Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K im Vergleich: Lohnt sich der neue Würfel?

Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K im Vergleich: Lohnt sich der neue Würfel?
Der Amazon Fire TV Cube ist seit einigen Tagen endlich auch in Deutschland erhältlich und stößt den Amazon Fire TV Stick 4K vom Thron. Der Fire TV Cube ist nämlich ohne Frage das neue Spitzenmodell der Fire TV-Reihe von Amazon. Der neue Würfel hat wesentlich mehr Technik mit an Bord und kann dementsprechend auch mehr als der kleine Stick. Alexa und die damit verbundene Sprachsteuerung sind ganz zentrale Elemente. Außerdem ist der Fire TV Cube deutlich leistungsfähiger. Allerdings sind die beiden Geräte auch für unterschiedliche Zielgruppen gedacht. Die Frage ist deshalb: Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K – Lohnt sich der neue Würfel? Die Fähigkeiten und die Hardware der beiden Geräte im Vergleich.


Inhalt:

Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K: Der neue Würfel ist viel mehr als nur ein Streaming-Gerät

Der Fire TV Cube kostet regulär 119,99 Euro und ist damit doppelt so teuer wie der Fire TV Stick 4K. Der neue Würfel kann aber auch wesentlich mehr als der Stick und ist viel mehr als nur ein Streaming-Gerät. Die Kernaufgabe des Fire TV Stick 4K ist es, bewegte Bilder in 4K Ultra HD- und HDR-Qualität auf den Fernseher zu bringen und den Job macht der kleine Stick hervorragend. Zusatzfunktionen wie die über die Voice-Remote erreichbare Sprachassistentin Alexa sind eher Beiwerk. Beim neuen Fire TV Cube sind die Sprachsteuerung und Alexa hingegen zentrale Bestandteile des Gerätes. Der Würfel ist nämlich nicht nur ein Streaming-Gerät, sondern bringt auch die Technik eines smarten Amazon Echo-Lautsprechers mit. Mehrere eingebaute Mikrofone erlauben die Steuerung per Zuruf. Hands-free, also ohne die Fernbedienung überhaupt in die Hand nehmen zu müssen. Die Sprachsteuerung klappt genau wie bei den (größeren) Echo-Lautsprechern in nahezu jeder Ecke des Raumes – und oft sogar von anderen Räumen aus. Ein Lautsprecher ist natürlich auch gleich mit drin, der sowohl ein akustisches Feedback bietet als auch für die Wiedergabe von Audioinhalten geeignet ist. Der neue Amazon Fire TV Cube ist also Streaming-Adapter und smarter Lautsprecher in einem Gerät und bietet damit einen Mehrwert gegenüber dem Amazon Fire TV Stick 4K.

Der Würfel besitzt aber noch mehr Fähigkeiten, der Fire TV Cube kann nämlich auch gleich die Steuerung von verbundenen Geräten übernehmen. Dank eingebauter IR-Schnittstelle, HDMI-CEC oder der Cloud funktioniert mit dem Amazon Fire TV Cube auch die Sprachsteuerung von TV-Geräten, Receivern und Soundbars. „Alexa, schalte den Fernseher aus“, „Alexa schaltet auf VOX“ oder „Alexa, etwas lauter“ sind Beispiele für Sprachbefehle, die problemlos funktionieren sollten, wenn der Fire TV Cube im Wohnzimmer steht und mit kompatiblen Geräten zusammenarbeitet. Bestenfalls macht der Fire TV Cube also gleich mehrere Fernbedienungen überflüssig und sorgt dafür, dass sich die Dinger nicht mehr auf dem Wohnzimmertisch sammeln. Die Fernbedienungen aber nicht gleich entsorgen! Die erste Einrichtung bzw. das Anlernen des Würfels funktioniert nämlich mit den bisherigen Fernbedienungen, damit der Fire TV Cube weiß, wie er die anderen Geräte ansteuern muss. Das ist übrigens kein Hexenwerk und absolut einsteigerfreundlich, weil das Gerät per Sprache durch den gesamten Einrichtungsprozess führt.

Amazon Fire TV Cube und Amazon Fire TV Stick 4K bieten die nötigen Freiheiten

Eine Sache ist im Vergleich Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K klar: Beide Geräte bieten die nötigen Freiheiten, wenn es um das Sideloading von Apps und die Erweiterung mit externen Geräten geht. Das Sideloading, also die Installation von Drittanbieter-Apps wie Kodi oder Sky Go, ist sowohl beim Würfel als auch beim Stick weiterhin kein Problem. Das gilt auch für die Nutzung eines USB-OTG-Adapters, mit dem Nutzer den fehlenden USB-Anschluss kompensieren und eine USB-Tastatur oder eine USB-Maus anschließen können.


Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K im Vergleich: Die Hardware in der Übersicht

Der Fire TV Stick 4K ist schnell, der neue Fire TV Cube hat von Amazon aber nochmal leistungsfähigere Hardware spendiert bekommen und ist noch schneller. In dem Würfel verrichten sechs Kerne ihre Arbeit und erreichen dabei bis zu 2,2 GHz, während beim Fire TV Stick 4K vier Kerne mit maximal 1,7 GHz zum Einsatz kommen. 2 GB RAM im Fire TV Cube stehen 1,5 GB Arbeitsspeicher im Fire TV Stick gegenüber. Außerdem kommt der Fire TV Cube mit einem verdoppelten Speicher daher – 16 GB statt 8 GB. Ein modernerer Bluetooth-Standard und natürlich auch die IR-Technologie runden die bessere Ausstattung der Würfels ab. Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K – Die Hardware gegenübergestellt:

Fire TV Cube
Fire TV Stick 4K
EUR 119,99 EUR 59,99
Maße und Gewicht
Maße 86 mm x 86 mm x 77 mm 86 mm x 30,0 mm x 12,6 mm
Gewicht 465 g 32 g
Prozessor
CPU AMLogic S922 MediaTek MT8695
Kerne 6 4
Taktrate max. 2,2 GHz
max. 1,7 GHz
Grafikprozessor
GPU Mali G52-MP2 (3EE) PowerVR GE8300
OpenGL OpenGL ES 3.2 OpenGL ES 3.2
Speicher
Arbeitsspeicher 2,0 GB
1,5 GB
Interner Flashspeicher 16 GB 8 GB
Verbindungen & Anschlüsse
WLAN Dual Band 802.11a/b/g/n/ac MIMO (2,4 GHz & 5,0 GHz) Dual Band 802.11a/b/g/n/ac MIMO (2,4 GHz & 5,0 GHz)
LAN Ja (Ethernet-Adapter im Lieferumfang enthalten!) Nein (nur mit optionalem Ethernet-Adapter)
Bluetooth Bluetooth 5.0 + LE Bluetooth 4.2 + LE
Infrarot-Modul Ja Nein
Audioausgang Nein Nein
USB-Anschluss Nein (nur mit Adapter) Nein (nur mit Adapter)
Eingabegeräte
Hands-free-Steuerung per Sprache Ja Nein
Voice-Remote Ja, im Lieferumgang
(2. Generation mit zusätzlichen Steuerungmöglichkeiten)
Ja, im Lieferumgang
(2. Generation mit zusätzlichen Steuerungmöglichkeiten)
USB-Eingabegeräte Nein (nur mit Adapter) Nein (nur mit Adapter)
Bluetooth-Eingabegeräte Ja Ja
Steuerung per Smartphone-App Ja Ja
Wiedergabe / Funktionen
max. Auflösung 4K Ultra HD
(3840 x 2160 px)
4K Ultra HD
(3840 x 2160 px)
High Definition Range (HDR) Ja
(HDR10, HDR10+, HLG, Dolby Vision)
Ja
(HDR10, HDR10+, HLG, Dolby Vision)
Dolby Atmos Ja Ja
Sideloading
(Kodi, Sky Go etc.)
Ja Ja
Codec H.264 Ja Ja
Codec H.265 (HEVC) Ja Ja

Fazit

Der Amazon Fire TV Cube ist ohne Frage das neue Spitzenmodell der Fire TV-Reihe von Amazon. Das Duell Fire TV Cube vs. Fire TV Stick 4K macht deutlich, dass der Würfel mit seiner Hands-free-Steuerung und der IR-Technik viel mehr kann als der Fire TV Stick 4K. Der Würfel zielt nicht mehr nur auf das Streaming ab, sondern will als zentrales Element im Wohnzimmer auch die Steuerung andere Geräte übernehmen. Wer also neben einem Streaming-Adapter auch einen smarten Lautsprecher im Wohnzimmer haben möchte und sich die Sprachsteuerung vieler Geräte wünscht, kann zum Fire TV Cube greifen und damit praktisch mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Außerdem ist der Fire TV Cube dank seiner sechs Kerne und des größeren Arbeitsspeichers noch leistungsfähiger als der Stick und dementsprechend auch zukunftssicherer.

Fire TV Cube Vorteile in der Übersicht:

  • Streaming in 4K Ultra HD-Auflösung und HDR (HDR10, HDR10+, HLG, Dolby Vision)
  • Dolby Atmos-Unterstützung
  • Hands-free-Sprachsteuerung mit Alexa dank eingebauter Mikrofone und Lautsprecher
  • Sprachsteuerung anderer Geräte im Wohnzimmer per Infrarot, HDMI-CEC und Cloud
  • Besonders leistungsfähig und zukunftssicher dank sechs Kerne und 2 GB RAM
  • Ethernet-Adapter und IR-Verlängerung im Lieferumfang

Wenn es einfach nur um das Streaming geht, reicht auch der Fire TV Stick 4K weiterhin völlig aus. Der Stick liefert genau wie der Würfel hochauflösende UHD-Inhalte an den Fernseher und unterstützt HDR, HDR10, HDR10+ und sogar Dolby Vision. Außerdem ist der Fire TV Stick 4K natürlich viel kleiner als der Fire TV Cube. Der Stick verschwindet bestenfalls vollständig hinter dem Fernseher und lässt sich auch mal problemlos mitnehmen – und er kostet nur die Hälfte.

Fire TV Stick 4K Vorteile in der Übersicht:

  • Streaming in 4K Ultra HD-Auflösung und HDR (HDR10, HDR10+, HLG, Dolby Vision)
  • Dolby Atmos-Unterstützung
  • Klein und leicht: Verschwindet hinter dem Fernseher und ist transportabel

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung

Preis: 5999 Euro

Preisangabe ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.