Kodi 18.2 ist da und hat Verbesserungen für das Fire TV und den Fire TV Stick im Gepäck

Kodi 18.2 ist da und hat für das Fire TV und den Fire TV Stick im GepäckRund zwei Monate nach dem Release von Version 18.1 macht das Mediencenter wieder einen Sprung. Kodi 18.2 ist da und bringt neben vielen allgemeinen Optimierungen auch gezielte Verbesserungen für die Nutzung auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick mit.

Kodi, ehemals XBMC, lässt sich ganz einfach per Sideloading auf dem Fire TV und dem Fire TV Stick installieren und verwandelt das Streaming-Gerät auch dank zahlreicher Erweiterungsmöglichkeiten und Plugins in ein vollwertiges Mediencenter. Kodi 18 „Leia“ bekommt nun das zweite größere Wartungs- und Bugfix-Update spendiert, das ohne echte Neuheiten auskommt. Kodi 18.2 sorgt aber rund zwei Monate nach Kodi 18.1 erneut für viele Optimierungen und Verbesserungen.

Im Changelog sind viele Verbesserungen für Android aufgelistet, von denen auch der Fire TV Stick und das Fire TV mit ihrem auf Android basierenden Fire OS-Betriebssystem profitieren. Gezielte Optimierungen für die Streaming-Adapter von Amazon gibt es ebenfalls. Die Entwickler haben ein paar Probleme bei der automatischen Anpassung der Bildwiederholrate behoben und einige Absturzursachen ausgebügelt, die zum ungewollten Neustart von Fire TV und Fire TV Stick führen konnten.

Kodi 18.2 steht ab sofort auf der offiziellen Webseite zum Download bereit. Das Aktualisieren von Kodi klappt anschließend ganz einfach – inklusive Backup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.