Amazon Fire TV Blaster vorgestellt: Infrarot-Begleitgerät für die Steuerung per Sprache

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt: Infrarot-Begleitgerät für die Steuerung per Sprache Mit dem Amazon Fire TV Blaster hat Amazon heute überraschend ein weiteres Mitglied der inzwischen ziemlich großen Fire TV-Familie präsentiert. Im Zusammenspiel mit einem Fire TV-Modell und einem Echo-Speaker rüstet das Infratot-Begleitgerät umfangreiche Sprachsteuerungsmöglichkeiten nach und will Fernbedienungen im Wohnzimmer überflüssig machen. Der Fire TV Blaster ist ab sofort vorbestellbar.

Amazon Fire TV Blaster: Sprachsteuerung zum Nachrüsten

Amazon hat heute den Fire TV Blaster vorgestellt, der ab sofort für 34,99 Euro vorbestellt werden kann und ab dem 11. Dezember 2019 aufgeliefert wird. Es handelt sich um neues Zubehör, das in Kombination mit einem kompatiblen Fire TV Stick oder Fire TV sowie einem beliebigen Smart Speaker der Echo-Reihe die Sprachsteuerung von Fernsehern, Soundbars und AV-Receivern ermöglicht. Das Ziel: Durch die umfangreichen Sprachsteuerungsoptionen eine oder sogar mehrere Fernbedienungen überflüssig machen.

Ihr merkt schon, das erinnert sehr an eine der Kernfunktionen des Fire TV Cube, der einen Infrarot-Blaster integriert hat und damit ebenfalls die Sprachsteuerung des Fernsehers und anderer Geräte im Wohnzimmer ermöglicht. Das neue Infrarot-Begleitgerät rüstet die erweiterten Sprachsteuerungsmöglichkeiten beim Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (Fire TV Stick 2), dem Fire TV Stick 4K und dem Fire TV 3 (Anhängerform) nach – wenn zusätzlich auch ein beliebiger Echo Smart Speaker oder ein Echo Smart Display vorhanden ist und die Sprachbefehle entgegennimmt.

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt: Infrarot-Begleitgerät für die Steuerung per Sprache
Fire TV (Stick), Echo Smart Speaker und der neue Fire TV Blaster bilden ein Team

Erweiterte Sprachsteuerung im Wohnzimmer

Die Verbindung zwischen dem Fire TV Blaster, dem Fire TV (Stick) und dem Echo-Lautsprecher klappt drahtlos. Die Einrichtung funktioniert mithilfe der Fire TV App, die es kostenlos für iOS- und Android-Mobilgerät gibt. Genau wie beim Fire TV Cube gilt auch beim Aufstellen des neuen Amazon Fire TV Blaster: Damit die Infrarot-Steuerung problemlos klappt, sollte das Gerät so positioniert werden, dass es eine gute Sichtverbindung zum Fernseher oder zur Soundbar hat. Nach der fertigen Einrichtung stehen dann im Zusammenspiel mit kompatiblen Home Entertainment-Geräten weitere Sprachsteuerungsmöglichkeiten bereit, die den Griff zur Fernbedienung bestenfalls überflüssig machen:

  • “Alexa, schalte den Fernseher ein.”
  • “Alexa, Soundbar lauter.”
  • “Alexa, Fernseher auf HDMI 3 umschalten.”

Der neue Amazon Fire TV Blaster ist ab sofort vorbestellbar und erscheint am 11. Dezember 2019. Als komplettes Einsteigerpaket, das alle nötigen Geräte beinhaltet, gibt es derzeit ein kräftig reduziertes Bundle, das aus dem neuen Amazon Fire TV Blaster, einem Fire TV Stick 4K und einem Echo Dot besteht und gerade für 86,98 Euro statt 154,97 Euro im Warenkorb landen kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.