick ist die GPU in die CPU integriert, beim „großen“ Fire TV sorgt ein dedizierter Grafikchip für die Berechnungen. Aber wie viel Leistung bringt der Fire TV Stick nun wirklich mit? Wie groß ist der Unterschied im Vergleich zum Fire TV? Um diese Fragen zu beantworten, habe ich einen Fire TV Stick Benchmark durchgeführt, der vergleichbare Werte liefert.

weiterlesen

Game of Thrones Staffel 5 auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick

Die HBO-Serie Game of Thrones gehört akuell zu den beliebtesten Serien und hat weltweit jede Menge Fans. Vor wenigen Tagen ist die fünfte Staffel der Erfolgsserie in den USA gestartet und wer ein Amazon Fire TV oder einen Fire TV Stick besitzt, kann sich das Fantasy-Abenteuer ganz einfach auf den Fernseher holen.

Game of Thrones Fire TV

Ab heute kann man Game of Thrones Staffel 5 auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick über Amazon Instant Video gucken. Die erste Folge steht ab sofort in der englischen Originalfassung (OV) zur Verfügung, wöchentlich kommt eine neue Folge dazu. Die deutsche Fassung kann man ab dem 28. April 2014 schauen, auch da legt Amazon dann immer am Dienstag eine neue Folge nach. Damit stellt Amazon die Episoden zeitnah nach dem US-Release und der Ausstrahlung von Sky online. Pro Folge werden 2,49 Euro für SD-Qualität fällig. Die HD-Version kostet 2,99 Euro.

Auch die vorherigen vier Staffeln von Game of Thrones sind über Amazon Instant Video auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick verfügbar. Mit Game of Thrones – A Telltale Games Series, steht das passende Spiel zur Serie im Amazon App-Shop zum Download bereit und funktioniert auch auf dem Fire TV.

Fire TV und Fire TV Stick bekommen X-Ray spendiert

Das Amazon Fire TV und der Fire TV Stick bekommen ab sofort Zugriff auf X-Ray. Dabei handelt es sich um eine Funktion, die man bereits von den Amazon Fire-Tablets kennt und die Zugang zu Informationen über Schauspieler, Filmmusik und mehr bietet, während man über Amazon (Prime) Instant Video einen Film oder eine Serie guckt. X-Ray greift dabei auf riesige die Datenbank der Internet Movie Database, kurz IMDb, zurück die mehr als 180 Millionen Einträge enthält.

Fire TV X-Ray

„Wir haben das vermutlich alle schon einmal erlebt: Sie sitzen auf dem Sofa und sehen Ihren Lieblingsfilm oder die Lieblingsserie. Da kommt ein bekanntes Gesicht auf den Bildschirm – aber Sie können sich partout nicht erinnern, wer das ist oder aus welchen anderen Filmen Sie ihn kennen“, sagt Peter Larsen, Vice President Amazon Devices und ergänzt: „X-Ray löst dieses Problem – es integriert die riesige IMDb-Datenbank direkt in das Seherlebnis und erlaubt unmittelbaren Zugriff auf Informationen über Schauspieler und die Musik in Serien und Filmen. Wir glauben, dass Kunden von Amazon Fire TV diese exklusive Erfahrung auf dem großen Bildschirm zu Hause lieben werden. Es ist nur ein Knopfdruck auf der Fernbedienung nötig.“

fire tv x-ray 2

Die Funktion soll heute im Laufe des Tages freigeschaltet werden. X-Ray aktivieren kann man über die „Oben“-Taste auf der Fernbedienung.

Paket bekommen? Diese Fire TV Stick Apps sollte man sich ansehen!

Fire TV Stick Apps

Obwohl er offiziell erst am 15. April 2015 erscheint, haben viele Vorbesteller ihren Amazon Fire TV Stick schon geliefert bekommen. Das Schöne an Amazons Fire TV Stick ist, dass er nicht nur das Streaming über Amazon Instant Video beherrscht, sondern viele weitere Möglichkeiten bietet. Schon jetzt stehen im Amazon App-Shop mehr als 1100 verschiedene Fire TV Stick Apps zum Download zur Verfügung und beinahe täglich werden es mehr. Mit den Apps kann man nicht nur verschiedene andere VoD- und Streaming-Dienste nutzen, sondern auch Spiele spielen oder einfach nur entspannen. Eine Übersicht von Fire TV Stick Apps, die man sich ansehen sollte.

weiterlesen

Amazon Fire TV Stick wird bereits versendet

Seit dem 24. März 2015 kann man den Amazon Fire TV Stick auch in Deutschland bestellen. Als Lieferdatum hat Amazon von Anfang an den 15. April 2015 genannt. Viele Vorbesteller können sich aber wohl schon früher über den kleinen Streaming-Adapter freuen, denn der Amazon Fire TV Stick wird bereits versendet.

Amazon Fire TV Stick

Bei Twitter und in anderen sozialen Netzwerken kann man viele Vorbesteller finden, die bereits eine Versandbestätigung von Amazon bekommen haben. Als vorraussichtlicher Liefertermin wird in den Versandmitteilungen der 13. April 2015 genannt. Bei mir heißt es im Amazon-Kundenkonto leider nach wie vor „Versand in Kürze“, obwohl ich direkt um 09.00 Uhr bestellt habe.

Der Amazon Fire TV Stick ist die günstige Alternative zum Amazon Fire TV. Alle Unterschiede könnt ihr hier noch einmal detailliert nachlesen: Fire TV vs. Fire TV Stick: Die beiden Streaming-Adapter im Vergleich.
Prime-Mitglieder hatten in den ersten beiden Tagen die Möglichkeit, den Fire TV Stick für nur 19 Euro zu bestellen. Der Normalpreis für den Amazon Fire TV Stick liegt bei 39 Euro. Wer jetzt bestellt, bekommt aktuell den 02. Mai 2015 als Liefertermin genannt.

Amazon Instant Video: HDR-Qualität noch in diesem Jahr

Während beim normalen Fernsehen selbst Full HD noch kein Standard ist, gehen die großen Streaming-Anbieter mit der Zeit. Amazon Instant Video will Kunden aus Deutschland, Österreich, Großbritannien und den USA noch in diesem Jahr Filme und Serien in HDR-Qualität liefern und folgt damit dem Beispiel von Netflix. Die High Dynamic Range-Technologie, kurz HDR, bringt höhere Kontraste auf den Bildschirm und lässt Farben satter, heller und lebensechter erscheinen.

Amazon Prime Instant Video

Den Anfang sollen die Amazon Originals machen, die von Amazon selbst produziert werden. „4K Ultra HD war erst der Anfang – wir freuen uns, dass Prime-Mitglieder demnächst Filme und Serien wie die Amazon Originals in HDR-Qualität genießen können“, heißt es von Michael Paull, Vice President Digital Video bei Amazon. „HDR ist ein weiterer logischer Schritt in unserem Bemühen, Premium-Unterhaltung zu bieten. Wir können es nicht erwarten, Kunden noch mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, wie sie ihre Lieblingstitel bei Amazon Prime Instant Video sehen möchten.“

Für die meisten Streaming-Nutzer wird sicher aber erstmal nichts ändern, denn HDR-fähige TV-Geräte sind aktuell noch Mangelware. In Zukunft ist die HDR-Technik im Zusammenspiel mit 4K Ultra HD-Auflösung aber mit Sicherheit ein großes Thema.